Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Gewerbeverein sagt Laubacher Gewerbeschau am 21. und 22. März ab

Gießen | Pressemitteilung des Laubacher Gewerbevereins vom Freitag, 13. März 2020, 9:49 Uhr:
Es hatte sich in den letzten Tagen bereits abgezeichnet, aber jetzt erfolgte der einstimmige Vorstandsbeschluss des Gewerbevereins: Die Laubacher Gewerbeschau wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Die Veranstaltung war für den 21.03. und 22.03.2020 geplant.
In guten Jahren zählt der Laubacher Gewerbeverein an den beiden Veranstaltungstagen etwa 6500 Besucher in der Sport–und–Kultur–Halle. Damit liegt die Gewerbeschau deutlich über der derzeit geltenden Grenze von 1000 Besuchern. Es war also klar, dass die Veranstaltung aufgrund der aktuellen Verbreitung des Coronavirus nicht stattfinden kann.
Gleichzeitig wollen auch die Firmen Weimer und Müller ihren Frühjahrsmarkt absagen, der traditionell gleichzeitig mit der Gewerbeschau stattfindet.
Die aktiven Vereinsmitglieder hatten zwar bereits viel Zeit in die Vorbereitung gesteckt, zeigten aber Verständnis für die Absage. Der Vorstand des Gewerbevereins ist äußerst motiviert, die Gewerbeschau im nächsten Jahr wieder auszurichten. Einige große Aussteller haben ihre Teilnahme bereits zugesagt.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.843
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Komasaufen: Kampagne „bunt statt blau“ startet in Gießen: DAK-Gesundheit und regionale Partner suchen die besten Schüler-Plakate gegen Alkoholmissbrauch
Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto startet die DAK-Gesundheit...
TIG-Geschäftsführerin Antje Bienert, Bürgermeister Peter Neidel und Landrätin Anita Schneider (v.l.n.r.)  bewerben mit dem 6. Gießener Existenzgründertag auch Gießen als dynamische Gründerregion mit vielfältigen Unterstützungsangeboten.
6. Gießener Existenzgründertag „TIG Start-Up“: Beratung, Information und Austausch zum Start in die Selbständigkeit
In der Region Gießen gibt es ein großes Unterstützungsangebot für...

Weitere Beiträge aus der Region

Supermärkte in Gießen hart an der Belastungsgrenze
Schon seit Wochen spürt die Branche die Auswirkungen der Corona-Krise...
Zur Osterhauser Schleuse
Vor einiger Zeit in der Zeitung gelesen. Die Osterhauser Schleuse,...
Buchtipp: Das Paket – Sebastian Fitzek
Inhalt : Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.