Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Das Leben der Wildvögel in unserem Gartenbereich

Immer wieder ein guter Ansitz für Herrn Hausrotschwanz
Immer wieder ein guter Ansitz für Herrn Hausrotschwanz
Gießen | Letztes Wochenende war die Stunde der Gartenvögel, da wurde beobachtet und gezählt. Dieses Wochenende konnte ich in Ruhe das Geschehen bei schönem Wetter in unserem Gartenbereich mir mal ansehen und was darüber schreiben.

Zuerst fiel mir das Futterverhalten der beiden Hausrotschwänze ins Auge, da dürften auch die Nestlinge gefüttert werden. Ein Buntspecht machte sich am Nistkasten der Blaumeisen zu schaffen, diese Specht Art hat wohl auch Jungvögel und braucht Futter! An diesem Nistkasten der Blaumeisen wird seit einiger Zeit gefüttert, aber auch am Nistkasten der Kohlmeisen wird im Minutentakt gefüttert.

Die Grünfinken fliegen im Lebensbaum rum, trillern und sind auch auf Futtersuche. Ein Amselmännchen an der Vogeltränke und wohl auch auf der Futtersuche, bei denen sind die Nester schon zweimal von den Rabenvögel geräubert worden! Das war im letzten Jahr auch so, irgendwann klappt es und ein oder zwei Jungvögel kommen dann durch. Der Sperber ist von Zeit zu Zeit auf der Jagd und erwischt dann schon einmal einen Singvogel, aber das ist eben so in der Natur! Dazu kommen dann die Katzen aus dem Nachbarbereich, die sind zwar gut genährt, aber der Jagdtrieb ist immer da.

Heute am 17. Mai habe ich mal die Zahlen der Stunde der Gartenvögel in unseren Landkreisen Gießen und Marburg-Biedenkopf beim NABU verglichen:
Dabei ist mir aufgefallen, die Blaumeise im Landkreis Gießen kommt auf Platz 9 = minus 36 %.
Im Landkreis Marburg-Biedenkopf kam die Blaumeise auf Platz 5 = minus 28 %, der Haussperling belegt in beiden Kreisen den 1. Platz! Die Amsel belegt den Platz 2, die Kohlmeise den Platz 3, danach gibt es Unterschiede zwischen den Kreisen. Im Landkreis Gießen waren es 689 Vogelzähler und im Landkreis Marburg-Biedenkopf waren es 772 Vogelzähler zu diesem Zeitpunkt!

Immer wieder ein guter Ansitz für Herrn Hausrotschwanz
Frau Hausrotschwanz auf derSuche nach Futter
Rein um die hungrigen Schnäbel zu füttern
Raus um den Kot im Schnabel zu entfernen
1
Sie spekuliert zum Futterplatz hin, diese Ringeltaube
Dazu die Nachbarskatze in ihrem Versteck
2
Im morgentlichen Sonnenlicht ist dieser Grünfink
Amselhahn an der Vogeltränke, der Stein liegt als Rettungsinsel für Insekten in der Tränke!
Frau Amsel im Rasenbereich vom Nachbarn auf Futtersuche
Ein junger schwächliger Ästling vom Haussperling wartet auf Futter

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Beobachten und zählen
Stunde der Gartenvögel 8.-10. Mai 2020
Welche Vögel brüten in unseren Gärten und rund ums Haus? Welche Art...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
28.743
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 16.05.2020 um 17:21 Uhr
Sehr schöne Bilder. Was ist den der gelbe für einer ?
Elke Jandrasits
1.319
Elke Jandrasits aus Buseck schrieb am 16.05.2020 um 18:15 Uhr
Das ist ein Grünfink :)

Was für eine Dramatik im Garten! Unsere Amseln haben ähnliche Probleme, aber kürzlich konnten wir einen Jungvogel am Futterplatz beobachten. Den hatten sie gut genug versteckt.
H. Peter Herold
28.743
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 16.05.2020 um 19:26 Uhr
Ich dachte an Kanarienvogel. So gelb:-)
Wolfgang Heuser
8.192
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 16.05.2020 um 19:35 Uhr
Hallo Peter, das war ein Grünfink im vollen Morgensonnenlicht, die Kamera hat das so rausgebracht.

Mit den Amseln bin ich mal gespannt, ob die nächste Brut geschützter angelegt wird. Das ist jedes Jahr so ein Problem mit diesen Rabenvögeln (Räubern), aber normal regelt sich das in der Natur!

Vielen Dank für die Gedanken und Kommentare!
Irmtraut Gottschald
7.766
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 16.05.2020 um 23:44 Uhr
Sehr schöne Serie. Da ist ja richtig was los bei dir im Garten.
Wolfgang Heuser
8.192
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 17.05.2020 um 10:26 Uhr
Vielen Dank Irmtraut, so ist es, der Einzugsbereich ist vom Kirchberg her, bis zu den Gärten am Hohleweg. Inzwischen sind in diesem Bereich etliche Bäume in den Gärten verschwunden, aber der Vogelbestand hält sich noch einigermaßen!

Ich habe eben gerade meine Vogelzählung vom letzten Jahr, mit dem vom letzten Wochenende verglichen, die kann ich heute noch eingeben, letzter Termin!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
8.192
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dem stellen sich da die Kopffedern auf, scheint etwas durchnässt zu sein, dieser männliche Kernbeißer.
Ein Kernbeißer im Regen und auf der Suche!
Die Mohnblüten nach den Regenschauern
Endlich mal etwas Regen in unserem Garten!
Heute morgen hatte es ein wenig geregnet, da konnte ich die...

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Dem stellen sich da die Kopffedern auf, scheint etwas durchnässt zu sein, dieser männliche Kernbeißer.
Ein Kernbeißer im Regen und auf der Suche!
Die Mohnblüten nach den Regenschauern
Endlich mal etwas Regen in unserem Garten!
Heute morgen hatte es ein wenig geregnet, da konnte ich die...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Einsamkeit: Langzeiterwerbslose in der Corona-Krise
Langzeitarbeitslosigkeit in der Corona-Krise
Auf den ersten Blick hat sich nicht viel verändert. Während andere...
Junge Mädchen spenden selbst verdientes Geld
Amelie (Foto links) und Ida (Foto rechts) verkauften Bücher um ein...
Wunderschöne CAISY
Caisy ist eine kleine Diva. Die hübsche junge Katzenlady ist sich in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.