Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Wochenmarkt vor idyllischer Kulisse - selbst zu Coronazeiten

von Kurt Wirtham 18.04.20201564 mal gelesen14 Kommentare
Die Marktstände wurden wegen Corona "entzerrt"
Die Marktstände wurden wegen Corona "entzerrt"
Gießen | Heute vormittag fand wieder der regelmäßige Wochenmarkt auf dem Kemptener Hildegardsplatz statt. Um nicht zu viel Gedränge entstehen zu lassen, ist er zur Zeit zweigeteilt und die weitere Hälfte auf der Zumsteinwiese. Dennoch konnte ich oft Situationen registrieren, wo die 1,50 m Mindestabstand unterschritten wurden. Und trotz aller Bemühungen: beim Antreffen von Freunden und Bekannten kam man sich beim Schwätzchen durch Ausweichbewegungen vor anderen Passanten auch oft näher. Auch auf der Wiese vor der ehedem fürstäbtlichen Residenz ließen sich wie vor Corona Familien und Grüppchen nieder, zum Ausruhen und Brotzeitmachen. Ich schätze mal, daß 5% der Marktbesucher einen Mundschutrz trugen.

Die alles überragende Basilika St.Lorenz wird ja seit 2018 renoviert und instandgesetzt. Die westseitige Partie mit den Türmen ist bereits fertig. Hier wurden auch ein paar starke Stahl-Stangen-Züge zwischen den Türmen eingezogen,weil diese immer weiter auseinanderdrifteten. Die Ursache ist, dass der Kirchenbau ab 1652 auf einem Schutthügel aus der Vorgängerkirche gebaut wurde, die im dreißigjährigen Krieg zerstört wurde,
Mehr über...
Markt (82)Allgäu (142)
und dieser Untergrund allmählich zu weich wurde. Die Lorenzkirche war der erste größere Kirchenbau im deutschsprachigen Sprachraum nach dem dreißigjährigen Krieg. Der Stil ist frühbarock. Allerdings konnten die beiden Türme wegen der hohen Bauschulden erst 1900 fertiggestellt werden. Bis dahin endeten sie über den Schalllöchern mit jeweils einem flachen Pyramidendach.

Vor ein paar Jahren wurden der Residenzplatz und der Hildegardsplatz (benannt nach einer der Ehefrauen von Karl dem Grossen, die u.a. das Kemptener Kloster gründete) neu gestaltet und großflächig mit Steinplatten belegt, die aus China importiert wurden. Das hätten sich die seinerzeitigen Fürstäbte und "Erbauer" der Kirche und der Residenz wohl nicht träumen lassen.

Siehe auch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Basilika_St._Lorenz

http://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BCrst%C3%A4btliche_Residenz

Da ist die Kirche noch im Zustand vor der Renovierung bzw. mit eingerüsteten Türmen zu sehen.

Ich habe mich bemüht, den derzeit eingerüsteten Mittelteil und Unterteil der Kuppel nicht mit aufs Bild zu bekommen. Von der Hofgartenseite aus habe ich schon mal Fotos in der gz eingestellt:
http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/128559/basilika-stlorenz-in-kempten-i/
http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/128560/basilika-stlorenz-in-kempten-ii/

Die Marktstände wurden wegen Corona "entzerrt"
Wochenmarkt an der Lorenzkirche Kempten
Brunnen auf dem  Hildegardsplatz vor der Lorenzkirche
Blick von der Zumsteinwiese
die Turmpartie ist fertig renoviert - der Mittelteil eingerüstet
Eckturm der fürstäbtlichen Residenz vor den Kirchtürmen
dito
der Südflügel der Residenz vor der Lorenzkirche
am Rande des Wochenmarkts im Osten
die Basilika St.Lorenz von der Hofgartenseite

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Funkenfeuer in Buchenberg/Oberallgäu
Feurio! Funkensonntag, Hutzelfeuer, Burgbrennen, Hüttenbrennen...
am Nebelhorn/Gipfelhang
Statt eines Osterurlaubs ...
ein paar Impressionen von einem solchen im Jahre 2013. Die Fotos...
im Adelegg-Gebiet im Allgäuer Alpenvorland zwischen Kempten und Isny
Riesenfichte - 53 m
Krokusse am Hauchenberg (Allgäu)
Der Schnee ist weg - die Wiese bleibt weiß!
Frauenschuhblüte
Frauenschuh und andere Orchideen in freier Wildbahn
Entstanden sind die Fotos in und um den Rohrbachtobel im Allgäuer...
am Eschacher Weiher bei Buchenberg/Oberallgäu
Eigentlich ein ganz normaler ausgehender Winter im Allgäu

Kommentare zum Beitrag

Bernt Nehmer
2.405
Bernt Nehmer aus Hungen schrieb am 18.04.2020 um 17:30 Uhr
Ich denke, Sie untergraben die Autorität des Staates. Pfui Spinne!
Kurt Wirth
3.004
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 18.04.2020 um 18:45 Uhr
Ja, Herr Nehmer, es kurvten da auch zwei Polizeiautos herum. Die kümmerten sich - wie das da immer üblich war - hauptsächlich um Parksünder. Hatten selbst auch keinen Mundschutz um. Ich hatte nicht den Eindruck, daß sich da jemand von der Obrigkeit um Corona-Spezifitäten kümmerte.

Auf Bild 3 sieht man an der Brunnensäule einen Zettel mit Verhaltensmaßregeln betr. Corona angebracht. Zum genauen Lesen muß man das Bild wohl herunterladen und noch mehr vergrößern, als es erstmal per gz möglich ist.
H. Peter Herold
28.930
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 18.04.2020 um 20:44 Uhr
Mir müssen daran gewöhnen mit der Corona zu leben. Da sind aber diese ganzen Regeln nicht immer ganz exakt zu erfüllen. Wer da sich auf seinen Mundschutz verlässt, ist nicht geschützt man muss.sich darauf verlassen dass die anderen ihn tragen. Ob es hilft? Wer weiß das so genau.
Jutta Skroch
13.681
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 18.04.2020 um 22:51 Uhr
Ist schon ein paar Jährchen her, dass wir über den Kemptener Wochenmarkt spaziert sind. Mir hat er, von der Vielfalt her, gut gefallen.
Bernt Nehmer
2.405
Bernt Nehmer aus Hungen schrieb am 20.04.2020 um 08:57 Uhr
Mit einem Kasten Bier auf der nächsten Demo dabei?
H. Peter Herold
28.930
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 20.04.2020 um 13:53 Uhr
SIE ?
Kurt Wirth
3.004
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 20.04.2020 um 18:56 Uhr
Könnte sein. Für mich ist immer noch nicht endgültig geklärt, ob nicht Alkohol den Rachenraum desinfiziert :-)
H. Peter Herold
28.930
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 20.04.2020 um 20:26 Uhr
Bier sicher nicht. Zu wenig%
Kurt Wirth
3.004
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 21.04.2020 um 07:27 Uhr
Aber vielleicht bei Daueranwendung?
H. Peter Herold
28.930
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 21.04.2020 um 16:40 Uhr
Eine desinzifierende Wirkung wird sicher nicht erreicht, eher ist ein Leberschaden zu erwarten
Kurt Wirth
3.004
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 21.04.2020 um 20:45 Uhr
Das ist bei vielen Medikamenten so :-)
H. Peter Herold
28.930
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 22.04.2020 um 13:44 Uhr
Keine Wirkung ohne Nebenwirkung
Bernt Nehmer
2.405
Bernt Nehmer aus Hungen schrieb am 24.04.2020 um 08:37 Uhr
Wäre dieses Reiseziel auch mit ÖPNV zu erreichen. Vielleicht kann ich dort für den durstigen Mann eine Flasche Bier kaufen, um die Feinstaub Belastung zu neutralisieren?
Kurt Wirth
3.004
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 24.04.2020 um 18:39 Uhr
Herr Nehmer, wieder einmal kann ich Ihr "Kunstwerk" an Kommentar nicht interpretieren, obzwar ich immerhin das Abitur (sogar das bayerische!) und so mit Hängen und Würgen einen Hochschulabschluss geschafft habe. Ich unterstelle Ihnen aber beste Absichten.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Kurt Wirth

von:  Kurt Wirth

offline
Interessensgebiet: Gießen
Kurt Wirth
3.004
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
die Mädelegabel über dem Schwarzmilzferner
Ein Gletscher verschwindet - der Schwarzmilzferner in den Allgäuer Alpen
Bei den "deutschen" Gletschern (nördlicher und südlicher Schneeferner...
vom Besler (1.679 m) bei Obermaiselstein (Allgäu)
Das ist der Gipfel...

Weitere Beiträge aus der Region

Dem Sonnenaufgang entgegen
TSV Klein-Linden Lauftreff läuft dem Sonnenaufgang entgegen
Junge Rehe als Begleiter, die aufgehende Sonne im Gesicht, ein toller...
Eifriger LENNY
Dobermann-Mix Lenny (*Dez 18) ist ein energiegeladener und...
Zwei "Pechvögel" - LUPO und LOURDES
Diese beiden Katzen sind Lupo und Lourdes. Sie sind seit heute wieder...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.