Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

John Lennon wäre heute 80 Jahre

Gießen | Er war ein guter und wichtiger Musiker.

Du wirst vielleicht sagen, ich sei ein Träumer, so heißt es in dem Song IMAGINE, eines der besten Kompositionen von Lennon als Solist. Er engagierte sich in der Friedensbewegung, was auch in seinen Texten zum Ausdruck kam. In der letzten Strophe heißt es :
„Stell dir vor, all die Menschen,
Sie teilten sich die Welt, einfach so!
Du wirst vielleicht sagen, ich sei ein Träumer,
Aber, ich bin nicht der einzige!
Und ich hoffe, eines Tages wirst auch du einer von uns sein,
Und die ganze Welt wird eins sein“.

John Lennon war einer der wichtigsten „Pilzköpfe“. Lennon und sein Bandkollege bei den Beatles, Paul McCartney sorgten für die Songs, die oft in den Charts auf Platz 1 landeten. Dieses Duo gehört zu den erfolgreichsten Komponisten der Popmusik.
Am 9. Oktober 1940 wurde John Winston Lennon in Liverpool geboren. Im Laufe seines Lebens war er Komponist, Musiker, Autor und auch Friedensaktivist.
Lennon war in erste Ehe mit Cynthia Lennon, von 1962 – 1968 verheiratet. In dieser Ehe wurde Julian geboren. Noch vor seiner Scheidung von Cynthia kam John Lennon mit Yoko Ono zusammen. Mit ihr war er von 1969 bis zu seinem Tod 1980 verheiratet.
Mehr über...
Lennon war ein sehr politischer Mensch, was er auch in seinem Song "Give Peace A Chance „ zum Ausdruck bringt. Wegen Alkohol und Drogenproblemen war er mehrfach in Entzügen.
1975 zieht das Paar Lennon/Ono nach New York um. Am 9. Oktober 1975, an seinem 35. Geburtstag kam der Sohn Sean zur Welt. Zu dieser Zeit ist die musikalische Karriere von Lennon beendet, er widmet sich nur noch der Erziehung seines Sohnes Sean. Seine Frau Yoko kümmert sich von nun an um die Finanzen.
John Lennon konnte nur 5 Jahre mit seinem Sohn verbringen, denn am 8. Dezember 1980, gerade einmal 40 Jahre, wurde er von einem geistig verwirrten auf der Straße vor seiner Wohnung erschossen. An diesem Tag wird John Lennon zu einer Ikone der verstorbenen Musiker.
Der Attentäter Mark David Chapman gab als Begründung für seine Tat an, dass er es nicht ertragen konnte, dass Lennon Genügsamkeit predigte, selber aber mit seiner Familie im Luxus lebte.
Was auch immer der Grund für Chapman gewesen sein mag John Lennon zu ermorden ist für die Erinnerung, die die Menschen an den ehemaligen Beatle haben, unerheblich.
John du schaust von oben auf deine Fans, die dir alle gute Wünsche zu deinem 80. Geburtstag senden.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Etabliert in Stadt und Region: Kulturkirche St. Thomas Morus
Katholische Pfarrei St. Thomas Morus ohne Förderverein nicht mehr vorstellbar / Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand im Amt
In der jüngste Mitgliederversammlung der Freunde und Förderer der...
Institut für musikalische Ausbildung präsentiert Konzertveranstaltungen bis zum Jahresende
Die beiden Leiter des Instituts für musikalische Ausbildung in...
BLUESDOCTOR: "Unsere Medizin ist rau und schmutzig!"
Songs From The Timbered House / BLUESDOCTOR Benefizkonzert zugunsten "Musik statt Straße" am 15. August in Kulturkirche St. Thomas Morus
##Benefizkonzert am 15.8.20 unter freien Himmel in St. Thomas...
Es sind noch Plätze frei!
https://www.orgel-information.de/News/2020/6/20200609_3.html
Open Stage - Offene Bühne für jedermann
NICHT VERGESSEN! Am Freitagabend, 28.08.20 19 Uhr OPEN STAGE / Offene Bühne in der Sommerkulturkirche
Endlich wieder Musik machen. Endlich wieder vor Publikum auftreten....
#kulturkirche20 - powered by förderverein thomas morus e.v. - www.morusfreunde.de
Förderverein setzt gute Arbeit fort // Sommerkulturkirche 2021 // Herbstprogramm // Pilgern auf dem Butterweg
In seiner letzten Sitzung hat der Vorstand der Freunde und Förderer...
Das Sahnehäubchen mit Pipi
Er kam, sang und siegte. Dieser Mann hat einfach eine gesegnete...

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.935
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 09.10.2020 um 19:24 Uhr
Imagine, wahrscheinlich das beste atheistische Lied das jemals geschrieben wurde.
13
Katja Müller aus Gießen schrieb am 11.10.2020 um 21:51 Uhr
Herr Schmidt, Sie schreiben wirklich großartige Kommentare
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christine Stapf

von:  Christine Stapf

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christine Stapf
8.283
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Präsenzparteitag mit 600 Delegierten
Ich finde es schon sehr befremdlich, dass zu Coronazeiten der...
Pro Bahn gegen Tiervorstellungen
Ich fand es doch sehr befremdlich diesen Kommentar unter zwei...

Weitere Beiträge aus der Region

Mit dem geschmückten Türkranz fängt für mich die Adventszeit an
Adventszeit - 1. Advent, die erste Kerze brennt
Ist immer wieder schön die Zeit vor Weihnachten. Der Türkranz begrüßt...
Tonisha Baker vom BC Pharmaserv Marburg erzielte bei der Heimniederlage gegen Freiburg neun Punkte. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg verliert gegen Freiburg
Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga: BC Pharmaserv Marburg –...
Präsenzparteitag mit 600 Delegierten
Ich finde es schon sehr befremdlich, dass zu Coronazeiten der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.