Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Impuls ging von den Kindern aus“ - Kinder- und Familienzentrum Helen Keller sammelt 595 Euro für australische Tierwelt

Zeigen ein Herz für die Tiere Australiens: Die Kinder des Kinder- und Familienzentrums Helen Keller. Mittig mit Spendenkasten zu sehen ist Ole (6), von dem die Initiative für die Spendenaktion ausging.
Zeigen ein Herz für die Tiere Australiens: Die Kinder des Kinder- und Familienzentrums Helen Keller. Mittig mit Spendenkasten zu sehen ist Ole (6), von dem die Initiative für die Spendenaktion ausging.
Gießen | Die Bilder der verheerenden Buschbrände in Australien bewegen nicht nur die Welt der Erwachsenen. Auch Kinder des Kinder- und Familienzentrums Helen Keller (Lebenshilfe Gießen) in der Gießener Ringallee haben von dem katastrophalen Ereignis erfahren, das allein bis Januar etwa eine Milliarde Tiere das Leben gekostet hat.

Ole (6), ein Junge aus der Kindertagesstätte, berichtete im Morgenkreis von Bildern, die er einen Tag zuvor in den Fernsehnachrichten gesehen hatte. „Er erzählte den anderen Kindern, dass es den Tieren in Australien schlecht geht. Die Kinder haben dann gemeinsam überlegt: Was können wir machen“, sagt Helen Keller-Erzieherin Sabrina Woest.

Aus diesem Mitgefühl und aus diesen Überlegungen entstand schließlich eine Spendenaktion. Das Konzept: Im Kinder- und Familienzentrums stellten die Kids im Alter von einem bis sechs Jahren eifrig Snacks – wie zum Beispiel Schokocrossies, Kuchen und Apfelmus - her. Die zubereiteten Leckereien konnten Eltern dann binnen einer Woche erwerben. „Die Einnahmen möchten wir nun der Umweltorganisation WWF spenden und der Tierwelt Australiens widmen. Insgesamt sind exakt 595 Euro zusammengekommen“, erklärt Sabrina Woest und betont: „Es ist beeindruckend zu sehen, wie der Impuls für eine solche Aktion von den Kindern selbst ausging und mit welchem Eifer sie sich für das Wohl der australischen Tiere einsetzen. Natürlich geht unser Dank auch an die Eltern – für ihre Hilfe und ihre Spendenbereitschaft.“

Auch Michaela Damm, Leiterin des KiFaZ Helen Keller, zeigt sich vom Engagement aller Beteiligten angetan und erläutert: „Das Australien-Projekt ist eins von vielen Beispielen für unsere situationsorientierte, kinder- und familienzentrierte Arbeit. Das pädagogische Team und ich setzen das pädagogische Konzept bereits seit einigen Jahren erfolgreich um.“

Weitere Informationen zum Kinder- und Familienzentrums Helen Keller finden Sie unter www.lebenshilfe-giessen.de. Erreichbar ist das KiFaZ telefonisch (0641-96997890) oder via E-Mail (kifaz-helen-keller@lebenshilfe-giessen.de).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Patrick Walldorf Nordst. Olaf Dubs Latscho´s
Die 67er Latscho´s helfen gemeinsam in der Krise
Die 67er Latscho´s helfen gemeinsam in der Krise und spenden an den...
Unter anderem auf dem Bild zu sehen sind Jobcenter-Geschäftsführerin Monika Kessler (3.v.r.), Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald (4.v.r.), Lebenshilfe-Aufsichtsratsvorsitzende Maren Müller-Erichsen (5.v.r.) sowie proLiLo-Geschäftsführer Swen Groß (4.v.r.).
„Wir freuen uns auf einen guten Umgang miteinander“ - Inklusionsfirma proLiLo Gastrowelt gGmbH übernimmt Jobcenter-Kantine
Rund ein halbes Jahr mussten sich die 275 Mitarbeiterinnen des...
Das Team der Intensivstation einer Klinik in Schwalmstadt freut sich über die wichtigen Gesichtsvisiere für die tägliche Arbeit in Zeiten des Coronavirus.
Gesichtsvisiere aus dem 3D-Drucker - Lebenshilfe Gießen beteiligt sich an Aktion des „Makerspace Gießen“
Pohlheim/Giessen/Schwalmstadt (-). Auch die Lebenshilfe Gießen...
V.l.n.r.: Jan Hillgärtner (Stellv. Bereichsleitung Wohnen, LH), Daniel Beitlich (Geschäftsführer Revikon), Maren Müller-Erichsen (Aufsichtsratsvorsitzende LH), Thomas Kühne (Wohnstättenleitung), Laura Ahlke (Revikon) und Dirk Oßwald (Lebenshilfe-Vorstand)
„Aktion 68.000 – Wünsche werden wahr“ - Zuwendung der Firma Revikon bedeutet Startschuss für Spendenaufruf der Lebenshilfe Gießen
Ende des Jahres 2020 plant die Lebenshilfe Gießen die Eröffnung einer...
Regenbogen wie diese sind nun auch in den Fenstern einiger Watzenborn-Steinberger Kita-Kinder zu sehen.
Frühe Osterhasen und Regenbogen an den Fenstern - Team der Lebenshilfe-Kita in Watzenborn-Steinberg denkt auch in Zeiten von Corona an seine Kinder
Pohlheim (-). Auch die Kita der Lebenshilfe Gießen in der...
VHS-Kursleiter Oliver Neundorf (links) mit seinen TanzschülerInnen in der Tagesförderstätte Garbenteich.
„Limes-Shuffle“ für alle - Volkshochschule des Landkreises und Lebenshilfe Gießen bieten gemeinsam inklusive Kurse an
Pohlheim/Giessen (-). „Side, close, side, close, side, close, side,...
Container für Pfandflaschen aufgestellt - Polizeipräsidium Mittelhessen und Lebenshilfe Gießen starten weiteres Kooperationsprojekt
Das Polizeipräsidium Mittelhessen und die Lebenshilfe Gießen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
649
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die gefüllten Postkarten der Lebenshilfe Gießen sorgen nun auch in Köln für Aufsehen. V.l.n.r.: Lebenshilfe-Produktionsmitarbeiter Torsten Heil, Jürgen Gall, Hennes‘ Finest-Geschäftsführer Sebastian Brimmers, Melanie Hagedorn sowie Christoph Kühl.
„Stolz über die Wertschätzung vor Ort“ - Mitarbeiter der Lebenshilfe Gießen liefern Bestellung des Kölner Unternehmens Hennes‘ Finest persönlich ab
Giessen/Köln (-). In der Gießener Reha-Werkstatt (Standort Mitte) im...
Jörg Stommel (Mitte, Leitung Limeswerkstatt) und Mitarbeiterinnen der LiLo Küchenbetriebe der Lebenshilfe Gießen freuen sich auf den Abschluss der Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten. Im Hintergrund zu sehen: Die Baustelle des Eingangsbereichs.
Brandschutzsanierung und Modernisierungsarbeiten in der Limeswerkstatt voraussichtlich in drei Monaten abgeschlossen
Pohlheim (-). Derzeit führt die Lebenshilfe Gießen an einigen...

Weitere Beiträge aus der Region

Eifriger LENNY
Dobermann-Mix Lenny (*Dez 18) ist ein energiegeladener und...
Zwei "Pechvögel" - LUPO und LOURDES
Diese beiden Katzen sind Lupo und Lourdes. Sie sind seit heute wieder...
Kurzarbeit: Was bedeutet das für die Neueinstellungen und Übernahme von Azubis?
Viele Betriebe befürchten, aufgrund beantragter Kurzarbeit, keine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.