Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Stolz über die Wertschätzung vor Ort“ - Mitarbeiter der Lebenshilfe Gießen liefern Bestellung des Kölner Unternehmens Hennes‘ Finest persönlich ab

Die gefüllten Postkarten der Lebenshilfe Gießen sorgen nun auch in Köln für Aufsehen. V.l.n.r.: Lebenshilfe-Produktionsmitarbeiter Torsten Heil, Jürgen Gall, Hennes‘ Finest-Geschäftsführer Sebastian Brimmers, Melanie Hagedorn sowie Christoph Kühl.
Die gefüllten Postkarten der Lebenshilfe Gießen sorgen nun auch in Köln für Aufsehen. V.l.n.r.: Lebenshilfe-Produktionsmitarbeiter Torsten Heil, Jürgen Gall, Hennes‘ Finest-Geschäftsführer Sebastian Brimmers, Melanie Hagedorn sowie Christoph Kühl.
Gießen | Giessen/Köln (-). In der Gießener Reha-Werkstatt (Standort Mitte) im Erdkauter Weg, einer Rehabilitationseinrichtung für Menschen mit chronisch-psychischer Erkrankung, entstehen unter anderem die Eigenprodukte der Lebenshilfe Gießen. Darunter auch die beliebten Stil mal anders-Postkarten: Postkarten zum Verschenken und Verschicken – gefüllt mit Trinkschokoladen- beziehungsweise Cappuccino-Pulver oder gemahlenem Kaffee in Bio-Qualität, neuerdings zudem mit einer hochwertigen BBQ-Gewürzmischung oder Bienenblumensamen. Auch der Kölner Pfefferhändler Hennes‘ Finest wurde auf den Verkaufsschlager der Lebenshilfe Gießen aufmerksam und meldete sich kürzlich mit einem besonderen Auftrag. Insgesamt 5.000 unterschiedlich bedruckte Postkarten sollten mit Pfefferkörnern aus Kambodscha befüllt werden. Die erste Lieferung von 2000 Karten brachten Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen nun persönlich in die Domstadt.

„Die Idee entstand kurzfristig: Wir dachten, wir fahren direkt zum Kunden, gemeinsam mit zwei Mitarbeitern, Herrn Torsten Heil und Herrn Christoph Kühl, die mit der Produktion vertraut sind. Wir wollten ihnen
Mehr über...
gerne zeigen, was mit den fertigen Produkten passiert, wer hinter dem Kundennamen steht – damit unsere Mitarbeiter sehen, was ihre hervorragende Arbeit bewirkt.“, erläutert Melanie Hagedorn, die die Reise gemeinsam mit ihrem Kollegen vom Vertrieb und Marketing der Lebenshilfe Gießen, Jürgen Gall, begleitete.

Die beiden Produktionsmitarbeiter der Lebenshilfe, so Hagedorn, kamen mit Sebastian Brimmers – einem von drei Hennes‘ Fines-Geschäftsführern – schnell ins Gespräch, erfuhren viel Hintergrundwissen über Pfeffer und konnten sogar an einer Pfefferverkostung in der „Pfeffer Boutique“ des Unternehmens in der Kölner Moltkestraße teilnehmen.

„Ich denke, dass es für unsere Mitarbeiter ein schöner Besuch bei einem Kunden war, sie waren sehr stolz über die Wertschätzung, die sie vor Ort erfuhren. Sie haben sich nachträglich dafür bedankt, doch eigentlich ist so etwas selbstverständlich. Sie arbeiten schließlich an den Aufträgen – und sind der Kopf hinter solchen Aufträgen“, so Hagedorn.

Über den Besuch aus Mittelhessen freute sich auch Sebastian Brimmers: „Das hat einfach Spaß gemacht. Am Ende ist es schön, die Menschen und Gesichter hinter der Zusammenarbeit und den Produkten sehen zu können.“
Melanie Hagedorn machte im Nachgang zudem noch auf einen weiteren Aspekt aufmerksam: „Diese Zusammenarbeit macht einmal mehr deutlich: Wir können auch überregional agieren und unsere Kunden für unsere Produkt und unsere Arbeit begeistern.“

Das Sortiment von Hennes‘ Finest findet sich auf www.hennesfinest.com.

Die Eigenprodukte der Lebenshilfe Gießen entdecken Sie im Lebenshilfe-Webshop unter www.stilmalanders.de. Für besondere Anfragen oder Kundenwünsche steht Jürgen Gall (Koordination Produktentwicklung und Vertrieb, E-Mail: j.gall@lebenshilfe-giessen.de, 0641 97509-480) zur Verfügung.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Eine gute Stimmung herrschte bei der Willkommensveranstaltung für die neuen FSJler*innen und Azubis der Lebenshilfe Gießen, die von (1. Reihe, v.l.n.r.) Dirk Oßwald (Vorstand), Ursel Seifert (Geschäftsführung) und Maren Müller-Erichsen begrüßt wurden.
"Eine große Bereicherung" - 83 junge Menschen beginnen FSJ oder praktischen Ausbildungsteil bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim (-). Wie bereits im vergangenen Jahr, freut sich die...
Tischler-Azubi Joel Harms und Schreinermeister sowie zukünftiger Ausbilder Andreas Gruppe freuen sich auf die gemeinsamen Tätigkeiten in der Schreinerei der Gießener Reha-Werkstatt (Standort Mitte).
Vom FSJ direkt in die Ausbildung: Lebenshilfe Gießen bildet erstmals Tischler aus
Pohlheim/Giessen (-). Die Lebenshilfe Gießen gilt in der Region als...
Aus Gründen der Corona-Pandemie verzichtete die Lebenshilfe auf ein Gruppenfoto und zeigt die bisherigen und neuen Führungskräfte in Form einer Collage.
Magnus Schneider in den Ruhestand verabschiedet - Neue Geschäftsführungen bei Tochtergesellschaften der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim/Gießen (-). Die Lebenshilfe Gießen zählt als gemeinnütziges...
V.l.n.r.: Karl-Ludwig Enders (Seniorchef Enders), Lebenshilfe-Aufsichtsratsvorsitzende Maren Müller-Erichsen, Wohnstättenleitung Thomas Kühne, Enders-Betriebsratsvorsitzender Egon Diehl sowie Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald.
Großzügige Spende statt Weihnachtsfeier - Belegschaft und Geschäftsführung der Firma Enders unterstützen „Aktion 68.000“ der Lebenshilfe Gießen
Giessen/Pohlheim/Reiskirchen (-). Die Lebenshilfe Gießen freut sich...
Lebenshilfe Gießen fordert Corona-Prämie auch für Mitarbeitende der Behindertenhilfe
Pohlheim (-). Die Corona-Pandemie ist eine riesige Herausforderung...
Warm, bunt, schick: Christine (links) investiert viel Zeit und Arbeit in die Herstellung der modischen Filzwoll-Pantoffeln. Tafö-Gruppenleitung Sabine Reuter (rechts) unterstützt sie unter anderem beim Verkauf.
Warme Füße mit Stil – Tagesförderstätten-Mitarbeiterin begeistert mit selbstgestrickten Pantoffeln
Lollar/Pohlheim (-). Was gibt es Schöneres zur kalten Jahreszeit als...
Freuen sich über eine gute Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Heinz-Jürgen Schmoll, Thomas Michalke sowie (2.v.r.) Holger Brusius und Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen.
„Froh, dass die Lebenshilfe mit im Boot ist“ - Mitarbeiter*innen der Reha-Werkstatt Mitte setzen Beschilderungen für HessenForst instand
Giessen/Pohlheim (-). HessenForst und die Lebenshilfe Gießen freuen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
843
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mitarbeiter*innen der Gießener Reha-Werkstatt (Standort Mitte) stellen das beliebte Spiel „FuBi 2.0“ in Handarbeit her.
„Genial gemacht, macht super viel Spaß“ - Fußball-Billard „FuBi 2.0“ der Lebenshilfe Gießen in VOX-Sendung getestet
Pohlheim/Giessen (-). Die Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen...
Über 60 FSJ-Plätze bietet die Lebenshilfe Gießen pro Jahr an. Über die konkreten Möglichkeiten eines Freiwilligendienstes informiert das gemeinnützige Unternehmen im Rahmen einer Online-Veranstaltung. (Bildquelle: Lebenshilfe/D. Maurer)
Online-Info-Veranstaltung zum Thema FSJ
Für junge Menschen im Alter zwischen 16 und 26 Jahren bietet die...

Weitere Beiträge aus der Region

Christoph Wysocki bleibt Trainer des Pharmaserv-Teams. Foto: Christoph Luchs Photography
Christoph Wysocki bleibt BC-Trainer
Der BC Pharmaserv Marburg plant auch für die kommende Saison mit...
1.000 Bäume für Rödgener Wälder
Die Freie Wähler Rödgen, der Freie Wähler Stadtverband Gießen und die...
Kastration der Katzen bedeutet Tierschutz
Der Frühling kommt - und mit ihm die Babyzeit! Doch so süß die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.