Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Pool von ehrenamtlichen Peer BeraterInnen der EUTB Beratungsstelle Gießen hat sich gegründet!

Gießen | Ende August fand das erste offizielle Treffen der ehrenamtlichen Peer BeraterInnen der EUTB Beratungsstelle Gießen statt.

Mit jemandem sprechen, der eigene Erfahrungen teilt: Man weiß, wie gut das tun kann. Die EUTB Beratungsstelle bietet nun Tandem Peer-Beratungen für alle Ratsuchenden an. Peer-to-Peer-Beratung ist Beratung unter Gleichgestellten.

Nicht nur die Unabhängigkeit ist ein besonderes Merkmal an der EUTB Beratungsstelle in Gießen, die es nun seit Mai 2018 für alle Ratsuchenden aus Stadt und Landkreis Gießen gibt. Ein weiterer wichtiger Eckpfeiler ist die Peer-Beratung.

Dabei handelt es sich um ein Beratungsangebot von Betroffenen für Betroffene. Das heißt, die beratende und die ratsuchende Person verfügen über ähnliche Erfahrungen oder befinden sich in vergleichbaren Lebenssituationen.

Die ergänzende unabhängige Beratungsstelle in Gießen, eine von rund 500 in ganz Deutschland, möchte nun die Peer-Beratung weiter ausbauen. Neben den hauptamtlichen Beraterinnen Elena Benz und Amanda Dechant, die ebenfalls (Angehörigen-)Peers sind, unterstützen nun auch persönlich betroffene Peers die Beratungsstelle ehrenamtlich.

Nach den Begrüßungsworten von den Vorsitzenden Martina Ertel und Sven Germann des Träger Vereins „Ich bin dabei e.V.“, gab es eine Vorstellungsrunde aller Anwesenden. Schnell wurde deutlich, dass die ehrenamtlichen Peers nicht nur aufgrund ihrer Biographie und ihren bereits gemachten Erfahrungen und Kompetenzen eine große Bereicherung darstellen. Einige der ehrenamtlichen Peer-BeraterInnen haben erfolgreich eine Peer-Berater-Ausbildung absolviert.

Das Konzept der Gießener Beratungsstelle sieht die Peer- Beratung immer in einem Tandem vor. Tandem Beratung meint, dass zum Beispiel ein/e BeraterIn mit einer kognitiven Einschränkung gemeinsam mit einer/m BeraterIn ohne diese Einschränkung berät, wobei die Rollen zwischen den Beratenden klar getrennt sind. Die stärkenden Funktionen der Peer-Beratung übernimmt der Mensch mit Beeinträchtigung als positives Rollenbild. Fachwissen stellt die gut ausgebildete Beratungsperson ohne oder mit einer anderen Behinderungserfahrung zur Verfügung.

Die Themen der Peer-Berater sind sehr vielfältig. So verfügen die Peers bspw. über Erfahrungen im Bereich der psychischen Erkrankung, selbständiges Leben mit einer kognitiven Einschränkung, Umgang mit verschiedenen Erkrankungen oder schwierige Arbeitsverhältnisse. Was alle gemein haben ist die Freude daran, den Ratsuchenden der EUTB bald mit ihren Erfahrungen auf Augenhöhe zur Seite zu stehen, Sie als ExpertInnen in eigener Sache zu sehen und Ihnen (auch) als gutes Beispiel zu dienen.

Ratsuchende, die das Angebot der Peer-Beratung nutzen möchten, können sich bei der EUTB Beratungsstelle per E-Mail unter info@teilhabe-giessen.de oder telefonisch unter 0641 984 384 85 melden.

Weitere Informationen und Kontakt:
EUTB Beratungsstelle Gießen
Frau Benz / Frau Dechant
Beraterinnen
Frankfurterstraße 12
35390 Gießen
Telefon: +49(0) 641 984 384 85
E-Mail: info@teilhabe-giessen.de
Website: www.teilhabe-giessen.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Vorstand: von links: Martina Heide-Ermel (Bi Sozialpsychiatrie e.V.), Amélie Methner (EX-IN Hessen e.V.), Horst Viehl (Lebenshilfewerk Marburg e.V.), Bernd Gökeler 1. Vorsitzender (DMSG Hessen e.V.), Jan-Eric Schulze (SHM e.V.), Wolfgang Urban stellve
„Der Anspruch auf Teilhabe ist ein Menschenrecht, der Weg dies für ALLE zu erreichen verlangt spürbare Veränderungen.“
Konstanz durch Veränderung bei der Beratung von Menschen mit...
Freuen sich über eine gute Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Heinz-Jürgen Schmoll, Thomas Michalke sowie (2.v.r.) Holger Brusius und Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen.
„Froh, dass die Lebenshilfe mit im Boot ist“ - Mitarbeiter*innen der Reha-Werkstatt Mitte setzen Beschilderungen für HessenForst instand
Giessen/Pohlheim (-). HessenForst und die Lebenshilfe Gießen freuen...
Verantwortliche Vertreter aller am Neubau beteiligten Akteure freuen sich über die offizielle Eröffnung des neuen Lebenshilfe-KiFaZ „Sophie Scholl“.
„Dieses Haus beginnt ab heute zu leben“ - Lebenshilfe eröffnet neues Kinder- und Familienzentrum „Sophie Scholl“
Giessen (-). Auch in Zeiten der Pandemie stagniert der Motor der...
Dieser Spendenbetrag allein aus dem Verkauf von selbstgestrickten Socken kann sich sehen lassen: Barbara Fandré (l.) freut sich über die Zuwendung von Liesel Puhl und den “Fingerfertigen”.
Warme Socken für den guten Zweck - "Fingerfertige aus Langgöns" spenden 1.320 Euro an PalliativPro e.V.
Wie viele Strümpfe es genau waren, die von den „Fingerfertigen“,...
22.Welttag des Stotterns
Guten Morgen liebe Leut', Heute ist der 22.Oktober der 22.Welttag...
Antrag auf Pflegeleistungen - Pflegegrad auch bei Demenz
Mit dem Älterwerden können viele Fragen auftauchen. Wer kümmert sich...
Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht entschlossenes Handeln
Der Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht sich ein entschlossenes Handeln...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) EUTB Beratungsstelle Ich bin dabei e. V.

von:  EUTB Beratungsstelle Ich bin dabei e. V.

offline
Interessensgebiet: Gießen
EUTB Beratungsstelle Ich bin dabei e. V.
42
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
EUTB Beratungsstelle feiert zweiten Geburtstag
EUTB Beratungsstelle feiert zweiten Geburtstag Seit nun zwei...
EUTB Beratungsstelle Gießen weiterhin für Sie erreichbar
Liebe KollegInnen, NetzwerkpartnerInnen und Interessierte der EUTB...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Verkehrswendeplan, in dem die Fahrradstraßen auf dem Anlagenring enthalten sind
Gießener Einzelhandelsspitze hat recht: Ein umfassender Verkehrswendeplan ist nötig!
Verkehrswende-Aktive geben dem Gießener Einzelhandel recht: „Die...
Gloria läuft wieder aus Hamburg aus. An den Masten "kleben" die Matrosen.
Segelschulschiff "GLORIA" (Kolumbien) in Hamburg
Nach der gestrigen Vorstellung der "EAGLE" will ich's aber damit auch...
Bei der Anfahrt über die B401 fahre ich über den vereisten Küstenkanal
Zum Moor im Schnee bei der Gedenkstätte Esterwegen
Sonntag 14. Februar. Wetter kalt es hatte geschneit, aber die Straßen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.