Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Protest in Corona-Zeiten?

Gießen | Die OMAS-GEGEN-RECHTS Gießen haben überlegt, in welcher Form ein Protest in Zeiten von Corona möglich ist, der auf ein Problem aufmerksam machen will. Wenn das eigene Leben in Deutschland kompliziert ist, verliert man schnell den Blick auf Menschen in anderen Ländern, die unter den schlimmsten Bedingungen leben müssen. Um auf die katastrophale Situation auf den griechischen Inseln hinzuweisen, sitzen Mitstreiterinnen der OMAS-GEGEN-RECHTS in der Zeit vom 6. - 9. April zwischen 11.00 und 15.00 Uhr jeweils einzeln oder zu zweit mit Plakaten auf den Stufen vor dem Stadttheater in Gießen.
Corona hat zwar schlagartig unsere Freitheitsrechte beschnitten, aber für die aktive Gießener Gruppe ist das kein Grund, nicht auch an die Grenze von Europa zu schauen und auf diese üblen Missstände hinzuweisen. Sie sagen: Die in den Flüchtslingscamps stattfindende unterlassene Hilfeleistung ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit! Damit dies nicht in Vergessenheit gerät, findet die Aktion in dieser Woche statt.

Mehr über

Gießen (2665)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Herzensangelegenheit: Doris Blasini spendet an Förderverein Palliativ Pro - Spende kommt in voller Höhe schwerst- und unheilbar erkrankten Menschen zugute
"Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, es macht Freude und es...
Abwechslungsreicher Weihnachtsweg am Hangelstein
„Liebe Entdecker und Entdeckerinnen, herzlich willkommen auf dem...
Ria Deeg (1907-2000), die Getreue Stalins, soll durch die Stadt Gießen geehrt werden
Deeg: „Väterchen Stalin“, „Verbrechen von Stalin“ als „Übertreibungen...
Der ehemalige Gießener und langjährige Bundestrainer Kay Blümel wurde in Frankfurt mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Kay Blümel mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Zu Ehren des verstorbenen langjährigen Landestrainers Friedrich...
Pebbles 3 Trio Free Jazz & Improvisation
Pebbles 3 Trio Free Jazz & Improvisation am Donnerstag, 22.10.20 19 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
In Zusammenarbeit mit dem GIESSEN IMPROVISERS POOL und dem Kulturamt...
Kontraste -  Bilder einer kälter werdenden Wirklichkeit - Finissage am 18.10.20 in St. Thomas Morus
Finissage Foto-Ausstellung "Kontraste" am Sonntag, 18.10.2020 von 14-17 Uhr mit Fotograf Michael Ramm im Gemeindezentrum GS80 in St. Thomas Morus
Am Sonntag, den 18. Oktober, besteht für Besucher zwischen 14 Uhr und...
Röntgen-Bild der 3Steps fertig gestellt (Nähe Uni-Hauptgebäude)

Kommentare zum Beitrag

Bernt Nehmer
2.757
Bernt Nehmer aus Hungen schrieb am 07.04.2020 um 09:35 Uhr
Geil, Omas!
Martin Wagner
2.762
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 07.04.2020 um 13:19 Uhr
Danke für den informativen Artikel.

Wie ist eigentlich die aktuelle Rechtslage bei der Anmeldung einer Demonstration?

Omas gegen Rechts - ich schätze so 80 Aktive.

Dürfe die in Zweierreihen (Seitenabstand 2 Meter) und hintereinander (Abstand auch 2 Meter) und bei wieviel zu stellenden Ordnern demonstrieren?

Bildlich vorgestellt: So ein rund 100 Meter langer Lindwurm der fällt in der Innenstadt (ist ja nicht völlig leer) gut auf.
Thekla Schulz-Nigmann
1.600
Thekla Schulz-Nigmann aus Gießen schrieb am 08.04.2020 um 09:54 Uhr
Deshalb wechseln sie sich ja vor dem Stadttheater ab, so dass immer nur zwei Mitglieder der "OMAS-GEGEN-RECHTS" gleichzeitig vor Ort sind. Eben eine neue Form der Demonstration in Corona-Zeiten.
Bernt Nehmer
2.757
Bernt Nehmer aus Hungen schrieb am 09.04.2020 um 08:40 Uhr
Wie wäre es, eine solche Demo "Fridays for Menschenrechte" am ersten Freitag nach Ostern, 14.00 Uhr Berliner Platz, abzuhalten?
Christoph Schäfer
810
Christoph Schäfer aus Gießen schrieb am 09.04.2020 um 14:05 Uhr
https://www.giessener-allgemeine.de/giessen/stadt-giessen-verbietet-erneut-demonstrationen-initiatoren-kuendigen-aktionen-13645669.html
Heike Bitzer
908
Heike Bitzer aus Gießen schrieb am 11.04.2020 um 14:57 Uhr
Da die Geschäfte zu haben, können sich ja die Demonstrierenden vor jeder geschlossenen Geschäftstür im Seltersweg auch mal zu zweit plazieren. So praktisch eine Art Demonstrationskette in besonderer Form bilden ab einem bestimmten Punkt. Pfeile malen darf man doch auch oder? Wünsche auf jeden Fall allen ein gesundes Osterfest und weiterhin viele kreative Ideen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Thekla Schulz-Nigmann

von:  Thekla Schulz-Nigmann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Thekla Schulz-Nigmann
1.600
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Jammerfasten
„Jammerfasten“ – was soll das denn sein? Das fragte ich meine...
Geimpfter Kreppel

Weitere Beiträge aus der Region

Bei der Bundestagswahl im September wird es für einige Parteien ein böses Erwachen geben
Ein Großteil der Bevölkerung hält sich an die Coronaregeln,...
Theresa Simon erzielte für das Pharmaserv-Team in Freiburg 14 Punkte. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg klettert auf Platz 5
Sicher Sechster - mit Optionen Toyota 1....
Handzahme BARTI
Barti eine sehr handzahme Bartagame, aufmerksam beobachtet sie uns,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.