Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Gießen Bulls spenden 1500 Euro an Familie in Ostfriesland

Ailin Usener übergibt den symbolischen Scheck an die G`s
Ailin Usener übergibt den symbolischen Scheck an die G`s
Gießen | Die Gießener-Fans des Triple-Siegers FC Bayern München haben auch in der Coronazeit immer die Augen offen, wo ihre Hilfe gebraucht werden könnte. Und so kam es im Rahmen einer Vorstandssitzung zufällig dazu, dass ein Mitglied des Vorstandes eine 15 Minuten lange Sprachnachricht erhielt. Diese 15 Minuten hatten es so in sich, dass der Vorstand des Gießener FC Bayern München Fanclubs Giessen Bulls umgehend beschloss der Familie Wibke und Christan G. etwas Gutes zu tun.

Wibke G. leidet an Endometriose, einer Frauenkrankheit, welche spät erkannt wird und in der medizinischen Welt ein relativ stilles Dasein fristet. Aber eine Krankheit, die es in sich hat und den betroffenen Frauen das Leben Wort wörtlich zur Hölle macht. Einer der unerwünschten Nebeneffekte dieser tückischen Erkrankung ist, dass die Frauen in der Regel Unfruchtbar sind, bzw. nur unter schwersten Bedingungen und mit Hilfe künstlicher Befruchtung Schwanger werden können. Zudem müssen die betroffenen Frauen oftmals lange Jahre auf eine Diagnose warten, die oftmals erst im Rahmen einer Bauchspiegelung gestellt werden kann. Zuvor werden die Frauen oft von ihren Ärzten nicht ernst genommen oder phasenweise auch als Hypochonder abgestempelt.

Mehr über...
So auch bei Wibke und Christian, die seit Jahren erfolglos versuchten ein Kind zu bekommen, dann hatte es endlich im Dezember 2019 wirklich funktioniert und das Paar wurde mit Zwillingen schwanger. Doch leider nahm damit ein weiteres Drama seinen Anfang. Zunächst hieß es eines der Kinder im Mutterleib sei an Trisomie 18 erkrankt, dass andere Kind aber gesund. Somit wuchs die Hoffnung, dass das Paar Glück im Unglück und wenigstens eines der beiden Babys, die Schwangerschaft gut überstehen würde. Jedoch hatte das Schicksal es nicht gut gemeint und das Paar erfuhr ein paar Wochen vor der Geburt bei einer Untersuchung, dass das gesunde Kind im Mutterleib verstorben sei und das Kranke aber noch am Leben. Als die beiden diese Nachricht verdaut hatten und ihren Fokus auf die Geburt der beiden einstellten, passierte es … auch das zweite Kind hatte es leider nicht geschafft, so dass die beiden Babys tot entbunden werden mussten. Die Sternenkinder befinden sich mittlerweile auf Ihrer großen Reise um die Welt, sie wurden kürzlich auf der See bestattet.

Bei dem Versuch das Ganze zu verarbeiten und den Kopf frei zu bekommen, verunglückte Christian - hunderte Kilometer von seiner Frau entfernt - schwer und landete, zum Glück zeitlich begrenzt, im Rollstuhl. Das Ganze dann auch noch genau maßgeschneidert zur Kurzarbeit, die die Familie ebenfalls hart getroffen hatte.

Obendrauf in dieser schweren Zeit machte sich auch noch beim Familienhund und Kinderersatz „Manni“ eine tückische Krankheit bemerkbar, einem seltenen Nerven-Sydrom, welches auch ihn fast von dieser Welt genommen hätte. Aber hier war das Glück endlich mal auf der Seite der gebeutelten Familie G. und der kleine Hund erholt sich jetzt von seiner Erkrankung und ist auf dem Wege der Besserung.

Die Gießen Bulls hoffen der Familie G. mit der Finanzspritze etwas unter die Arme greifen zu können und Ihnen - egal in welcher Art und Weise - damit etwas Gutes zu tun.

Wer mit Familie G. oder mit den Gießen Bulls in Kontakt treten möchte, kann dies gerne per E-Mail unter info@giessenbulls.de tun.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Herzensangelegenheit: Doris Blasini spendet an Förderverein Palliativ Pro - Spende kommt in voller Höhe schwerst- und unheilbar erkrankten Menschen zugute
"Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, es macht Freude und es...
„Ene mene muh – und raus bist Du!“
Wie eben im Radio zu hören, ist Clemens Tönnies als...
M. Lücke-Schmidt, Erwin Kuhn, Mirjam Weiß-Arzet, Edgar Niebergall
Spendenübergabe durch Edgar Niebergall
Edgar Niebergall spendet Hospiz-Verein 360,00 EURO Schon seit...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marco Usener

von:  Marco Usener

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marco Usener
135
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stefanie Schmidt, Peter Weissner, Prof. Andreas Hahn und Marco Usener
Gießener Bayern Fans spenden erneut 2500 Euro
Seit 2009 findet die Weihnachtsfeier der Gießener Bayernfans in...
Die Spendertruppe
Nach der Blutspende kommt die Schnupperfahrt nach München
Die Mitglieder des FC Bayern Fanclub Gießen Bulls nutzten die...

Weitere Beiträge aus der Region

dm Drogerie Markt aus Lollar stattet D- und C-Juniorinnen mit Hygiene- und Pflegeartikel aus
+++dm Drogerie Markt aus Lollar stattet D- und C-Juniorinnen mit...
LUARENZIA - BERICHT AUS DEM NEUEN ZUHAUSE
Laurenzia war das erste und hoffentlich letzte Corona-Opfer aus dem...
Zweckmässigkeit und Kunst wusste das Bauhaus zu verbinden
101 - Jahre Bauhaus
Vortrag mit „Lichtbildern“ und Diskussionsmöglichkeit der VHs...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.