Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

WISSENSWERTES - GASSI GEHEN AUF ASPHALT IM SOMMER!

Gießen | Heute handelt es sich um Hundepfoten, die sehr empfindlich auf Hitze reagieren können. Geschützt durch unser Schuhwerk spüren wir Menschen oft nicht, wie überhitzt der Straßenbelag ist.

Asphalt kann an Sommertagen bis 60 °C heiß werden. Obwohl die Pfotenballen des Hundes deutlich dicker sind als seine übrige Haut, kann es zu Verbrennungen kommen. Hunde haben in den Pfoten keine Wärme- sondern nur Kälterezeptoren.
Sie spüren die Hitze am Boden nicht, sondern reagieren erst mit Schmerzen durch entstandene Verbrennungen. Also dann, wenn es zu spät ist. Der Hund kann sich durch das Fehlen der Hitzerezeptoren selbst nicht schützen und ist somit auf vorausschauendes Verhalten und Hilfe von Frauchen oder Herrchen angewiesen.
Vor allem Gassi gehen in der Innenstadt mit ausgedehnten Runden in der Fußgängerzone bei Pausen vor den Schaufenstern sollten vermieden oder auf kühlere Morgen- und Abendstunden verschoben werden.
Wenn Mensch selbst spüren will, wie heiß der Bodenbelag ist einfach den Handrücken mehrere Sekunden auf den Asphalt halten oder barfuß darüber laufen.
Betonwege und steinige Feldwege können sich ähnlich wie die Asphaltstraßen aufheizen und sollten ebenfalls gemieden werden. Ideal ist es die Hunderunde z. B. in den kühlen Wald oder auf Wiesen zu verschieben.

Erste Symptome einer Verbrennung können Schmerzen, Rötungen und Schwellungen der Pfoten sein (I. Grad). Gefolgt von Brandblasen (II. Grad) und Verbrennungen durch alle Hautschichten (III. Grad).
Bis dahin können handwarmes fließendes Wasser oder Umschläge helfen. Doch Vorsicht! Keine Kühlakkus aus dem Gefrierfach direkt auf die Pfoten geben, sondern in ein Tuch wickeln.
Haben die Pfoten nun tatsächlich Schaden genommen, sollte der Tierarzt aufgesucht werden.

Tierschutzverein Gießen und Umgebung e.V.
Vixröder Straße 16
35396 Gießen
Telefon: 0641/5 22 51
http://www.tsv-giessen.de
E-mail: info@tsv-giessen.de

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Info Botanischer Garten Lahnberge Marburg
Kastenhaltung der Schweine - Die Nachfrage regelt das Angebot
Vor wenigen Monaten wurde das Verbot der betäubungslosen...
TSV Gießen und Umgebung e.V. - Spendenaufruf - Die Lager sind leer!
Willst Du mir was Gutes tun? Liebe Tierfreunde, wir wollen Sie...
Zeit zum Ausmisten - Handy-Sammel-Aktion
Entsorgen Sie umweltgerecht Ihre alten Handys, Smartphones oder...
SENIOR BENNY - EIN LIEBER KUSCHELBÄR
Benny ist bereits ein älterer Herr, der zu uns kam, weil seine...
KATZENKINDER
Wie jedes Jahr im Frühsommer, so ist auch dieses Jahr unsere...
MINZE - EINE SCHÖNE UND LIEBENSWERTE HÜNDIN - VERMITTELT
Mastin Espanol-Mix Minze (*01.05.18) ist nicht nur eine traumhaft...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Tierheim Gießen

von:  Tierheim Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Tierheim Gießen
1.680
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Nymphensittich OLE
DIE ZEIT DER IGELKINDER
Wir bekommen zurzeit viele Anrufe von Tierfreunden, die einen...

Weitere Beiträge aus der Region

Traditioneller Sparkasse Gießen Silvesterlauf findet statt
(jth) In Zeiten in denen regelmäßig Volksläufe in der Region wegen...
Stephanie Orlik von den SWG (links) übergab das Sprungbrett. Neben den Kindern freuen sich Natalie Stieler (Helferin Kinderturnen, Zweite von links), Cara Jean La Monica (Übungsleiterin Kinderturnen) und der 1. Vorsitzende des TSV Launsbach Volker Cloos.
Die ideale Basis
Mehr als 80 Kinder turnen beim TSV Launsbach. Dafür braucht es...
Herbst - eine farbenfrohe Zeit
Herbst eine Zeit des Abschiedsnehmens. Nochmal zeigt uns die Natur...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.