Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Singen und Tanzen zum Jubiläum - Kinder- und Familienzentrum Anne Frank der Lebenshilfe Gießen feiert 25. Geburtstag im Freien

Tanz und Musik duften beim Geburtstagsfest des KiFaZ Anne Frank in Reiskirchen natürlich nicht fehlen. Martin Pfeiffer präsentierte ein Repertoire aus bekannten Kinderliedern, bei denen alle mitsingen und mittanzen konnten.
Tanz und Musik duften beim Geburtstagsfest des KiFaZ Anne Frank in Reiskirchen natürlich nicht fehlen. Martin Pfeiffer präsentierte ein Repertoire aus bekannten Kinderliedern, bei denen alle mitsingen und mittanzen konnten.
Gießen | Reiskirchen (-). Das Kinder- und Familienzentrum Anne Frank in Reiskirchen ist 25 Jahre alt! Zunächst war ein großes Fest für die Kinder, deren Familien und Freunde geplant. Birgit Klein, die das KiFaz der Lebenshilfe Gießen seit drei Jahren leitet, wollte das Jubiläum trotz der Corona-Krise begehen – und vor allem ein kleines Gartenfest für die Kinder veranstalten, das den geltenden Corona-Regelungen entspricht. Der traumhaft sonnige Vormittag mit dem Kinderlieder-Sänger Martin Pfeiffer war dann alles andere als eine Notlösung, sondern entsprach dem pädagogischen Konzept der Einrichtung: im Mittelpunkt stehen die Kinder mit ihren Bedürfnissen, Entwicklungspotenzialen und ihrem kreativen Ausdruck.

Zu dem Fest waren – coronabedingt – nur die aktuell 113 Kinder des KiFaz im Alter von eins bis sechs Jahren eingeladen, sowie Rebecca Neuburger-Hees, Bereichsleiterin Kindertagesstätten und Dirk Oßwald, Vorstand der Lebenshilfe Gießen. Lange Dankesreden waren im Programm nicht vorgesehen – es ging gleich los mit Musik und Gesang. Martin Pfeiffer, der als Gitarrist und Sänger für den Festtag engagiert wurde, hatte ebenfalls die Kinder im Fokus und präsentierte ein Repertoire aus bekannten Kinderliedern, bei denen alle mitsingen konnten. Während die Kinder zunächst noch im Gras saßen und dem Sänger lauschten, trauten sie sich nach und nach vor und begannen, sich gemeinsam mit dem Sänger auf der Terrasse zur Musik zu bewegen.

Das Kinder- und Familienzentrum Anne Frank wurde 1995 als zweite große Kindertagesstätte der Lebenshilfe Gießen gegründet. Seit 2013 ist es Kinder- und Familienzentrum und verfolgt den Ansatz der Sozialraumorientierung. „Mir ist es ein großes Anliegen, unsere Einrichtung mit den Menschen, die hier leben, zu vernetzen“, sagt Birgit Klein. „Wir haben Kooperationen mit dem örtlichen Musik- und Sportverein sowie einem Seniorenheim aus der direkten Nachbarschaft. Bis zum Beginn der Pandemie gehörte es zu unserem Alltag, dass wir regelmäßig Besuch aus dem Seniorenheim bekamen. Wir freuen uns sehr darauf, diese nachbarschaftlichen Kontakte hoffentlich bald wieder aufnehmen zu können“, beschreibt Klein ihr Verständnis von Sozialraumorientierung.

Auch für Rebecca Neuburger-Hees, die das KiFaz Anne Frank von 2010 bis 2013 leitete, verfügt das Kinder- und Familienzentrum über besondere Qualitäten: „Hier wird über den Tellerrand geschaut. Die Strukturen dafür sind über viele Jahre natürlich gewachsen – und sollen sich auch in den nächsten 25 Jahren frei entfalten.“

Nach dem bewegten Konzert gab es für alle Eis „bis zum Abwinken“, wie es Leitung Birgit Klein formulierte. Der Fest-Vormittag zeigte, dass das, was zunächst als Einschränkung wirkte, zu einer Lockerung der Jubiläumskonventionen führte: Die, die da sind, sind genau die Richtigen! Nämlich rund 100 glückliche KiFaz-Kinder, die sich an der Sonne und dem Wind erfreuten, Lieder hörten, sangen, tanzten und sich nach Lust und Laune bewegten. Auch für Sänger Martin Pfeiffer bot dieser Vormittag eine Lockerung der Corona-Beschränkungen, da er das erste Mal seit mehr als drei Monaten wieder vor Publikum auftreten durfte – und dafür viel Applaus erntete.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Eine gute Stimmung herrschte bei der Willkommensveranstaltung für die neuen FSJler*innen und Azubis der Lebenshilfe Gießen, die von (1. Reihe, v.l.n.r.) Dirk Oßwald (Vorstand), Ursel Seifert (Geschäftsführung) und Maren Müller-Erichsen begrüßt wurden.
"Eine große Bereicherung" - 83 junge Menschen beginnen FSJ oder praktischen Ausbildungsteil bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim (-). Wie bereits im vergangenen Jahr, freut sich die...
Tischler-Azubi Joel Harms und Schreinermeister sowie zukünftiger Ausbilder Andreas Gruppe freuen sich auf die gemeinsamen Tätigkeiten in der Schreinerei der Gießener Reha-Werkstatt (Standort Mitte).
Vom FSJ direkt in die Ausbildung: Lebenshilfe Gießen bildet erstmals Tischler aus
Pohlheim/Giessen (-). Die Lebenshilfe Gießen gilt in der Region als...
Aus Gründen der Corona-Pandemie verzichtete die Lebenshilfe auf ein Gruppenfoto und zeigt die bisherigen und neuen Führungskräfte in Form einer Collage.
Magnus Schneider in den Ruhestand verabschiedet - Neue Geschäftsführungen bei Tochtergesellschaften der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim/Gießen (-). Die Lebenshilfe Gießen zählt als gemeinnütziges...
V.l.n.r.: Karl-Ludwig Enders (Seniorchef Enders), Lebenshilfe-Aufsichtsratsvorsitzende Maren Müller-Erichsen, Wohnstättenleitung Thomas Kühne, Enders-Betriebsratsvorsitzender Egon Diehl sowie Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald.
Großzügige Spende statt Weihnachtsfeier - Belegschaft und Geschäftsführung der Firma Enders unterstützen „Aktion 68.000“ der Lebenshilfe Gießen
Giessen/Pohlheim/Reiskirchen (-). Die Lebenshilfe Gießen freut sich...
Lebenshilfe Gießen fordert Corona-Prämie auch für Mitarbeitende der Behindertenhilfe
Pohlheim (-). Die Corona-Pandemie ist eine riesige Herausforderung...
Warm, bunt, schick: Christine (links) investiert viel Zeit und Arbeit in die Herstellung der modischen Filzwoll-Pantoffeln. Tafö-Gruppenleitung Sabine Reuter (rechts) unterstützt sie unter anderem beim Verkauf.
Warme Füße mit Stil – Tagesförderstätten-Mitarbeiterin begeistert mit selbstgestrickten Pantoffeln
Lollar/Pohlheim (-). Was gibt es Schöneres zur kalten Jahreszeit als...
Freuen sich über eine gute Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Heinz-Jürgen Schmoll, Thomas Michalke sowie (2.v.r.) Holger Brusius und Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen.
„Froh, dass die Lebenshilfe mit im Boot ist“ - Mitarbeiter*innen der Reha-Werkstatt Mitte setzen Beschilderungen für HessenForst instand
Giessen/Pohlheim (-). HessenForst und die Lebenshilfe Gießen freuen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
832
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
IMPFormations-Moderatorin Banu Kamaran-Kornberger im Dialog mit dem Gießener Virologen Prof. Dr. Friedemann Weber.
Virologe Prof. Dr. Weber beantwortete Fragen zu Corona-Impfungen - Digitale Info-Veranstaltung der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim/Giessen (-). Noch gibt es viele Unsicherheiten und Bedenken,...
V.l.n.r.: Werner Boller, Jan Hillgärtner (Stellv. Bereichsleitung, Lebenshilfe Gießen), Dirk Oßwald (Vorstand Lebenshilfe Gießen), Bernd Acker (ACP Projektmanagement), Marius Reusch (Bürgermeister Langgöns) sowie Thomas Raab (Raab + Schmale).
Fünf Millionen Euro für ein modernes Zuhause - Spatenstich für neue Lebenshilfe-Wohnstätte in Lang-Göns
Pohlheim/Lang-Göns (-). Die Tiefbauarbeiten sind bereits im vollen...

Weitere Beiträge aus der Region

Rachel Arthur erzielte gegen ihr Ex-Team 13 Punkte. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg siegt in Heidelberg
Arbeitssieg! Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga:  SNP Bascats...
Uwe Koperlik (gipanic) und Karin Solms-Turski ("Justus"-Projektteam) bei der symbolischen Spendenübergabe im Weltladen Gießen
In Gießen genießen - und Projekte in Nicaragua fördern
Weltladen überreicht Verkaufsabgabe an...
IMPFormations-Moderatorin Banu Kamaran-Kornberger im Dialog mit dem Gießener Virologen Prof. Dr. Friedemann Weber.
Virologe Prof. Dr. Weber beantwortete Fragen zu Corona-Impfungen - Digitale Info-Veranstaltung der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim/Giessen (-). Noch gibt es viele Unsicherheiten und Bedenken,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.