Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Wir freuen uns auf einen guten Umgang miteinander“ - Inklusionsfirma proLiLo Gastrowelt gGmbH übernimmt Jobcenter-Kantine

Unter anderem auf dem Bild zu sehen sind Jobcenter-Geschäftsführerin Monika Kessler (3.v.r.), Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald (4.v.r.), Lebenshilfe-Aufsichtsratsvorsitzende Maren Müller-Erichsen (5.v.r.) sowie proLiLo-Geschäftsführer Swen Groß (4.v.r.).
Unter anderem auf dem Bild zu sehen sind Jobcenter-Geschäftsführerin Monika Kessler (3.v.r.), Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald (4.v.r.), Lebenshilfe-Aufsichtsratsvorsitzende Maren Müller-Erichsen (5.v.r.) sowie proLiLo-Geschäftsführer Swen Groß (4.v.r.).
Gießen | Rund ein halbes Jahr mussten sich die 275 Mitarbeiterinnen des Jobcenters in der Gießener Lahnstraße 59 in Geduld üben – nun hat die baulich umgestaltete Kantine im vierten Stockwerk des Gebäudes ihre Pforten wieder geöffnet. Neuer Pächter ist die proLiLo Gastro gGmbH, eine Inklusionsfirma der Lebenshilfe Gießen, die Menschen mit Behinderung in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen auf dem ersten Arbeitsmarkt bringt.

„Wir sind glücklich, dass wir nun an den Start gehen können. Wir waren fast sechs Monate ohne Essensangebote und vor allem: Ohne einen Ort der Begegnung. Dass uns die proLiLo Gastrowelt fortan wieder mit leckeren Mahlzeiten versorgen wird, ist eine gute Sache. Wir freuen uns auf einen guten Umgang miteinander“, äußerte sich Jobcenter-Geschäftsführerin Monika Kessler im Rahmen der offiziellen Eröffnungsveranstaltung. Zudem stellte Kessler die Kooperation mit der Agentur für Arbeit in Gießen in den Fokus. Auch hier übernahm die proLiLo Gastrowelt vor wenigen Wochen die Kantine und kocht fortan die Hauptmahlzeiten für den Jobcenter gleich mit. Im Jobcenter können diese Menüs dann aufbereitet und serviert werden. Selbst zubereiten werden die beiden neuen proLiLo Gastrowelt-Mitarbeiterinnen in der Lahnstraße ausschließlich kleinere Snacks, wie zum Beispiel Currywurst oder Suppe.

„Besonders froh sind wir, dass wir zwei neue Stellen geschaffen haben, davon eine für Personen mit Handicap. Frau Kessler und dem Jobcenter danken wir für die hervorragende Zusammenarbeit und hoffen, dass alle MitarbeiterInnen des Hauses mit unserem Essensangebot stets zufrieden sein werden“, so proLiLo Gastrowelt-Geschäftsführer Swen Groß, der den Jobcenter-MitarbeiterInnen die Speisen am Eröffnungstag kostenfrei servieren ließ. Im Gegenzug bat er um freiwillige Zuwendungen zugunsten der „Aktion 68.000“ (www.aktion68000.lebenshilfe-giessen.de) – einem Lebenshilfe-Spendenaufruf für eine neue Wohnstätte für Menschen Autismus.

Die Lebenshilfe Gießen vertraten Maren Müller-Erichsen und Vorstand Dirk Oßwald, die sich insbesondere von dem angenehmen Ambiente der Kantine und der weitläufigen Aussicht, die sich von den Räumlichkeiten aus bietet, begeistert zeigten. Dirk Oßwald erklärte zudem: „Die Zusammenarbeit mit Behörden bei der Schaffung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung auf dem ersten Arbeitsmarkt kann eine sehr schöne sein, wie auch dieses Beispiel zeigt. Wir haben es hier mit einem Modell der Zukunft zu tun: Wir wollen weg von der separierten Arbeit für Menschen mit Behinderung in den Werkstätten - wir möchten vermehrt auf das inklusive Modell setzen. Wir sind davon überzeugt, dass es funktioniert.“

Der Kantinenbetrieb für die Jobcenter-MitarbeiterInnen startet täglich ab 7:30 Uhr mit einem vielfältigen Frühstücksangebot, von 11:30 Uhr bis 13:30 Uhr wartet der Mittagstisch unter anderem mit einem fleischhaltigen sowie einem vegetarischen Hauptgericht auf. Darüber hinaus bietet die proLiLo Gastrowelt gGmbH bei internen Jobcenter-Veranstaltungen einen Catering-Service an.

Die proLiLo Gastrowelt gGmbH betreibt momentan zwölf Kantinen in Gießen und Umgebung, weitere Projekte sind in Planung. Informationen zum Portfolio und zu Angeboten erhalten Sie bei Frau Birte Kuhlmann (Betriebsleiterin / E-Mail: b.kuhlmann@prolilo.de / Telefon: 06404 804-291).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Eine gute Stimmung herrschte bei der Willkommensveranstaltung für die neuen FSJler*innen und Azubis der Lebenshilfe Gießen, die von (1. Reihe, v.l.n.r.) Dirk Oßwald (Vorstand), Ursel Seifert (Geschäftsführung) und Maren Müller-Erichsen begrüßt wurden.
"Eine große Bereicherung" - 83 junge Menschen beginnen FSJ oder praktischen Ausbildungsteil bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim (-). Wie bereits im vergangenen Jahr, freut sich die...
Tischler-Azubi Joel Harms und Schreinermeister sowie zukünftiger Ausbilder Andreas Gruppe freuen sich auf die gemeinsamen Tätigkeiten in der Schreinerei der Gießener Reha-Werkstatt (Standort Mitte).
Vom FSJ direkt in die Ausbildung: Lebenshilfe Gießen bildet erstmals Tischler aus
Pohlheim/Giessen (-). Die Lebenshilfe Gießen gilt in der Region als...
Aus Gründen der Corona-Pandemie verzichtete die Lebenshilfe auf ein Gruppenfoto und zeigt die bisherigen und neuen Führungskräfte in Form einer Collage.
Magnus Schneider in den Ruhestand verabschiedet - Neue Geschäftsführungen bei Tochtergesellschaften der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim/Gießen (-). Die Lebenshilfe Gießen zählt als gemeinnütziges...
V.l.n.r.: Karl-Ludwig Enders (Seniorchef Enders), Lebenshilfe-Aufsichtsratsvorsitzende Maren Müller-Erichsen, Wohnstättenleitung Thomas Kühne, Enders-Betriebsratsvorsitzender Egon Diehl sowie Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald.
Großzügige Spende statt Weihnachtsfeier - Belegschaft und Geschäftsführung der Firma Enders unterstützen „Aktion 68.000“ der Lebenshilfe Gießen
Giessen/Pohlheim/Reiskirchen (-). Die Lebenshilfe Gießen freut sich...
Lebenshilfe Gießen fordert Corona-Prämie auch für Mitarbeitende der Behindertenhilfe
Pohlheim (-). Die Corona-Pandemie ist eine riesige Herausforderung...
Warm, bunt, schick: Christine (links) investiert viel Zeit und Arbeit in die Herstellung der modischen Filzwoll-Pantoffeln. Tafö-Gruppenleitung Sabine Reuter (rechts) unterstützt sie unter anderem beim Verkauf.
Warme Füße mit Stil – Tagesförderstätten-Mitarbeiterin begeistert mit selbstgestrickten Pantoffeln
Lollar/Pohlheim (-). Was gibt es Schöneres zur kalten Jahreszeit als...
Freuen sich über eine gute Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Heinz-Jürgen Schmoll, Thomas Michalke sowie (2.v.r.) Holger Brusius und Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen.
„Froh, dass die Lebenshilfe mit im Boot ist“ - Mitarbeiter*innen der Reha-Werkstatt Mitte setzen Beschilderungen für HessenForst instand
Giessen/Pohlheim (-). HessenForst und die Lebenshilfe Gießen freuen...

Kommentare zum Beitrag

Jakob Handrack
1.352
Jakob Handrack aus Gießen schrieb am 04.03.2020 um 18:07 Uhr
Ist die Kantine nur für Mitarbeiter des Jobcenters geöffnet oder auch für Besucher?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
843
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mitarbeiter*innen der Gießener Reha-Werkstatt (Standort Mitte) stellen das beliebte Spiel „FuBi 2.0“ in Handarbeit her.
„Genial gemacht, macht super viel Spaß“ - Fußball-Billard „FuBi 2.0“ der Lebenshilfe Gießen in VOX-Sendung getestet
Pohlheim/Giessen (-). Die Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen...
Über 60 FSJ-Plätze bietet die Lebenshilfe Gießen pro Jahr an. Über die konkreten Möglichkeiten eines Freiwilligendienstes informiert das gemeinnützige Unternehmen im Rahmen einer Online-Veranstaltung. (Bildquelle: Lebenshilfe/D. Maurer)
Online-Info-Veranstaltung zum Thema FSJ
Für junge Menschen im Alter zwischen 16 und 26 Jahren bietet die...

Weitere Beiträge aus der Region

Krokusse und andere Frühblüher
Frühling die Zeit de Krokusse, Christrosen, Schneeglöckchen und...
Der Frühling ist da - Hornveilchen 45 Cent das Stück
Das Gartencenter hat wieder auf. Sofort hin und mir die kleinen...
Ausschnitt aus der Präsentation zum Bürger*innenantrag
Absurde Behauptungen gegen die Fahrradstraßen – und was davon zu halten ist …
Vorabveröffentlichung des Flugblatttextes zur Fahrraddemo am 4.3.2021...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.