Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Fehlendes Bekenntnis der SWG zur Klimaneutralitätsverpflichtung 2035Null

Gießen | Unsere Pressemitteilung vom 05. Juli:

Klimabündnis fordert: Stadtwerke Gießen müssen sich klar zur Klimaneutralitätsverpflichtung
2035Null bekennen


Die im Klimabündnis 2035Null vertretenen Organisationen haben in den vergangenen Monaten verschiedene Auftritte und Verlautbarungen der Stadtwerke Gießen, einer 100%igen Tochter der Stadt Gießen, mit Verwunderung registriert, so auch die Präsentation ihrer Bilanz am Mittwoch vergangener Woche.

Eigentlich würde man erwarten, dass die Stadtwerke die Gießener Verpflichtung zur Klimaneutralität bis 2035 als Steilvorlage verstehen, die eigenen Aktivitäten zu überprüfen, neue Tätigkeitsfelder zu entwickeln und sich als Vorreiterin für das Ziel zu positionieren. Stattdessen müssen die Gießenerinnen und Gießener zur Kenntnis nehmen, dass der Vorstand der SWG seit Monaten geflissentlich den wegweisenden Beschluss des Stadtparlaments vom vergangenen September ignoriert, demgemäß Gießen bis 2035 klimaneutral werden muss.

So wurde von den SWG der Energiebericht 2018 mehrere Monate nach der Entscheidung der Stadtverordneten veröffentlicht, ohne dass
Mehr über...
auf das Ziel Bezug genommen wurde. Auch mehrere Auftritte des technischen Vorstands in Agenda-Gruppen sowie im Hauptausschuss des Stadtparlaments ließen nicht erkennen, dass die Chancen dieser politischen Vorgabe wirklich erkannt wurden, geschweige denn genutzt werden sollen. Auf der Homepage der Stadtwerke ist bis heute kein Wort über 2035Null zu finden, das Thema Klimaschutz ist kein eigener Punkt, unter dem sich die entsprechenden Leistungen der SWG bündeln würden. Während andere Stadtwerke die Herausforderungen des Klimaschutzes deutlich pro-aktiver und innovativer aufgreifen, verdeutlichte auch die Präsentation ihrer Bilanz, dass die Botschaft bei den Stadtwerkevorständen nicht wirklich angekommen ist.

In der bei der Präsentation verteilten Pressemitteilung betonte der Vorstand der SWG, dass die Organisation für alle Herausforderungen der Zukunft gewappnet sei, ließ beim „Blick nach vorn“ aber die Gießener Klimaschutzverpflichtung erneut unerwähnt.

Die Frage, die für viele Gießener Klimaschützer*innen daher im Raum steht ist die, wie dieses Vorgehen der Stadtwerke zu interpretieren ist. Der Koordinationskreis 2035Null erwartet daher von den Stadtwerken eine öffentliche Positionierung zu 2035Null.

Der Vorstand der SWG sieht sich laut eigener Aussage in der Sitzung der Lokalen Agenda-Gruppe Energie im Juni selbst als Auftragnehmer, der lediglich an Ausschreibungen der Stadt teilnimmt und dessen Aufgabe es nicht sei, der Stadt proaktiv Vorschläge zu unterbreiten. Es ist daher höchste Zeit, dass der Magistrat im Namen der Stadt Gießen seiner Verantwortung zur Umsetzung der Klimaneutralitätsverpflichtung auch dadurch gerecht wird, dass er seinen wichtigsten Auftragnehmern klar die Richtung weist, sei es durch entsprechende Zielvorgaben die konsequent zu erreichen sind, oder durch unmissverständliche Dienstanweisungen. Ein guter Anfang wäre z.B. ein Plan zum Ausbau der erneuerbaren Energien in Gießen und zum vollständigen Ausstieg aus dem Bezug von Kohlestrom einzufordern, statt sich von den SWG damit abspeisen zu lassen, dass dies aufgrund der Marktlage nicht möglich sei.

Wenn sich die Stadtwerke Gießen nicht als Lokomotive in diesem Vorhaben verstehen und diese Rolle nicht auch aktiv annehmen, wird das ambitionierte Klimaneutralitätsziel der Stadt nur schwer erreichbar sein.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Volle Säle bei den Verkehrswendeveranstaltungen (Foto vom 20.2.2020)
Wertvolle Impulse für eine Verkehrswende
Die ersten fünf Informationsabende der Vortragsreihe „Verkehrswende...
Das große Spruchband vor dem Haupteingang der privatisierten Klinik
1.-Mai-Aktion am Universitätsklinikum Gießen
Unabhängige Aktivist*innen haben vor dem Haupteingang des Gießener...
© Klima-Bündnis
STADTRADELN 2020: 2035Null mit offenem Team am Start
Auch in diesem Jahr nimmt die Stadt Gießen vom 16.05. bis 05.06....
Fronteinstieg bei Bussen ausgesetzt
Ab Samstag, 14. März bleibt bis auf weiteres die vordere Tür der...
Vorsicht vor neuer Betrugsmasche am Telefon
Aktuell versuchen Betrüger, Stromkunden am Telefon zur Herausgabe...
Corona: Stadtwerke Gießen schließen ihr Kundenzentrum am Marktplatz
Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, bleiben ab...
Corona: Stadtwerke Gießen schließen für den Publikumsverkehr
Die von Bund und Ländern beschlossenen Maßnahmen gegen die...

Kommentare zum Beitrag

2035Null - klimaneutrales Gießen
46
2035Null - klimaneutrales Gießen aus Gießen schrieb am 13.07.2020 um 11:50 Uhr
Inzwischen gibt es eine erste Reaktion der SWG im Gießener Anzeiger:

Stadtwerke Gießen weisen Kritik zurück
2035Null - klimaneutrales Gießen
46
2035Null - klimaneutrales Gießen aus Gießen schrieb am 13.07.2020 um 12:04 Uhr
Kurzzusammenfassung der Reaktion der SWG im genannten Artikel:
Bisherige "Erfolge" feiern.
Auf die Komplexität des Themas verweisen.
Abwarten.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) 2035Null - klimaneutrales Gießen

von:  2035Null - klimaneutrales Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
2035Null - klimaneutrales Gießen
46
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Einladung zum Besuch des Dannenröder Forsts - Kein Ausbau der A49
Gerhard Keller, aktiv bei Extinction Rebellion und in der...
Zeichnung: Susanne Köhler
Klimaaktionstage: Zufriedene 2035Null-Aktivist*innen / Peinliche Verweigerung der „bürgerlichen“ Parteien
Sehr zufrieden mit den Erfahrungen und vielen neuen Kontakten zeigen...

Weitere Beiträge aus der Region

Seminargebäude der THM als Fremdkörper in der Bismarckstraße
die „Würfel“, die in keiner Hinsicht den Wunsch des Architekten...
Dem Sonnenaufgang entgegen
TSV Klein-Linden Lauftreff läuft dem Sonnenaufgang entgegen
Junge Rehe als Begleiter, die aufgehende Sonne im Gesicht, ein toller...
Eifriger LENNY
Dobermann-Mix Lenny (*Dez 18) ist ein energiegeladener und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.