Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Zugvögel über dem Philosophenwald Richtung Süden :-)

Gießen | Gleich mehrere große Zugvögelformationen um 13.45h auf dem Weg Richtung Süden über dem Philosphenwald.
Was ein Anblick bei dem herrlich blauen Himmel!
Bei meiner einfachen Kamera muß man schon genau gucken, wo sie sind, ich habe sogar schon etwas vergrößert :-)

Kein eingeschränkter Reiseverkehr und keine vorgeschriebene Abstandshaltung! Freiheit!!!

Wann wird's für uns wohl mal wieder so sein???

 
 

Mehr über

Zugvögel (41)Natur (796)Herbst (460)Freizeit (482)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

#kulturkirche20 - powered by förderverein thomas morus e.v. - www.morusfreunde.de
Förderverein setzt gute Arbeit fort // Sommerkulturkirche 2021 // Herbstprogramm // Pilgern auf dem Butterweg
In seiner letzten Sitzung hat der Vorstand der Freunde und Förderer...
Das JUZ-Team das beim „No Label Bandcontest“ in Gießen Hier waren sie im Background und Catering tätig. In einer noch Maskenfreien Zeit
Auch das JUZ ist geschlossen!
Seit mehr als zehn Jahren besteht bereits das Jugendzentrum...
Die Sonne genießen!
Statt Krokodil im Wasser habe ich doch tatsächlich eine sich sonnende Schildkröte im Petersee bei Lich abgelichtet. Sachen gibt's?!
Idylle pur heute 10.30h
"Herbstzauber"! So herrlich ist's am Schwanenteich :-)Schöne kurze Momente einfach genießen, gerade jetzt in der Coronaphase!!!
Helauuuu!!! Auch zu hause kann man viel Spaß haben :-) Lachen und positives Denken ist die beste Medizin! Also los geht's!!!
Miesmuscheln irischer Art mit Guinness
Die Monate mit „R“ sind traditionelll die Monate in denen Muscheln...

Kommentare zum Beitrag

Friedel Steinmueller
4.032
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 06.11.2020 um 19:24 Uhr
Das sind Kraniche nach der Anordnung zu urteilen.
Jetzt sieht man die Vogelschwärme wieder oft.
"Zugvögel sind es allemal; aber ohne die BahnCard!"
Kurt Wirth
3.499
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 06.11.2020 um 19:26 Uhr
Man kann aber auch fragen: Wann werden sie nicht mehr ziehen? (Artensterben, Nahrungsmangel, Klimawandel - Notwendigkeit zum Ziehen entfällt etc.)
Heike Bitzer
908
Heike Bitzer aus Gießen schrieb am 06.11.2020 um 21:40 Uhr
Das sehe ich zum Glück nicht ganz so pessimistisch!!!
Jetzt heißt es erst recht positiv denken und keine Ängste schüren.
Wir kriegen das noch hin. Die nächste Generation ist schon schlauer, da bin ich mir sicher. Ich meine jetzt nicht die Zugvögel, sondern das Tier Mensch :-)
Christine Stapf
8.372
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 07.11.2020 um 09:40 Uhr
Frau Bitzer, so sehe ich es auch, und kann daher Ihrem Kommentar nur zustimmen. Nur positives Denken kann etwas bewirken, etwas auf den Weg bringen. Was die nächste Generation betrifft, so macht sie öffentlich was unsere und die davor nicht groß interessiert hat, sonst wäre es nicht 5 vor 12.
Kurt Wirth
3.499
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 07.11.2020 um 14:38 Uhr
Ja nun, ich glaube ja auch, daß der "große Öko-Knall" noch verhindert werden kann und halte mich insofern für positiv denkend. Ich möchte da auch nicht unbedingt auf die nächste Generation warten. Die Musiker der Bordkapelle der sinkenden Titanic dachten aber auch positiv, konnten aber nichts mehr ändern und wußten dies vermutlich auch.

Die auch angesprochene Einschränkung des Reiseverkehrs halte ich in dem Zusammenhang für nebensächlich.
Christine Stapf
8.372
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 07.11.2020 um 18:53 Uhr
Die nächste Generation ist zum Beispiel die Generation meiner Tochter von Mitte 30, die im Gegensatz zu alten Menschen längerfristig etwas für den Klimawandel unternehmen können.
Was die Musiker auf der Titanic dachten, weiß ich nicht, was ich jedoch weiß ist, dass meine Mitpatienten und ich den Krebs ohne eine positive Einstellung nicht so gut überstanden hätten.
Wer sich in negative Gedanken hüllt, hat schon verloren.
Heike Bitzer
908
Heike Bitzer aus Gießen schrieb am 08.11.2020 um 12:55 Uhr
Danke für die Kommentare. Insbesondere Frau Stapf.Bei mir läufts parallel fast genauso, nur daß ich 2 Töchter im besagten Alter habe und 4 Enkel, die auch umweltmäßig schon ganz anders sensibilisiert sind. Gesundheitlich kämpfe ich schon 10 Jahre, aber die positive Energie laß ich mir nicht nehmen :-)))
Energiefresser einfach abprallen lassen und ignorieren!!!
Beste Medizin :-))
Christine Stapf
8.372
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 08.11.2020 um 19:29 Uhr
Frau Bitzer, Ihnen alle guten Wünsche :-)
Heike Bitzer
908
Heike Bitzer aus Gießen schrieb am 09.11.2020 um 08:21 Uhr
Vielen Dank, das wünsche ich Ihnen und allen Lesern und dem GAZ Team ebenfalls :-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heike Bitzer

von:  Heike Bitzer

offline
Interessensgebiet: Gießen
Heike Bitzer
908
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eichgärtenallee wird zur REIHERALLEE :-) Die Nestbesetzung hat begonnen! Im letzten Jahr habe ich schon über 55 Nester gezählt!
... und nun lächelt mal alle eine Runde mit !!!:-))
Hier ein paar muntere lustige Gesellen, die für gute Stimmung sorgen...

Weitere Beiträge aus der Region

!!! WICHTIG - SEIT FEBRUAR AUFFALLEND VIELE KANARIENVÖGEL AUFGEFUNDEN !!!
*** BITTE HELFEN SIE MIT *** Bereits im Februar dieses Jahres...
Für mehr Transparenz im Parlament
Fehler im System - zum Akteneinsichtsausschuss "Bahndammdurchstich"
Am 4. März wurde er also mit dem Bericht an die...
[Hörbuchtipp] Krieg der Welten – H. G. Wells, Hörspiel
Inhalt : GELESEN VON PETER KIRCHBERGER, TILL HAGEN, SANTIAGO...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.