Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Vernissage am Sonntag, 8. März 16 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus mit dem Fotograf Michael Ramm aus Kassel

KONKRET/ABSTRAKT - Ausstellung des Fotografen Michael Ramm aus Kassel am Sonntag, den 8. März um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
KONKRET/ABSTRAKT - Ausstellung des Fotografen Michael Ramm aus Kassel am Sonntag, den 8. März um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Gießen | Am kommenden Sonntag, den 8.3.2020, ladt der Förderverein St. Thomas Morus um 16 Uhr zur Vernissage ins Gemeindezentrum GS80 der St.-Thomas Morus-Gemeinde, Grünbergerstraße 80, 35394 Gießen.
Dort stellt der Fotograf Michael Ramm aus Kassel seine Werke aus. Fotografien mit dem Blick fürs Detail, nicht aalglatt und perfekt, sondern archaisch und rauh erzahlen sie die Geschichte hinter den Dingen und halten uns den Spiegel vor: Alles ist vergänglich.
Wenn Michael Ramm zur Kamera greift, ist ein Geschichtenerzähler am Werk. Vordergründig, « perfekte » Bilder, deren Sinn fur jeden sofort erkennbar ist, begeistern ihn weniger. Gezielt sucht der gelernte Psychiater vor allem Motive, deren Tiefe sich nicht auf Anhieb erahnen lasst. « In verfallenen Gegenständen und zerstörten Oberflächen zeigt sich eine ganz besondere Ästhetik, die auf den ersten Blick oft verborgen bleibt », verrät er. « Die richtige Kombination aus Farben, Formen und Kontrasten lässt so oft surreale, geheimnisvolle und lebendige Bilder entstehen. Auch Kollagen und Mehrfachbelichtungen verwende ich auf der Suche nach neuen und unerwarteten Assoziationen. »
Mehr über...
Seit der Schulzeit fasziniert Ramm die surreale Kunst, anfangs ist er vor allem von der Ölmalerei angetan. Nach dem Abitur entscheidet er sich zunächst fur ein Kunststudium in Kassel. Immer dabei: Die Kamera. « Seit ich 18 Jahre alt bin, schieße ich regelmäßig Fotos. Die Kamera ist für mich eine Art „Tagebuch“. » Schon damals reizen ihn Bilder, die es schaffen, verborgen geglaubte Gefühle und Gedanken ins Bewusstsein zu rufen. Wie nimmt der Mensch seine Umgebung und sich selbst wahr? Das will Ramm genauer wissen. « Ich habe mich schon immer für das Unbewusste und scheinbar Unverständliche interessiert. Das war für mich Motivation genug, vom Kunststudium in die Medizin nach Gießen zu wechseln, um Psychiater zu werden und mich mit der Psychoanalyse zu beschäftigen», erklärt er rückblickend.
Dennoch hat ihn die Kunst nie wirklich losgelassen. Auf seinen Fotos verbindet er bis heute Elemente abstrakter Malerei mit der oft kalt wirkenden Wirklichkeit. Wenn auf einem seiner Bilder etwa verrostete Fabrikschlosser vor einem strahlend blauem Mondhimmel glänzen, dann entsteht ein Widerspruch, der ganz unterschiedliche Assoziationen hervorruft. Die einzelnen Motive mögen fur sich genommen alltaglich wirken, doch zusammen entsteht ein neuer, unerwarteter Gegensatz. Der Sinn dahinter ist für Ramm klar: « Ich möchte hinter die bekannte, sichtbare Fassade schauen. »
Die Ausstellung im Gemeindezentrum GS80, Grünberger Straße 80, ist bis zu den Sommerferien zu besichtigen, unter der Woche während der Öffnungszeiten des Pfarrbüros von Montag bis Donnerstag, zwischen 9 Uhr und 12 Uhr, und sonntags um 17 Uhr vor dem Gottesdienst.

KONKRET/ABSTRAKT - Ausstellung des Fotografen Michael Ramm aus Kassel am Sonntag, den 8. März um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
KONKRET/ABSTRAKT -... 
Michael Ramm - Fotograf und Geschichtenerzähler
Michael Ramm - Fotograf... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Fotos aus dem Botanischen Garten Marburg
Blauer Himmel,wärmende Sonne und jede Menge Motive bot uns gestern...
Singen verboten?
"Mundschutzgottesdienst" Impuls von Pfarrer und Klinikseelsorger Matthias Schmid
Die Deutsche Bischofskonferenz hat in dieser Woche Regelungen der...
Konzerte der Kulturkirche St. Thomas Morus bis Ostern abgesagt
Alle Konzerte der #Kulturkirche St. Thomas Morus bis Ostern abgesagt!
Aufgrund der immer schneller eintretenden Ereignisse rund um die...
Zum Islam konvertiert: Muhammet Orda
Gießener Komponist spielt zur Flügeleinweihung am Sonntag, den 5. Januar 2020 um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Seit wenigen Monaten besitzt die Kulturkirche St. Thomas Morus einen...
Logo der Freunde und Förderer der Pfarrei St. Thomas Morus Gießen e.V. - www.morusfreunde.de
#kulturkirche20 - diese Veranstaltungen sollten Sie nicht verpassen in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Musik verbindet Menschen. Dieses Ziel vor Augen bemüht sich der...
Last Christmas am 12. Januar 2020 um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Weihnachtlicher Kehraus zur 44. Orgelvesper am 12.01.2020 16 Uhr in der St. Thomas Morus Kirche
Ein letztes Mal erklingt Weihnachten. Wenn die Augen beim Anblick der...
Plakat Ausstellung Abstellgleis
Fotoausstellung Abstellgleis wird im Rathaus eröffnet
Auf über 60 Fotos sind brach liegende Produktionsstätten in Gießen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jakob Handrack

von:  Jakob Handrack

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jakob Handrack
1.061
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Taizégebet am 24. Mai 2020 um 19:30 Uhr in St. Thomas Morus Gießen
Erster Gottesdienst in St. Thomas Morus / Taizégebet am 24. Mai
Am kommenden Sonntag, den 24. Mai um 19:30 Uhr lädt der...
Ritualisiertes Dank-Feiern
Muttertag - Impuls von Klinikseelsorger und Pfarrer Matthias Schmid #inTimesOfCorona
Es ist schon ein Kreuz. Die Pandemie bringt hervor, was keiner je für...

Weitere Beiträge aus der Region

Tiefbauamt im Tiefschlaf
Am 20.5.2020 waren die Arbeiten an dieser Baustelle kurz vor der der...
Die Mohnblüten nach den Regenschauern
Endlich mal etwas Regen in unserem Garten!
Heute morgen hatte es ein wenig geregnet, da konnte ich die...
NBA-Coach Gregg Popovich geht Präsident Donald Trump hart an - „Er ist ein Zerstörer“
Nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd durch die Polizei von...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.