Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Singen und Tanzen zum Jubiläum - Kinder- und Familienzentrum Anne Frank der Lebenshilfe Gießen feiert 25. Geburtstag im Freien

Tanz und Musik duften beim Geburtstagsfest des KiFaZ Anne Frank in Reiskirchen natürlich nicht fehlen. Martin Pfeiffer präsentierte ein Repertoire aus bekannten Kinderliedern, bei denen alle mitsingen und mittanzen konnten.
Tanz und Musik duften beim Geburtstagsfest des KiFaZ Anne Frank in Reiskirchen natürlich nicht fehlen. Martin Pfeiffer präsentierte ein Repertoire aus bekannten Kinderliedern, bei denen alle mitsingen und mittanzen konnten.
Gießen | Reiskirchen (-). Das Kinder- und Familienzentrum Anne Frank in Reiskirchen ist 25 Jahre alt! Zunächst war ein großes Fest für die Kinder, deren Familien und Freunde geplant. Birgit Klein, die das KiFaz der Lebenshilfe Gießen seit drei Jahren leitet, wollte das Jubiläum trotz der Corona-Krise begehen – und vor allem ein kleines Gartenfest für die Kinder veranstalten, das den geltenden Corona-Regelungen entspricht. Der traumhaft sonnige Vormittag mit dem Kinderlieder-Sänger Martin Pfeiffer war dann alles andere als eine Notlösung, sondern entsprach dem pädagogischen Konzept der Einrichtung: im Mittelpunkt stehen die Kinder mit ihren Bedürfnissen, Entwicklungspotenzialen und ihrem kreativen Ausdruck.

Zu dem Fest waren – coronabedingt – nur die aktuell 113 Kinder des KiFaz im Alter von eins bis sechs Jahren eingeladen, sowie Rebecca Neuburger-Hees, Bereichsleiterin Kindertagesstätten und Dirk Oßwald, Vorstand der Lebenshilfe Gießen. Lange Dankesreden waren im Programm nicht vorgesehen – es ging gleich los mit Musik und Gesang. Martin Pfeiffer, der als Gitarrist und Sänger für den Festtag engagiert wurde, hatte ebenfalls die Kinder im Fokus und präsentierte ein Repertoire aus bekannten Kinderliedern, bei denen alle mitsingen konnten. Während die Kinder zunächst noch im Gras saßen und dem Sänger lauschten, trauten sie sich nach und nach vor und begannen, sich gemeinsam mit dem Sänger auf der Terrasse zur Musik zu bewegen.

Das Kinder- und Familienzentrum Anne Frank wurde 1995 als zweite große Kindertagesstätte der Lebenshilfe Gießen gegründet. Seit 2013 ist es Kinder- und Familienzentrum und verfolgt den Ansatz der Sozialraumorientierung. „Mir ist es ein großes Anliegen, unsere Einrichtung mit den Menschen, die hier leben, zu vernetzen“, sagt Birgit Klein. „Wir haben Kooperationen mit dem örtlichen Musik- und Sportverein sowie einem Seniorenheim aus der direkten Nachbarschaft. Bis zum Beginn der Pandemie gehörte es zu unserem Alltag, dass wir regelmäßig Besuch aus dem Seniorenheim bekamen. Wir freuen uns sehr darauf, diese nachbarschaftlichen Kontakte hoffentlich bald wieder aufnehmen zu können“, beschreibt Klein ihr Verständnis von Sozialraumorientierung.

Auch für Rebecca Neuburger-Hees, die das KiFaz Anne Frank von 2010 bis 2013 leitete, verfügt das Kinder- und Familienzentrum über besondere Qualitäten: „Hier wird über den Tellerrand geschaut. Die Strukturen dafür sind über viele Jahre natürlich gewachsen – und sollen sich auch in den nächsten 25 Jahren frei entfalten.“

Nach dem bewegten Konzert gab es für alle Eis „bis zum Abwinken“, wie es Leitung Birgit Klein formulierte. Der Fest-Vormittag zeigte, dass das, was zunächst als Einschränkung wirkte, zu einer Lockerung der Jubiläumskonventionen führte: Die, die da sind, sind genau die Richtigen! Nämlich rund 100 glückliche KiFaz-Kinder, die sich an der Sonne und dem Wind erfreuten, Lieder hörten, sangen, tanzten und sich nach Lust und Laune bewegten. Auch für Sänger Martin Pfeiffer bot dieser Vormittag eine Lockerung der Corona-Beschränkungen, da er das erste Mal seit mehr als drei Monaten wieder vor Publikum auftreten durfte – und dafür viel Applaus erntete.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Über Reiskirchen gesichtet.
Die rauchende Wolke
Unter anderem auf dem Bild zu sehen sind Jobcenter-Geschäftsführerin Monika Kessler (3.v.r.), Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald (4.v.r.), Lebenshilfe-Aufsichtsratsvorsitzende Maren Müller-Erichsen (5.v.r.) sowie proLiLo-Geschäftsführer Swen Groß (4.v.r.).
„Wir freuen uns auf einen guten Umgang miteinander“ - Inklusionsfirma proLiLo Gastrowelt gGmbH übernimmt Jobcenter-Kantine
Rund ein halbes Jahr mussten sich die 275 Mitarbeiterinnen des...
Das Team der Intensivstation einer Klinik in Schwalmstadt freut sich über die wichtigen Gesichtsvisiere für die tägliche Arbeit in Zeiten des Coronavirus.
Gesichtsvisiere aus dem 3D-Drucker - Lebenshilfe Gießen beteiligt sich an Aktion des „Makerspace Gießen“
Pohlheim/Giessen/Schwalmstadt (-). Auch die Lebenshilfe Gießen...
Zeigen ein Herz für die Tiere Australiens: Die Kinder des Kinder- und Familienzentrums Helen Keller. Mittig mit Spendenkasten zu sehen ist Ole (6), von dem die Initiative für die Spendenaktion ausging.
„Impuls ging von den Kindern aus“ - Kinder- und Familienzentrum Helen Keller sammelt 595 Euro für australische Tierwelt
Die Bilder der verheerenden Buschbrände in Australien bewegen nicht...
V.l.n.r.: Jan Hillgärtner (Stellv. Bereichsleitung Wohnen, LH), Daniel Beitlich (Geschäftsführer Revikon), Maren Müller-Erichsen (Aufsichtsratsvorsitzende LH), Thomas Kühne (Wohnstättenleitung), Laura Ahlke (Revikon) und Dirk Oßwald (Lebenshilfe-Vorstand)
„Aktion 68.000 – Wünsche werden wahr“ - Zuwendung der Firma Revikon bedeutet Startschuss für Spendenaufruf der Lebenshilfe Gießen
Ende des Jahres 2020 plant die Lebenshilfe Gießen die Eröffnung einer...
Regenbogen wie diese sind nun auch in den Fenstern einiger Watzenborn-Steinberger Kita-Kinder zu sehen.
Frühe Osterhasen und Regenbogen an den Fenstern - Team der Lebenshilfe-Kita in Watzenborn-Steinberg denkt auch in Zeiten von Corona an seine Kinder
Pohlheim (-). Auch die Kita der Lebenshilfe Gießen in der...
VHS-Kursleiter Oliver Neundorf (links) mit seinen TanzschülerInnen in der Tagesförderstätte Garbenteich.
„Limes-Shuffle“ für alle - Volkshochschule des Landkreises und Lebenshilfe Gießen bieten gemeinsam inklusive Kurse an
Pohlheim/Giessen (-). „Side, close, side, close, side, close, side,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
644
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Jörg Stommel (Mitte, Leitung Limeswerkstatt) und Mitarbeiterinnen der LiLo Küchenbetriebe der Lebenshilfe Gießen freuen sich auf den Abschluss der Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten. Im Hintergrund zu sehen: Die Baustelle des Eingangsbereichs.
Brandschutzsanierung und Modernisierungsarbeiten in der Limeswerkstatt voraussichtlich in drei Monaten abgeschlossen
Pohlheim (-). Derzeit führt die Lebenshilfe Gießen an einigen...
Noch wird gewerkelt, voraussichtlich Ende Dezember sollen die Bauarbeiten für die neuen Wohneinheiten sowie das inklusives Kinder- und Familienzentrum der Lebenshilfe Gießen, das 2021 eröffnet, aber beendet sein.
Neubau am Alten Flughafen fast fertig – Sozialraum-Projekt der Lebenshilfe Gießen mit Potenzial für Wohn- und Begegnungszentrum
Giessen/Pohlheim (-). Im neuen Stadtareal „Am Alten Flughafen“...

Weitere Beiträge aus der Region

Rosendorf Steinfurth
In Steinfurth, dem ältesten und größten deutschen Rosendorf, dreht...
Liebe Jazzfreunde, am Samstag den 15.08.2020 ab 16 Uhr geht es mit der Band SaxOrganic im 1.Jazz-Club Grünberg e.V. weiter!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Liebe Jazzfreunde, am Samstag den...
Leichter saisonbedingter Anstieg der Arbeitslosigkeit
Im Juli waren im Bezirk der Arbeitsagentur Gießen 20150 Menschen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.