Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Abgesagt: KIDICAL MASS am 21. März in gießen

Foto einer früheren Fahrraddemo (2019 in Buseck)
Foto einer früheren Fahrraddemo (2019 in Buseck)
Gießen | Am 21.3. rollt die zweite Kinder-Fahrrad-Demo – genannt KIDICAL MASS – durch Gießen. Dieses Mal ist sie Teil einer bundesweiten Kampagne unter dem Motto „Platz da für die nächste Generation !“
In über siebzig Städten verschaffen sich zehntausende Junge und Alte radelnd Gehör für die gemeinsamen Forderungen nach:
• Städten in denen sich Kinder sicher und selbständig mit dem Rad bewegen können !
• innerorts Tempo 30 !
• angstfreiem Radfahren für Alle !
• sicheren Schulradwegen !
Das Ziel sei eine kinderfreundliche Fahrradstadt. „Gießen braucht ein flottes Fahrradstraßennetz und autofreie Zonen vor sensiblen Einrichtungen, oder ggf. Begegnungszonen mit 20 km/h !“, stellt die hiesige dreiköpfige Vorbereitungsgruppe klar.
Gestartet wird um 15 Uhr auf dem Platz des Uni-Hauptgebäudes, in der Ludwigstr. 23. „Und wer zusammen Pappschilder für die Demo malen möchte kann das dort ab 14 Uhr,“ lädt Jeanne Lucau aus dem Orga-Team ein. Die 5 km lange Route wird von der Polizei gesichert und verläuft durch die Innenstadt entlang problematischer, oder gefährlicher Strecken für Fahrradfahrende. „Konkret teilen wir den Vorschlag, die inneren beiden Spuren des Anlagenrings zur Fahrradstraße um zu widmen,“ betont Anette Wasseroth.
Mehr über...
Und weiter: „ Auch in der unteren Grünberger Straße ist die Lage nicht nur für die jüngeren Radelnden katastrophal: sieben Spuren für Autos – die Parkstreifen mitgezählt – und keine für uns Radfahrenden!“ „Aber wir werden auch positiv den Verkehrsversuch in der Neustadt hervorheben, in der Hoffnung, dass weitere Schritte zur Verkehrsberuhigung folgen,“ meint das Team übereinstimmend.
Was von jetzt auf gleich verbessert werden könne, um die Sicherheit im Straßenverkehr zu steigern, wäre das Beenden der Warnungen im Radio vor Blitzern. „Hierzu haben wir uns eine aussagestarke Aktion ausgedacht,“ erklären die drei sichtlich amüsiert. Die Fahrraddemo endet mit einem Mitbring-Picknick und Spielen im Theaterpark. Doch zuvor hat die nächste Generation noch Gelegenheit mitten auf der großen
Kreuzung am Berliner Platz kräftig die Gesellschaft wach zu klingeln.
Die Kundgebung wird unterstützt durch: 2035null, ADFC Gießen, BUND Gießen, das ALLrad, Greenpeace Gießen, Lebenswertes Gießen, VCD Gießen und Weltladen Gießen. Weitere Infos zur bundesweiten Kampagne und eine Auswahl an freigegebenen Fotos finden Sie unter kinderaufsrad.org, oder in der mitgesendeten Pressemitteilung aus Köln.

(Text: Pressemitteilung der Organisationsgruppe am 12.03.2020)

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Tafelausgabe bis vorerst 6. April geschlossen
Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektion stellen die...
Patrick Walldorf Nordst. Olaf Dubs Latscho´s
Die 67er Latscho´s helfen gemeinsam in der Krise
Die 67er Latscho´s helfen gemeinsam in der Krise und spenden an den...
Volle Säle bei den Verkehrswendeveranstaltungen (Foto vom 20.2.2020)
Wertvolle Impulse für eine Verkehrswende
Die ersten fünf Informationsabende der Vortragsreihe „Verkehrswende...
Verkehrswendeaktion am 7.9.2019
Offener Brief an Stadt Gießen: Verkehrswende-Aktive fordern Umwandlung von Auto- und Fahrradstraßen während Coronazeit
Der Text des offenen Briefs: Wir (Aktive aus...
Singen verboten?
"Mundschutzgottesdienst" Impuls von Pfarrer und Klinikseelsorger Matthias Schmid
Die Deutsche Bischofskonferenz hat in dieser Woche Regelungen der...
© Klima-Bündnis
STADTRADELN 2020: 2035Null mit offenem Team am Start
Auch in diesem Jahr nimmt die Stadt Gießen vom 16.05. bis 05.06....

Kommentare zum Beitrag

759
D. Theiß aus Lich schrieb am 13.03.2020 um 01:23 Uhr
Fällt aus, wegen Corona.
Christoph Schäfer
782
Christoph Schäfer aus Gießen schrieb am 13.03.2020 um 11:12 Uhr
Wieso? Werden über tausend Teilnehmer erwartet?
Ilse Toth
38.388
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 13.03.2020 um 14:17 Uhr
Die Anzahl der Menschen hat nichts mit der Übertragung zu tun. Je mehr Menschen, umso größer der Infektionsdruck. Es ist schade, aber die Entscheidung ist zu begrüßen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.
Christoph Schäfer
782
Christoph Schäfer aus Gießen schrieb am 13.03.2020 um 14:40 Uhr
Frage mich nur, warum dann z. B. immer noch Unterricht stattfindet!?!
Jörg Bergstedt
625
Jörg Bergstedt aus Gießen schrieb am 13.03.2020 um 15:26 Uhr
Meines Erachtens kommt die Behauptung, dass die Kidical Mass ausfällt, aus unklarer Quelle. Auf den offiziellen Seiten ist davon nichts zu lesen. Also: Vorsicht vor Trollen.
Ansonsten teile die Absageritis-Hysterie nicht. Es gibt zur Zeit 7 offiziell Angesteckte in Stadt und Kreis Gießen und, glaube ich, 6 Tote in Gesamtdeutschland. Die "normale" Grippe 2017/18 hatte im Winterhalbjahr in Deutschland 25.100 Tote verursacht. Diesen Winter hat die "normale" Gruppe "nur" einige Hundert auf dem Zettel bisher. Interessieren tut das so wenig wie Verkehrs- und Kriegstote. Natürlich ist immer Vorsicht angesagt und alles wilde Spekulation (auch die Frage, wie sich der Virus mit dem beginnenden Frühling anfreundet oder, wie bei Grippeviren üblich, eher erstmal zurückzieht). Aber rational wirkt mir das alles nicht.
Jörg Bergstedt
625
Jörg Bergstedt aus Gießen schrieb am 13.03.2020 um 15:40 Uhr
Ergänzung: Die bundesweite Orga-Gruppe hat die bundesweite Aktions abgesagt. Was das für Gießen bedeutet, versuche ich gerade herauszufinden.
Jörg Bergstedt
625
Jörg Bergstedt aus Gießen schrieb am 13.03.2020 um 15:43 Uhr
Soeben (15.38 Uhr) ist die Veranstaltung abgesagt worden von der Gießener Vorbereitungsgruppe. Schade drum.
Christoph Schäfer
782
Christoph Schäfer aus Gießen schrieb am 13.03.2020 um 18:26 Uhr
Ich wünschte mir genauso viel Aktionismus im Kampf gegen den Klimawandel wie gegen Corona.

Sei's drum. Immerhin sind die massiven Einschränkungen der Mobilität gut für 's Klima.

Interessant wie klaglos solch massive Einschränkungen hingenommen werden, wo uns im Bezug auf den Klimawandel unsere Politiker immer weißmachen wollen, dass Verbote nicht durchsetzbar seien.
Ilse Toth
38.388
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 14.03.2020 um 10:38 Uhr
Egal wie die Politik entscheidet, die Hälfte der Bevölkerung ist immer dagegen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jörg Bergstedt

von:  Jörg Bergstedt

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jörg Bergstedt
625
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Flyer für die Radsternfahrt von Buseck nach Gießen
Fahrrad-Sternfahrt von Großen-Buseck nach Gießen
Die Initiative "Verkehrswende in Buseck" beteiligt sich an den...
Der Einladungsflyer zum Verkehrsaktionstag am 20.6.
Wieder großer Verkehrswendeaktionstag mit Straßenfest und Demonstrationen: Werben für Fahrradstraßen und RegioTram auf Ludwigsplatz und Grünberger Straße
Der diesjährige Höhepunkt der Verkehrswendeaktivitäten nähert sich:...

Weitere Beiträge aus der Region

Jörg Stommel (Mitte, Leitung Limeswerkstatt) und Mitarbeiterinnen der LiLo Küchenbetriebe der Lebenshilfe Gießen freuen sich auf den Abschluss der Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten. Im Hintergrund zu sehen: Die Baustelle des Eingangsbereichs.
Brandschutzsanierung und Modernisierungsarbeiten in der Limeswerkstatt voraussichtlich in drei Monaten abgeschlossen
Pohlheim (-). Derzeit führt die Lebenshilfe Gießen an einigen...
PRO BAHN Mittelhessen ist in Sorge wegen der massiv zunehmenden Graffiti auf den Zügen von DB Regio Mitte
Frankfurt am Main ist seit Jahrzehnten neben Berlin ein Hotspot der...
BLUESDOCTOR: "Unsere Medizin ist rau und schmutzig!"
Songs From The Timbered House / BLUESDOCTOR Benefizkonzert zugunsten "Musik statt Straße" am 15. August in Kulturkirche St. Thomas Morus
##Benefizkonzert am 15.8.20 unter freien Himmel in St. Thomas...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.