Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Linguini Alfredo

Gießen | Gerade bei Pasta gilt, je einfacher das Rezept desto besser das Gericht. Für Linguini Alfredo braucht man genau 3 Zutaten. Linguini, Butter und Parmigiano Regiano.

Rezept für 1 Person:
100 - 150g Linguini
60g Butter
150g Parmesan

Als ersten Schritt und zur Stressvermeidung sollte der Parmesan vorgerieben werden. Dazu die feinste verfügbare Reibe verwenden und gegebenenfalls nocheinmal durch ein feines Sieb geben.

Im nächsten Schritt die Pasta in ausreichend Salzwasser al dente kochen.

Sobald die Pasta kocht eine Pfanne auf niedrigster Stufe ein wenig erwärmen, nicht aber wie zum Braten aufheizen. Die Hitze abstellen und die Butter sanft darin schmelzen lassen.

Wenn die Pasta gar ist mit einer Zange aus dem Kochwasser in die Pfanne geben, das Kochwasser zunächst aufbewahren.

Die Nudeln in der Butter schwenken, rühren und langsam mit dem geriebenen Käse bestreuen. Dazu auch immer löffelweise etwas von dem Pastwasser geben bis sich eine sämige Soße um die Nudeln bildet.

Sobald der Käse eingestreut und die Soße die gewünschte Konstistenz hat kann angerichtet und serviert werden.

Mehr über

Rezept (115)Pasta (8)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Eierlikörkuchen nach Tante Irmgard
Zutaten: 3 Eier 2 Päckchen Vanillezucker 75g Puderzucker 150...
Foto: Shpilberg.Studios-stock.adobe.com
Erdbeer-Tiramissu mit Blaubeeren
Erdbeer-Tiramissu mit Blaubeeren Zuaten: 100 ml...
Schweinefilet überbacken
Zutaten: Schweinefilet, Bandnudeln, Brokkoli, Tomaten, Edelpilzkäse,...

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
11.644
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 08.07.2020 um 20:27 Uhr
Es Rezept zu nennen, ist ja fast schon übertrieben bei drei Zutaten, aber Nudeln in der Art gehören auch zu meinen Leibspeisen. Ich koche sie allerdings in Brühe, die ich anschließend nicht weg schütte, sondern am nächsten Tag zu einem Eintopf weiter verarbeite.
Florian Schmidt
4.880
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 09.07.2020 um 10:11 Uhr
Mit der Brühe hab ich noch nicht probiert. Ich frage mich halt ob die Nudeln dann genug Geschmack annehmen bzw. die Brühe evtl versalzen sein könnte.
Bernd Zeun
11.644
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 09.07.2020 um 23:17 Uhr
Ich mach die Brühe nicht zu kräftig (würze lieber für den Eintopf noch nach), damit der Geschmack der anderen Zutaten nicht beeinträchtigt wird.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Florian Schmidt

von:  Florian Schmidt

offline
Interessensgebiet: Gießen
Florian Schmidt
4.880
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
TV Kritik, Heute: "Ab ins Kloster"
Und einmal mehr stelle ich mir die dringende Frage was, wenn...
Sektenführer der Shincheonji festgenommen. Bericht des Humanistischen Pressedienstes.
Erinnert sich noch jemand an die beiden Artikel auf dieser Seit in...

Veröffentlicht in der Gruppe

Mein Lieblingsrezept

Mein Lieblingsrezept
Mitglieder: 32
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
gleich mal eine Scheibe mit Butter genießen
Ein Karottenbrot ist einfach lecker
Das dachte ich mir als ich dieses Rezept las und wollte es unbedingt...
Linguini Alfredo
Gerade bei Pasta gilt, je einfacher das Rezept desto besser das...

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.