Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Karfreitag am Theikenmeer - Nähe Sögel

Gießen | Für die, die es nicht wissen. Im Norddeutschen werden Binnenseen als Meere bezeichnet und zum Beispiel das Meer, die Nordsee, als See. Ist halt so. Eine gute Erklärung findet sich hier: http://gfds.de/meer-vs-see

Ich nütze gerade die Zeit die mir durch Corona ermöglicht wird die Gegen hier in der näheren Umgebung kennen zu lernen und mich dabei an der frischen Luft zu bewegen.
Für Karfreitag habe ich mir das Theikenmeer in der Wehmer Dose ausgesucht. Etwa 20 km entfernt. Hier wurde im großen Stil u. a. mit der Nabu seit etwa 20 Jahren eine Renaturierung erfolgreich umgesetzt. Hierzu empfehle ich den folgenden link zu öffnen:
http://niedersachsen.nabu.de/natur-und-landschaft/schutzgebiete/nabu...
Es war eine schöne einstündige Wanderung, bei herrlichem Sonnenschein.
Schauen Sie sich meine Bilder an, die mit kurzen Texten versehen sind.

So sind hier viele Nebenstraßen. Allee und Kopfsteinpflaster
Gefahren bis es nicht weitergeht :-)
Hier ist Schluss. Dort hinten wo am Boden ein heller Fleck ist, da müsste das Meer sein. Etwa 600 Meter
Rechts geht der Weg durch den lichten Wald weiter
Kurz vor der Wasserfläche auf dem Damm der das Meer umgibt. Das Niveau wo die Birken stehen ist ungefähr 2 Meter tiefer
Weit dehnt sich das Moor im Hochmoor der Wehmer Dose
Der Damm und links das Meer. Bis zum Ende, da wo der Hochsitz steht, werde ich gehen.
Hinter mir links der Damm und im Wasser des Meeres Birken, die jetzt nach der Wiedervernässung im Wasser stehen und absterben
Kleine Inseln  werden sofort wieder besiedelt
Gräser und Birken
Überall stehen die Birken im Meer
Ich bin beim Hochsitz angekommen. Hier geht der Damm nach links weiter
Nach rechts geht das Moor weiter und eine weitere Wasserfläche ist zu sehen
Der fahrbare Hochsitz
Es sind zwei weitere Wasserflächen zu sehen
Und jetzt auf dem Rückweg wieder das Meer nun rechts
Fazinierend und gleichzeitig beängstigend die toten Birken im Wasser
Gleicht einem Friedhof
Nun bin ich wieder am anderen Ende des Damms. Ab hier geht er nach rechts weiter.
Ich wieder entlang des beginnenden Waldes ...
...zu meinem nun schon sichtbaren Auto
Den Stock hatte ich unterwegs gefunden. Er hat mir beim Gehen gute Dienste geleistet. Ich werde ihn behalten.

Mehr über

Wanderstock (1)Torf (4)Moore (12)Moor (14)Meer (98)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hinter dieser Mauer versteckt sich die Mühle
Wollte zur Mühle in Ramsloh-Hollen - landete dann bei der Gedenkstätte in Esterwegen und dem anschließenden Moor
Vor kurzem war der Deutsche Mühlentag und da fehlte mir noch eine...
Die Heide blüht
Ich habe schon die ganze Zeit darauf gewartet. Bei mir sind erste...
Den Wanderern wirds nicht leicht gemacht
Leuchtendes Hochmoor am Wannenkopf im Allgäu
Der Wannenkopf (1.712 m) liegt in der Hörnergruppe bei Bolsterlang im...
Das Haus am Meer
Ich sitze im Strandkorb, schaue auf die Ostsee und denke an die...
Links liegt die Gedenkstätte
Ein Herbsttag bei der Gedenkstätte Esterwegen
Der Samstagnachmittag wurde plötzlich schön, die Sonne kam heraus. Da...
Ein Walross auf einer Eisscholle in der Nähe des Sjettebreen-Gletschers (Spitzbergen)
Wanderausstellung "Von Pol zu Pol" im KiZ (bis 23.10.2020)
Im KiZ (Kultur im Zentrum; Kongresshalle) ist diese Woche die...

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
10.873
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 11.04.2020 um 14:01 Uhr
danke für den spaziergang im hohen norden. das moor ist schon etwas besonderes. tolle bilder
H. Peter Herold
29.208
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 11.04.2020 um 14:19 Uhr
Danke. Ich suche sie zur Zeit. Corona entschleunigt mich. Frohe Ostern
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) H. Peter Herold

von:  H. Peter Herold

offline
Interessensgebiet: Gießen
H. Peter Herold
29.208
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Früher Vormittag. Der Stadtpark im Nebel
Morgennebel und Wolkenstimmungen
Hier in Friesoythe sind immer wieder Wettererscheinun gen zu...
http://www.medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/vorlagen/showcard...
Das Ginkgoblatt - Johann Wolfgang von Goethe schrieb darüber ein Gedicht

Veröffentlicht in der Gruppe

Reiseberichte

Reiseberichte
Mitglieder: 10
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Wiener Kreationen von Friedensreich Hundertwasser
Was wäre ein Wienbesuch ohne die Kreationen von Friedensreich...
„Naschmarkt“ Der Bauch von Wien.
Es ist einfach der größte und schönste Markt von Wien . ...

Weitere Beiträge aus der Region

Unser Schiff "Lenin", gebaut in der DDR
"Retschnoj Kruiß" von Moskau nach St.Petersburg
Vor etlichen Jahren gewann ich in einem Preisrätsel einer...
Die Airbrushtechnik, 2 Das „Arbeitsgerät“
Um mit der Airbrush ( Feinsprühpistole ) arbeiten zu können, wird...
Hochklassiger Leistungssport braucht Sponsoren: Die SWG unterstützen die Bender Baskets für drei weitere Jahre.
Stadtwerke Gießen unterstützen Basketballdamen aus Grünberg
Bereits seit 2008 kooperieren die Stadtwerke Gießen (SWG) mit den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.