Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Rosendorf Steinfurth

Gießen | In Steinfurth, dem ältesten und größten deutschen Rosendorf, dreht sich alles um die Rose. Steinfurth ist ein Stadtteil von Bad Nauheim im Wetteraukreis. Bereits 1868 wurde hier die erste deutsche Rosenschule von Heinrich Schultheis gegründet, der die Rosenzucht in England erlernt hatte. Um die Jahrhundertwende lebten schon 60 Familien vom feldmäßigen Rosenanbau. Um 1930 existierten über 200 Betriebe, die jährlich 15 Mio. Pflanzen in alle Welt verkauften (das war ca. 40% der gesamten deutschen Rosenproduktion). Heute existieren noch 30 Betriebe und das Rosendorf ist weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt.
Neben mehreren öffentlichen Blumenschaugärten, die in den Sommermonaten von zahlreichen Touristen besucht werden, gibt es seit 1974 das Deutsche Rosenmuseum, das eine kulturgeschichtlich orientierte Dauerausstellung zeigt und über die weltweit größte Fachbibliothek zur Rosenzucht verfügt. Die Sonderausstellung „Rosenblätter – Rosenliteratur aus 500 Jahren“ erwartet die Besucher täglich von 14.00 bis 17.00 Uhr. Das Café ist seit heute wieder geöffnet.
In einigen Betrieben kann die „Königin der Blumen“ in vielen verschiedenen Farben und Formen bestaunt und erworben werden. Wenn man noch etwas Zeit mitbringt lohnt sich ein Stöbern in den Läden, wo man viele Produkte rund um die Rose findet (zum Beispiel Rosenseife, Rosentee, Rosenschokolade, Rosensalz, Rosenzucker, Porzellan, Servietten und Bücher). Oder man lässt sich mit einer Tasse Rosentee zwischen den intensiv duftenden Blumen nieder.

Das Rosenmuseum
1

Mehr über

Rose (51)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Christine Stapf
8.211
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 05.08.2020 um 19:40 Uhr
Danke für den Bericht und die schönen Aufnahmen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Thekla Schulz-Nigmann

von:  Thekla Schulz-Nigmann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Thekla Schulz-Nigmann
1.530
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Neulich haben Hühner bei uns „Camping“ gemacht
Vom 26.08. bis zum 09.09.2020 bekamen wir Besuch: Wanderhühner lebten...
Denkmal im Theaterpark
Röntgen-Jahr 2020
Vor 125 Jahren entdeckte Wilhelm Conrad Röntgen an der Universität...

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.