Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Elf künftige Fachkräfte

Elf neue Gesichter: Auch in diesem Jahr ermöglichen die Stadtwerke Gießen wieder jungen Menschen einen optimalen Start ins Berufsleben.
Elf neue Gesichter: Auch in diesem Jahr ermöglichen die Stadtwerke Gießen wieder jungen Menschen einen optimalen Start ins Berufsleben.
Gießen | Bei den Stadtwerken Gießen haben elf junge Menschen eine Ausbildung begonnen. Wie üblich erhielten sie eine ausführliche Einführung – selbstverständlich coronatauglich modifiziert.

Auch in diesem Jahr starten bei den Stadtwerken Gießen (SWG) wieder elf junge Leute eine vielversprechende Karriere. Zwei haben sich den Beruf des Fachinformatikers für Systemintegration ausgesucht. Drei der Neulinge lassen sich zu Elektronikern für Betriebstechnik ausbilden. Weitere zwei junge Männer haben das Ziel, Anlagenmechaniker, Fachrichtung Anlagenbau, Instandhaltung und Rohrsystemtechnik zu werden. Zwei angehende Fachangestellte für Bäderbetriebe, ein Industriekaufmann in spe und ein zukünftiger Berufskraftfahrer komplettieren das Team. Letzterer wechselt für den zweiten Teil seiner Ausbildung zum Tochterunternehmen MIT.BUS.

Azubi-Startwoche trotz Corona
Wie üblich empfingen die SWG ihre neuen Auszubildenden mit der Azubi-Startwoche, die mit der herzlichen Begrüßung von Matthias Funk, dem technischen Vorstand der SWG, begann. „Wir geben zwar den Rahmen vor, aber inzwischen überlassen wir die Organisation
Mehr über...
der Veranstaltung weitgehend den Auszubildenden im letzten Lehrjahr“, erklärt Ruth Biehl-Franze. Die SWG-Ausbilderin hat das Programm zusammen mit ihrer Kollegin Claudia Grünbein entwickelt und seit 2006 ständig aktualisiert. In diesem Jahr kam es natürlich zu spürbaren Veränderungen im Ablauf. „Wir mussten einige bewährte Aktionen anpassen oder sogar ganz streichen“, ergänzt Ruth Biehl-Franze. So fiel beispielsweise der Empfang mit den Eltern und das gemeinsame Frühstück dem Corona-Virus zum Opfer. „Die aktuellen Hygieneregeln haben das nicht zugelassen“, führt die Ausbilderin weiter aus.

Mit der Azubi-Startwoche verfolgen die SWG ein wichtiges Ziel: Den Neulingen möglichst viel zu zeigen, damit sie sich von Anfang an sicher im neuen, noch ungewohnten Umfeld bewegen. Dazu gehört natürlich eine Rallye über das Werksgelände, um sich einen ersten räumlichen Überblick zu verschaffen. Mindestens genauso wichtig ist aber die Vermittlung von Wissen, was die Organisation angeht. Wer macht was im SWG-Konzern? Wie führe ich meinen Ausbildungsnachweis? Welche Rechte und welche Pflichten habe ich? Diese und viele andere Fragen klärten sich im Laufe der Woche. Außerdem erhielten die Novizen einen ersten Einblick in die Strategie der SWG.
Mit Besuchen im kleinen SWG-Museum, in der Erdgas-Kugel, im Mittelzonenbehälter an der B49 und im Wasserwerk Queckborn ging eine für die elf neuen SWG-Auszubildenden spannende und informative erste Arbeitswoche zu Ende. In deren Verlauf haben die Ausbilder der Stadtwerke Gießen die Basis für einen optimalen Start ins Berufsleben gelegt. Läuft alles wie geplant, legen die elf jungen Menschen in drei bis dreieinhalb Jahren – abhängig vom Ausbildungsgang – ihre Prüfungen ab. Und es wäre nichts Außergewöhnliches, wenn wieder die eine oder der andere mit besonderen Leistungen abschneiden würde. Denn bei den SWG genießt das Thema Ausbildung höchsten Stellenwert. Folgerichtig kümmern sich die Ausbilderinnen und Ausbilder die gesamte Zeit über um die Absolventen und dienen ihnen als Ansprechpartner oder bisweilen sogar als Vertraute. Dieses gute Klima führt nicht nur zu herausragenden Prüfungsergebnissen, sondern sorgt darüber hinaus für eine extrem niedrige Abbrecherquote.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das große Spruchband vor dem Haupteingang der privatisierten Klinik
1.-Mai-Aktion am Universitätsklinikum Gießen
Unabhängige Aktivist*innen haben vor dem Haupteingang des Gießener...
Offener Brief des Bündnisses 2035Null an die Oberbürgermeisterin der Stadt Gießen
Eigentlich hätten am 28. April die Ergebnisse der internen...
Fehlendes Bekenntnis der SWG zur Klimaneutralitätsverpflichtung 2035Null
Unsere Pressemitteilung vom 05. Juli: Klimabündnis fordert:...
Corona: Stadtbusse verkehren nach Samstagsfahrplan
Die Entwicklung in Sachen Corona führt jetzt zu Anpassungen der...
Großbaustelle macht Busumleitungen nötig
Ab Betriebsbeginn am 4. Mai fahren zahlreiche Stadtbusse auf...
SWG passen Busfahrpläne dem Bedarf an
Ab dem 27. April gehen einige Schülerinnen und Schüler wieder zur...
Schwimmvereine können wieder trainieren
Ab dem 15. Juni öffnen die Stadtwerke Gießen das Westbad für Vereine,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadtwerke Gießen AG

von:  Stadtwerke Gießen AG

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadtwerke Gießen AG
4.163
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...
Eine außergewöhnliche Saison endet
Am 20. September öffnen die Gießener Bäder das Freibad Ringallee zum...

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.