Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Ein großer Mann ist gegangen: DLRG Gießen trauert um Ewald Born

Der am 03.03.2020 verstorbene Ehrenvorsitzende der DLRG Kreisgruppe Gießen Ewald Born
Der am 03.03.2020 verstorbene Ehrenvorsitzende der DLRG Kreisgruppe Gießen Ewald Born
Gießen | Die Deutsche Lebens-Rettung-Gesellschaft (DLRG) Kreisgruppe Gießen trauert um ihren Ehrenvorsitzenden Ewald Born, der am 03.03.2020 im Alter von 88 Jahren verstarb. Born trat 1951 in die DLRG Gießen ein und engagierte sich mit großem Einsatz in vielfältiger Weise ehrenamtlich für den Verein.

Zunächst war er als technischer Leiter im Vorstand des damaligen DLRG Bezirkes Wetterau-Vogelsberg aktiv, welcher in Personalunion auch der der DLRG Gießen war. 1964 übernahm er den Vorsitz der nun eigenständigen DLRG Kreisgruppe Gießen, welchen er erst 2001 in jüngere Hände übergab. Während seiner fünf Jahrzehnte währenden aktiven Tätigkeit für die DLRG brachte Born, der im Hauptberuf die Fächer Mathematik, Physik und Chemie an der Adolf-Reichwein-Schule in Pohlheim unterrichtete, vielen Menschen das Schwimmen und Rettungsschwimmen bei. 40 Jahre lang leitete der Inhaber des DLRG Lehrscheines u.a. die für das Sportamt der Stadt Gießen durchgeführten kostenlosen Schwimmkurse. Ewald Born war jedoch nicht nur ein Ausbilder, sondern auch ein Mentor, ein guter Freund und eine Vaterfigur für nachfolgende Generationen in der DLRG Gießen. Auch vielen anderen DLRG Ortsgruppen im Kreis Gießen leistete er bei ihrer Gründung Hilfestellung. In den 1960er Jahren war er am Aufbau der Rettungstauchergruppe in der DLRG Gießen beteiligt, später an der noch heute bestehenden engen Zusammenarbeit mit dem Regatta-Verein Gießen bei der Absicherung der Pfingstregatta.
Maßgeblich auf seine Initiative geht der ab Mitte der 1970er-Jahre in kompletter Eigenleistung durch Mitglieder der DLRG Gießen und des Rot-Weiß-Club Gießen getätigte Bau des Vereinsheimes am jetzigen Standort an der Lahn zurück. Dabei halfen ihm nicht nur die Kontakte zu seinen (ehemaligen) Schülern und seine Beharrlichkeit/sein Durchsetzungsvermögen in den Verhandlungen mit der Stadt, sondern auch, dass er während seines Lehramtsstudiums auf dem Bau gearbeitet hatte, um sich das Studium zu finanzieren.

Neben den Kernaufgaben der DLRG - wie die Ausbildung von Nichtschwimmern zu Schwimmern und Schwimmern zu Rettungsschwimmern und den Wasserrettungsdienst lag Ewald Born auch das soziale Leben im Verein sehr am Herzen. Unter seiner Leitung wurden viele gesellige und gesellschaftliche Aktivitäten ins Leben gerufen. So organisierte er Skifreizeiten, Tagesausflüge, Rettungswettkämpfe und die jährliche Weihnachtsfeier. Einige Jahre nahmen die Gießener Lebensretter mit einem Motivwagen am Hessentag teil. Besonders wichtig war ihm die Förderung der Jugend und er ermunterte diese immer zu ihrem Tun, nicht ohne dabei auf die Risken hinzuweisen, wenn er z. B. zur Jugendvorsitzenden sagte „Mädchen, hast Du die Aktion auch mit der Versicherung geklärt“.

Für seine großen Verdienste wurde er vielfältig geehrt und ausgezeichnet. Born erhielt das Bundesverdienstkreuz, den Ehrenbrief des Landes Hessen, die silberne Verdienstnadel der Universitätsstadt Gießen und das DLRG-Verdienstabzeichen in Gold. 1972 wurde ihm eine Ehrenurkunde des Landes Hessen für eine Rettung von Menschen aus Lebensgefahr verliehen. Nach Ende seiner Tätigkeit als erster Vorsitzender der DLRG Gießen im Jahre 2001 wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Über sein Engagement bei der DLRG hinaus war der lange Jahre im Gießener Stadtteil Petersweiher lebende aktive Sportler (Schwimmen, Fußball, Rudern, Tischtennis, Volleyball, Skifahren) auch im ASC (Allgemeiner Sportclub) Pohlheim, dem Gießener Ruderclub Hassia und der 50er-Vereinigung aktiv. 30 Jahre lang war er Vorsitzender des ASC, ehe er 2019 auch hier zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. In seiner Jahrgangsvereinigung 1931/1981 war Born im Vergnügungsausschuss und führte lange Jahre die Kasse. Bei der Hassia saß er einige Jahre im Ältestenrat des Vereins.

„Die DLRG Gießen trauert mit seiner Familie um einen hochgeschätzten Vereinskameraden, den wir in guter und dankbarer Erinnerung behalten werden. Für seine DLRG war er immer da und wir haben ihm viel zu verdanken. Wir werden sein Vermächtnis weiterführen und noch oft an seine Ratschläge und Tipps denken.“, so der heutige Vorsitzende der DLRG Kreisgruppe Gießen Alexander Sack.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Veranstaltungsplakat zum siebten Gießener 24-Stunden-Schwimmen 2020
Eine Herausforderung: 24-Stunden-Schwimmen trotz Corona
Siebtes Gießener 24-Stunden-Schwimmen findet am 03./04.10.2020 im...
Grafik: K. Kopp
Weihnachtsgrüße der DLRG-Ortsgruppe Lollar
Einbruch und Vandalismus auf DLRG-Baustelle im Uferweg
Nicht die erste Tat - Kabeltrommel entwendet, Benzin geklaut, Kabel...
Willkommen beim TV07: Naci Sancar übernimmt die Vereinsgastronomie. Foto: Elisabeth Buck photographik
TV07 begrüßt neuen Vereinswirt
Mediterrane Spezialitäten, Lieferservice und eine größere...
"Lehramt studieren" Thema im abi-Chat
Wissen vermitteln, Orientierung geben, Charakter bilden – Lehrer...
Freut sich auf seine Gäste: Naci Sancar ist der neue Wirt beim TV07 Watzenborn-Steinberg. Foto: Elisabeth Buck photographik
Am 17. Oktober: TV07-Vereinsgaststätte öffnet wieder
Nach einer kurzen Renovierungspause feiert die Vereinsgaststätte auf...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
29.489
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 30.04.2020 um 12:41 Uhr
Beeindruckende Vita
Christian Momberger
11.308
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 30.04.2020 um 17:33 Uhr
Ja, er hat durchaus viel geleistet. Und das war, ich heute bei der Trauerrede erfahren habe noch nicht alles.
Günther Dickel
3.472
Günther Dickel aus Pohlheim schrieb am 30.04.2020 um 22:22 Uhr
Oh ja, mit Ewald Born haben wir einen hoch engagierten Bürger und Freund verloren. Mir war es immerhin noch vergönnt, ihn in seinen letzten Lebensjahren noch enger kennen und schätzen zu lernen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) DLRG Kreisgruppe Gießen e.V.

von:  DLRG Kreisgruppe Gießen e.V.

offline
Interessensgebiet: Gießen
DLRG Kreisgruppe Gießen e.V.
407
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Einbruch und Vandalismus auf DLRG-Baustelle im Uferweg
Nicht die erste Tat - Kabeltrommel entwendet, Benzin geklaut, Kabel...
Veranstaltungsplakat zum siebten Gießener 24-Stunden-Schwimmen 2020
Eine Herausforderung: 24-Stunden-Schwimmen trotz Corona
Siebtes Gießener 24-Stunden-Schwimmen findet am 03./04.10.2020 im...

Veröffentlicht in der Gruppe

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
Mitglieder: 27
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Grafik: K. Kopp
Weihnachtsgrüße der DLRG-Ortsgruppe Lollar
Einbruch und Vandalismus auf DLRG-Baustelle im Uferweg
Nicht die erste Tat - Kabeltrommel entwendet, Benzin geklaut, Kabel...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Stars and Stripes am Heck
US-Segelschulschiff "EAGLE" in Hamburg
Die (gescannten) Dias stammen aus 1996. Die "Eagle" lief aber auch...
SPD mit Gießener Sportvereinen im Online-Gespräch
SPD mit Gießener Sportvereinen im Online-Gespräch - Start einer...
Doppelspielwochenende für BC Marburg
Weiter hart arbeiten! Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga: BC...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.