Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Schüler*innen der Willy-Brandt-Schule ausgezeichnet

Von links: Latischa Ennigkeit, Gerda Weigel-Greilich, Marianna Neumann, Katharina Siech, Celine Ribeiro da Silva, Mahdi Danandeh, Sophie Neumann, Tabea Kuhn, Projektleiter Wennemar Rustige und Andrea Stremme
Von links: Latischa Ennigkeit, Gerda Weigel-Greilich, Marianna Neumann, Katharina Siech, Celine Ribeiro da Silva, Mahdi Danandeh, Sophie Neumann, Tabea Kuhn, Projektleiter Wennemar Rustige und Andrea Stremme
Gießen | Schüler*innen der Klasse 12 der Fachoberschule Gestaltung der Gießener Willy-Brandt-Schule wurden für ihre Entwürfe zur Außengestaltung der Strandbar im Stadtpark Wieseckaue ausgezeichnet. Gartendezernentin Gerda Weigel-Greilich, zugleich stellvertretende Vorsitzenden des Fördervereins Garten-Stadt Gießen, übergab insgesamt sieben Preise für die besten von einer Jury ausgewählten Entwürfe. Die Übergabe fand vor Ort im Beisein der kommissarischen Schulleiterin Andrea Stremme und des Projektleiters Wennemar Rustige statt – unter Einhaltung aller Abstandsregeln.

Die Arbeiten hatten eine Aufwertung der bisher wenig attraktiven Schilfmatten-Begrenzungen der Strandbar in der Wieseckaue zum Ziel. Mit Unterstützung des Betreibers Christian Trageser hatten die Schüler*innen zunächst Fotos der Strandbar und des Umfeldes gemacht und die Außenwände vermessen. Danach wurden Entwürfe gezeichnet und Anschauungsmodelle gebaut. Die Ergebnisse sind durchaus unterschiedlich. Während einige Entwürfe das Ziel verfolgten, die Strandbar möglichst harmonisch in die Umgebung einzufügen, nahmen andere den Namen „Strandbar“ als Inspiration für eine sommerlich-tropische Gestaltung.

Als Preisträger wurden ausgezeichnet: 2 x Erster Preis: Marianna Neumann und Celine Ribeiro da Silva, Zweiter Preis: Mahdi Danandeh, Dritter Preis: Tabea Kuhn, 3 x Vierter Preis: Katharina Siech, Sophie Neumann und Latischa Ennigkeit. Die Ausgezeichneten erhielten vom Förderverein Garten-Stadt Gießen je einen Einkaufsgutschein. Darüber hinaus ging eine Spende zur Finanzierung zukünftiger Projekte an den Förderverein der Willy-Brandt-Schule.

Bei der Preisverleihung dankten Schulleiterin Andrea Stremme und Stadträtin Weigel-Greilich allen 30 beteiligten Schüler*innen. Weigel-Greilich betonte, alle Entwürfe seien qualitativ hochwertig und die Wahl sei der Jury sehr schwer gefallen. Außerdem lobte sie die Willy-Brandt-Schule für ihre beständige Unterstützung bei der Verschönerung der Stadt Gießen. Sie bekräftigte die Absicht, die beiden ähnlich guten Siegerentwürfe zu verschmelzen und an der Strandbar umzusetzen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Während ich Glück hatte mit diesem Schnappschuss, dürfte es für den Reiher Routine gewesen sein.
Reiher in der Wieseckaue
Gänsenachwuchs in der Wieseckaue und die Unbelehrbaren
Die Wieseckaue am Ostersonntag: Gleich zwei Graugansfamilien, 5...
Baumpflanzung im Teichweg
Gießen macht Stadtgrün - Stadt bedankt sich bei allen aktiven Mithelfer*innen
Seit fast 4 Jahren kümmert sich die Stadt verstärkt auch um die...
Von links: Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Evelina Stober und Jonas Rentrop (Klimaschutzmanagement), Stadträtin Gerda Weigel-Greilich
Neuer Mobilitätskompass der Stadt Gießen vorgestellt
Das Thema „Verkehrswende“ bewegt die Gießener Bevölkerung seit...
Stadt Gießen wirbt auf Müllfahrzeugen für Klimaschutz
Seit letzter Woche sind auf den städtischen Müllsammelfahrzeugen und...
Marion Lorengel (Umweltamt) und Stadträtin Gerda Weigel-Greilich mit einem Themenplakat zum Thema Versickerung, das Teil der virtuellen Ausstellung ist
Weltwassertag am Sonntag, 22. März – Auf den städtischen Internetseiten Wissenswertes zum Thema
Der diesjährige internationale Weltwassertag am 22. März 2020 steht...

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.650
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 18.05.2020 um 10:14 Uhr
Ähhh, ich glaube es nicht. War Wennemar Rustige nicht Sympatisant der BI gegen die Landesgartenschau?

Und jetzt lässt er sich mit Kettensägen-Gerda auf einem Foto abbilden? (Gartendezernentin* Gerda Weigel-Greilich - genau die Person, welche dafür verantwortlich ist, dass um den Schwanenteich die Natur nieder gemacht wurde und wohl auch weiter wird.)

Okay als Lehrer muss er wohl auf der Seite seiner Schüler stehen. Aber warum war er bei dem Termin nicht verhindert (z.B. er hatte gerade da einen Friseurtermin) und hat seinen Vize hin geschickt?

Vielleicht hat Herr Rustige das Damalige auch nur vergessen.

Ich vergesse Nichts: Weg mit der Partei der Arbeiterverräter und deren willigen Vollstrecker von den Nato-Grünen (nicht nur) aus dem Giessener Stadtparlament.

* Herrlich, da versucht sich eine Baumumhauerin ersten Grades mit dem Begriff "Garten" schön zu reden. Das ist als Satire wirklich gut.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadt Gießen Dezernat IV

von:  Stadt Gießen Dezernat IV

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadt Gießen Dezernat IV
249
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gießener Umweltpreis 2020 ausgelobt - Bewerbungen bis 31. Mai möglich
„Das Interesse am Gießener Umweltpreis ist nach wie vor groß und...
Marion Lorengel (Umweltamt) und Stadträtin Gerda Weigel-Greilich mit einem Themenplakat zum Thema Versickerung, das Teil der virtuellen Ausstellung ist
Weltwassertag am Sonntag, 22. März – Auf den städtischen Internetseiten Wissenswertes zum Thema
Der diesjährige internationale Weltwassertag am 22. März 2020 steht...

Weitere Beiträge aus der Region

Bestätigt: Corona Fall an Herderschule Gießen
22 Schüler und zwei Lehrkräfte müssen nach Angaben des Gesundheitsamt...
Foto: MS SHG Marburg-Biedenkopf
Corona macht Menschen mit MS unsichtbar, auch am Welt MS-Tag ?
Anlässlich des Welt Multiple Sklerose Tages am 30.05.2020 zeigt die...
v.l. Christopher Nübel, Familie Bender, Nina Heidt-Sommer
Gießen SPD sagt Danke den Helden des Alltags
Viele Menschen gehen in der Corona-Krise an ihre Grenzen und sorgen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.