Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Studierende der THM in Gießen geben Einblicke in die Welt der Fotografie

Vier Studentinnen der THM haben vor kurzem einen eigenen Fotografie- und Storytelling-Blog ins Leben gerufen: VITA • RITUS. (Quelle: Christina Brodowsky)
Vier Studentinnen der THM haben vor kurzem einen eigenen Fotografie- und Storytelling-Blog ins Leben gerufen: VITA • RITUS. (Quelle: Christina Brodowsky)
Gießen | Jeder von uns hat besondere Bilder – sei es ganz klassisch zu Hause im Fotoalbum oder auf dem Handy. Hinter diesen Fotos steckt meist eine persönliche Geschichte oder Erinnerung, denn „every photo tells a story“. Diesen Spruch haben sich vier Studentinnen des Masterstudiengangs „International Marketing“ an der THM als Inspirationsquelle für ihren Fotografie- und Storytelling-Blog "VITA • RITUS" genommen. Sie möchten Fotografie zum Leben erwecken, indem sie die Geschichten hinter den Bildern erzählen. Dabei kann jeder – egal ob Profi, Hobby-Fotograf oder Anfänger – ein Foto und die dazugehörige Geschichte auf dem Blog teilen.

Der Name des Blogs setzt sich aus zwei Teilen zusammen: „VITA“ und „RITUS“. Die beiden lateinischen Begriffe bedeuten „Leben“ und „Ritual“ und wurden in das Konzept des Blogs integriert, denn die vier Kommilitoninnen möchten das Teilen von Fotos und einzigartigen Geschichten, die genauso pur sind wie das Leben (VITA) zu einem Ritual (RITUS) werden lassen. Der Begriff „Vitaritus“ ist ein Kunstwort und wurde zu Beginn des Projektes vorgegeben, denn die Suchmaschinenoptimierung ist ein Teil der Aufgabenstellung im Rahmen des Moduls „Digitales Marketing“. Durch diesen Begriff starteten alle Gruppen mit den gleichen Voraussetzungen. Das Ziel des Projektes ist es, dass die Studierenden ihren Blog bekannt machen und verschiedene Kennzahlen optimieren. Hierbei ist beispielsweise die Anzahl der Aufrufe oder die durchschnittliche Verweildauer der Leser auf dem Blog von Bedeutung. Das Thema konnten die Studierenden selbst wählen. So haben sich Christina Brodowsky, Eliana Esposito, Lea Herold und Alena Mandler virtuell zusammengesetzt und sich mögliche Themen überlegt. Die Wahl fiel schließlich durch einen spontanen Einfall auf die Kombination von Fotografie und Storytelling, da alle Teammitglieder von der Fotografie begeistert sind und insbesondere die Kombination aus Geschichten und Fotografie spannend fanden.

Der Blog ist in insgesamt drei Kategorien unterteilt: „Storytelling“, „Reviews and Tips“ und „Learning from“. Die Kategorie „Storytelling“ bildet das Herzstück des Blogs. So wurden bereits besondere Erlebnisse wie eine Safari durch Südafrika, eine besondere Reise nach Cala Ratjada auf Mallorca oder die Geschichte des eigenen Yoga-Studios veröffentlicht. Unter „Reviews and Tips“ finden die Leser hilfreiche Tipps und
Das Team von VITA • RITUS: Christina Brodowsky, Alena Mandler, Eliana Esposito und Lea Herold, v.l.n.r. (Quelle: Alena Mandler)
Das Team von VITA • RITUS: Christina Brodowsky, Alena Mandler, Eliana Esposito und Lea Herold, v.l.n.r. (Quelle: Alena Mandler)
Tricks, insbesondere im Bereich der mobilen Fotografie. Hier veröffentlicht das Team Artikel, in denen sie unter anderem bestimmte Gadgets testen und bewerten, Apps vorstellen oder Tipps zur Bildbearbeitung geben. Dazu wird auch immer ein passendes Video auf dem YouTube-Kanal von VITA • RITUS hochgeladen. Wie die Kategorie „Learning from“ bereits vermuten lässt, werden dort Beiträge von Fotografie-Experten und Profis aus der Region veröffentlicht. Die Themen sind dabei breit gefächert und reichen von „Wie ich mein Hobby zum Beruf gemacht habe“ bis hin zu "Tipps und Tricks für gelungene Nachtaufnahmen".

VITA • RITUS (https://vitaritus-4.de/) möchte allen Fotografie-Begeisterten, seien es Anfänger oder Profis, eine Plattform bieten, auf der sie ihre persönlichen Geschichten hinter den Bildern erzählen und ihr Wissen rund um Fotografie mit anderen teilen können. Aus diesem Grund freut sich das Team immer über begeisterte Gastautoren, die auch gerne einen Beitrag schreiben möchten. Hierbei ist es egal, ob die Beiträge auf Deutsch oder Englisch verfasst werden. Der Fotografie-Blog wurde von Beginn an bilingual angelegt, um mehr Menschen, auch über die Grenzen von Deutschland hinweg, zu erreichen.

Vier Studentinnen der THM haben vor kurzem einen eigenen Fotografie- und Storytelling-Blog ins Leben gerufen: VITA • RITUS. (Quelle: Christina Brodowsky) 1
Vier Studentinnen der... 
Das Team von VITA • RITUS: Christina Brodowsky, Alena Mandler, Eliana Esposito und Lea Herold, v.l.n.r. (Quelle: Alena Mandler)
Das Team von VITA... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Fotos aus dem Botanischen Garten Marburg
Blauer Himmel,wärmende Sonne und jede Menge Motive bot uns gestern...
KONKRET/ABSTRAKT - Ausstellung des Fotografen Michael Ramm aus Kassel am Sonntag, den 8. März um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Vernissage am Sonntag, 8. März 16 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus mit dem Fotograf Michael Ramm aus Kassel
Am kommenden Sonntag, den 8.3.2020, ladt der Förderverein St. Thomas...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Alena Mandler

von:  Alena Mandler

offline
Interessensgebiet: Gießen
11
Nachricht senden

Weitere Beiträge aus der Region

Vitos startet mit psychosomatischer Ambulanz in Gießen
Kurzfristig verfügbares Psychotherapie-Angebot schließt...
Die Demokratie ist weiblich
Wer hat sich schon einmal darüber Gedanken gemacht, welche Wörter...
Vandalismus im Gebiet „In der Hunsbach“ in Wieseck
Der Obst- und Gartenbauverein Gießen-Wieseck e.V. musste letzte Woche...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.