Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

"Mensch, wo bist Du?" Musikalischer Gottesdienst zum Ersten Fastensonntag in der St. Thomas Morus Kirche am 1.3.2020 um 10:30 Uhr

Das MISEREOR-Hungertuch 2019 „Mensch, wo bist du?“ von Uwe Appold ist Mittelpunkt der Betrachtungen zur Wort Gottes Feier am Ersten Fastensonntag, den 1.3.2020 um 10:30 Uhr in der St. Thomas Morus Kirche Gießen
Das MISEREOR-Hungertuch 2019 „Mensch, wo bist du?“ von Uwe Appold ist Mittelpunkt der Betrachtungen zur Wort Gottes Feier am Ersten Fastensonntag, den 1.3.2020 um 10:30 Uhr in der St. Thomas Morus Kirche Gießen
Gießen | ## Wort Gottes Feier zum Ersten Fastensonntag über das aktuelle MISEREOR-Hungertuch des Flensburger Künstlers Uwe Appold
## St. Thomas Morus Gemeinde feiert seit zwei Jahren Gottesdienste ohne Priester
## Musikalische Gestaltung des Gottesdienstes mit dem Kammerensemble des Musikfördervereins Gießen e.V. unter Leitung von Burga Seidel-Ulrich

Am kommenden Sonntag, den 1. März 2020 und Ersten Fastensonntag, findet in der St. Thomas Morus Kirche, Grünberger Straße 80, in Gießen um 10:30 Uhr eine sogenannte “Wort Gottes Feier” unter dem Thema “Mensch, wo bist du?” statt. Im Mittelpunkt steht eine Betrachtung des MISEREOR-Hungertuchs des Flensburger Künstlers Uwe Appold.


“Mensch, wo bist du?”

Mit dieser Frage sucht Gott die ersten Menschen im Paradies. Das Hungertuch lädt uns ein, im Entdecken und Entschlüsseln unsere eigenen Antworten zu finden: Wo stehst du und positionierst Dich? Wofür stehst du auf? Wer bist du? Wo zeigst du Gesicht und Zivilcourage?

Der Künstler Uwe Appold hat mit Erde aus Jerusalem gearbeitet, die den goldenen Ring und das „gemeinsame Haus“ mit der offenen Tür trägt: Im Zentrum steht die Zusage Gottes, dass seine Liebe besonders die Ausgegrenzten mitten hinein holt.

Uwe Appold, geboren 1942 in Wilhelmshaven, ist Designer, Bildhauer und Maler. Bis 2006 hatte er einen Lehrauftrag an der Werkkunstschule Flensburg und in Hangzhou/China. Er gestaltete zahlreiche öffentliche Plätze, Schulen, Gebäude, Kirchen und Industriearchitektur in Schleswig-Holstein und darüber hinaus. Seit 1962 stellt er regelmäßig im In- und Ausland aus, darunter auch bei der UNO in Genf und an Kirchentagen.


Ehrenamt - eine Perspektive mit Zukunft

Seit genau zwei Jahren engagiert sich eine Gruppe von Ehrenamtlichen aus der Gemeinde mit Gemeindereferentin Uta Kuttner in der Ausrichtung der “Wort Gottes Feiern” an jedem ersten Sonntag im Monat. Im Mittelpunkt dieser Gottesdienste steht das Wort Gottes, die Lesung aus dem Evangelium und die Bedeutung für unser Leben. Das Besondere ist, dass dieser Gottesdienst komplett ohne Priesterbeteiligung auskommt und lediglich von sogenannten “Laien” gestaltet wird. Einige von diesen beschäftigen sich seit über zwei Jahren intensiv mit der Ausbildung zum “Wort Gottes Feier”-Beauftragten. Damit sind sie in der Lage neben den Priestern selbstständig Gottesdienste vorbereiten und leiten. In Zeichen des voranschreitenden Priestermangels erscheint dieses Modell eine Perspektive mit Zukunft.


Geistliche und körperliche Buße

Fasten- oder Hungertücher (lat. velum quadragesimale “Tuch der vierzig Tage”) gibt es in der Kirche bereits seit dem Jahr 1000. Sie entstanden aus dem jüdischen Tempelvorhang, der im Neuen Testament im Zusammenhang mit dem Kreuzestod Jesu mehrfach erwähnt wird. Ursprünglich trennten sie während der Fastenzeit den Altarraum optisch von der Gemeinde. Die Gemeinde konnte die Liturgie lediglich hörend verfolgen. Zur körperlichen Buße des Fastens tritt eine geistliche. Der volkssprachliche Ausdruck “am Hungertuch nagen” bezieht sich somit nicht nur auf materielle Armut. Fastentücher sind sehr kunstvoll verziert. Das größte Fastentuch ist das “Freiburger Fastentuch” mit seinen Maßen von zehn mal zwölf Metern und einem Gewicht von mehr als einer Tonne.

Der Gottesdienst am 1. März 2020 um 10:30 Uhr in der St. Thomas Morus Kirche wird musikalisch gestaltet vom Kammerensemble des Musikfördervereins Gießen e.V. unter Leitung von Burga Seidel-Ulrich.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Covid-19 - die Welt hält den Atem an
Ich vermisse schon ein wenig die Kondensstreifen der Flugzeuge am...
Bewahrung der Natur? Gestern wurde auf dem Gelände des ev. Kirchenzentrums direkt vor meinem Wohnzimmerfenster eine fast 50 Jahre alte, gesunde Rotbuche gefällt.
Farbige Beleuchtung an/ in Kirchen und an Denkmälern....
Eindrucksvolle Künstler gestalten anspruchsvolles Benefizkonzert in Langgöns. Bürgermeister Reusch: "Wunderbare und wertvolle Arbeit des Fördervereins die ich gerne unterstütze".
Auch bei seiner 14. Auflage sorgte das Benefizkonzert von und für den...
Konzerte der Kulturkirche St. Thomas Morus bis Ostern abgesagt
Alle Konzerte der #Kulturkirche St. Thomas Morus bis Ostern abgesagt!
Aufgrund der immer schneller eintretenden Ereignisse rund um die...
Zum Islam konvertiert: Muhammet Orda
Gießener Komponist spielt zur Flügeleinweihung am Sonntag, den 5. Januar 2020 um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Seit wenigen Monaten besitzt die Kulturkirche St. Thomas Morus einen...
Logo der Freunde und Förderer der Pfarrei St. Thomas Morus Gießen e.V. - www.morusfreunde.de
#kulturkirche20 - diese Veranstaltungen sollten Sie nicht verpassen in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Musik verbindet Menschen. Dieses Ziel vor Augen bemüht sich der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jakob Handrack

von:  Jakob Handrack

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jakob Handrack
1.038
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein "heiliger, starker Ort"?
"Ostern bei mir daheim"
Haben Sie zu Hause eine kleine Zone, wo es nur um Schönes geht? Einen...
Konzerte der Kulturkirche St. Thomas Morus bis Ostern abgesagt
Alle Konzerte der #Kulturkirche St. Thomas Morus bis Ostern abgesagt!
Aufgrund der immer schneller eintretenden Ereignisse rund um die...

Weitere Beiträge aus der Region

Ein Zeichen der Aufnahmebereitschaft
Zu einem kontaktlosen Protest gegen die Situation in den...
Corona und die Einsamkeit
Kein gemeinsames Essen, keine Freizeitgestaltung, kein Treffen im...
Moorwanderung am Palmsonntag - "Dausenmoorpad"
Für den Palmsonntag war schönes Wetter angesagt und nach all dieser...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.