Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Die aktuelle Blütezeit der letzten Tage

Gießen | Einfach mal im Bilde festgehalten, was so die letzten Tage im Gartenbereich und unterwegs in der Blüte steht. Da mir die ein oder andere Pflanze vom Namen her nicht bekannt ist, stelle ich die mal in den Betrag so mit rein!

Auch gewisse Wildpflanzen dürfen bei uns im Garten blühen und sich entwickeln, wie der Giersch. Im Gilbweiderich kann man sehr viele Wildbienen am Nektar sehen, er hat dieses Jahr einen guten Blütenstand.

Gestern konnte ich unterwegs mit dem Fahrrad die ein oder andere Wildpflanze mit dem Smartphone mal aufnehmen! Eine schöne Jahreszeit ist das im Moment und auch die Schmetterlinge kommen immer mehr ins fliegen.

Heute den 22. Juni wurde noch ein Fußmarsch zur Lammerich in Gladenbach gemacht, da gab es auch noch einige Wildpflanzen in den Feldern! Auch an den Feld- und Wegesrändern gab es einige Arten von diesen Wildpflanzen. Es wird dort am Berghang keine intensive Landwirtschaft mehr betrieben, manche Felder liegen brach, bzw. gibt es Zuschüsse!

Das dürfte eine Nelkenart sein
Aus der Nähe aufgenommen und voll geöffnet ist sie
Der Giersch und die Lingusterblüte der Nachbarshecke
Der Gilbweiderich hat dieses Jahr wieder eine tolle Blüte
2
Die Alantpflanze im Bereich von meinem kleinen Teich und dazu die üppigen Waldfarne
Der Gold Mohn in seiner vollen Blüte
In dieser Wildpflanzenwiese unter anderem die Taubenkropflichtnelke, ein Leimkraut, wie sie von der Nicole Freemann beschrieben wurde!
Oder auch eine Wiesenflockenblume in diesem Wildblumenfeld im Salzbödetal bei Bad Endbach
Am Salzböderadweg diese Weidenröschen
So einen kleinen Teichfrosch kann man auch schon mal sehen
5
Noch ein Handyfoto mit dem tollen Mohnblumenfeld in Lohra, in die Richtung Mornshausen/S, aus vergangenen Tagen!
1
Das Jahanniskraut und Wiesen-Labkraut, in einem Wildpflanzenfeld
Diese Wildpflanze ist uns nicht bekannt, haben wir aber selber im Garten, ich gehe mal von einer Ackerwitwenblume aus!
2
Das Phacelia Feld am Berghang
Die Blüten davon mit den Insekten drauf
Eine schöne Malvenblüte und Mädesüß am Wegesrand
Ein unterschiedlich gefärbte Blüte der Schafgarbe

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Überall in der Wiese blühen Wildblumen
Neues von der wilden Ecke- Blüten wohin das Auge sieht
Der Mai ist gekommen, die Bäume und Blumen schlagen aus. Nach dem...
In diesem Jahr hat es vier Blüten von dieser großen und kleinen Pflanze!
Diese Strelitzie ist dieses Jahr ein Blütentraum!
Neues von der wilden Ecke- Nahrungskette auf einem Blick
In der wilden Ecke kann man, mit etwas Geduld die Nahrungskette...
Abgestorbene Fichten und Wildpflanzen darunter
Was am Wegesrand so alles blüht, wenn man es lässt!
Es ist ein schwieriges Thema, was ist Unkraut und was sind...
Die wilde Malve
Jetzt kommen sie ins fliegen, diese Füchschen, wie hier an einer fast verblühten Witwenblume!
Schmetterlings Zeit an den Blüten der Witwenblume

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
28.926
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 22.06.2020 um 16:52 Uhr
Schön so ein Blick in einen anderen Garten. Ich habe einen Beitrag iun Arbeit "Der Garten der Nachbarin." Die hat dieses Jahr viel investiert. Hätte auch Platz für einen Teich ;-)
Wolfgang Heuser
8.361
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 23.06.2020 um 11:27 Uhr
Hallo Peter, ich danke dir zum Interesse und den Kommentaren!

Dieser Beitrag ist zum Teil bei mir im Garten, unterwegs mit dem Fahrrad und zu Fuß in den Feldern in unserem Ortsbereich gemacht worden. So langsam bekomme ich auch die Namen der ein oder anderen Wildblume zusammen, hatte auf Experten-innen zur Bestimmung gehofft! Aber ich habe ja noch verschiedene Fachbücher oder das Internet zum Nachschauen.
H. Peter Herold
28.926
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 23.06.2020 um 15:01 Uhr
Wie sagt schon unsere Kanzlerin "Wir schaffen das" und du ganz sicher. Weiter so.
Otmar Busse
928
Otmar Busse aus Lahnau schrieb am 24.06.2020 um 11:38 Uhr
Diese Bilderserie zeigt uns viel von der derzeitigen wunderbaren und üppigen Blütenpracht.
Vielen Wiesenblumen geht es jetzt an den Kragen, denn die Heuernte hat begonnen. Das liegt aber in der Natur der Dinge und gehört zum Wandel von bewirtschafteten Flächen.
Die Fotos gefallen mir und aus der einen oder anderen Pflanzenbestimmung kann ich immer wieder lernen.
Wolfgang Heuser
8.361
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 24.06.2020 um 21:46 Uhr
Danke zu den Kommentaren!

Das mit der Heuernte konnte ich heute auf meiner Autofahrt im Vogelsberger Land so sehen. Vor einigen Jahren hatte ich mich im Verein noch etwas mehr mit diesem Thema Wildpflanzen beschäftigt. Inzwischen behalte ich nicht mehr so alle Dinge in der Natur und muss mir es immer wieder erarbeiten, aber es mach Spaß!
Nicole Freeman
10.715
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 26.06.2020 um 06:45 Uhr
toller garten. hier finden insekten ein gutes zuhause. vor allem die einheimischen wildpflanzen bewundere ich. kaum jemand erkennt ihren wert und beschimpft sie als unkraut, unnützig kraut wie man im mittelalter zu sagen pflegte. danke für diesen garten!
Wolfgang Heuser
8.361
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 26.06.2020 um 08:59 Uhr
Hallo Nicole, dieser Beitrag besteht aus drei Teilen, die ersten sieben Bilder sind aus unserem Garten. Die nächsten fünf Bilder sind unterwegs mit dem Fahrrad aufgenommen und die letzten sechs Bilder sind von Feldern in unserem Stadtbereich! Dort wird keine intensive Landwirtschaft mehr betrieben und somit bleiben auch etliche Wildpflanzen stehen, Danke zum Kommentar!

Es gab in der Vergangenheit brachliegende Felder mit sehr viel Jakobskreuzkraut, das konnte ich jetzt nicht mehr so sehen! Da wird inzwischen von der Kreisverwaltung des Landkreises wohl vermehrt darauf geachtet.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
8.361
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Am 01. August konnte ich ein Landkärtchen der Sommergeneration von der Flügeloberseite her, mit der Kamera festhalten!
Die Sommergeneration vom Landkärtchen ist wieder da!
Im Sonnenlicht kommen diese markanten Zeichnungen des Perlmutterfalters, an der Unterseite der Flügel zur Geltung
Was für eine tolle Zeichnung hat der Perlmutterfalter!

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Am 01. August konnte ich ein Landkärtchen der Sommergeneration von der Flügeloberseite her, mit der Kamera festhalten!
Die Sommergeneration vom Landkärtchen ist wieder da!
Wer kann helfen, was ist das?
Eine Bekannte hat diese Bilder aufgenommen und weiß nicht was das ist?
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Martin Seeliger - Lakewood Guitars
Gründerstammtisch mit dem Gründer der Lakewood Guitars
Nach drei digitalen Gründerstammtischen, findet der nächste...
Einladung zum Besuch des Dannenröder Forsts - Kein Ausbau der A49
Gerhard Keller, aktiv bei Extinction Rebellion und in der...
Rosendorf Steinfurth
In Steinfurth, dem ältesten und größten deutschen Rosendorf, dreht...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.