Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Impuls ging von den Kindern aus“ - Kinder- und Familienzentrum Helen Keller sammelt 595 Euro für australische Tierwelt

Zeigen ein Herz für die Tiere Australiens: Die Kinder des Kinder- und Familienzentrums Helen Keller. Mittig mit Spendenkasten zu sehen ist Ole (6), von dem die Initiative für die Spendenaktion ausging.
Zeigen ein Herz für die Tiere Australiens: Die Kinder des Kinder- und Familienzentrums Helen Keller. Mittig mit Spendenkasten zu sehen ist Ole (6), von dem die Initiative für die Spendenaktion ausging.
Gießen | Die Bilder der verheerenden Buschbrände in Australien bewegen nicht nur die Welt der Erwachsenen. Auch Kinder des Kinder- und Familienzentrums Helen Keller (Lebenshilfe Gießen) in der Gießener Ringallee haben von dem katastrophalen Ereignis erfahren, das allein bis Januar etwa eine Milliarde Tiere das Leben gekostet hat.

Ole (6), ein Junge aus der Kindertagesstätte, berichtete im Morgenkreis von Bildern, die er einen Tag zuvor in den Fernsehnachrichten gesehen hatte. „Er erzählte den anderen Kindern, dass es den Tieren in Australien schlecht geht. Die Kinder haben dann gemeinsam überlegt: Was können wir machen“, sagt Helen Keller-Erzieherin Sabrina Woest.

Aus diesem Mitgefühl und aus diesen Überlegungen entstand schließlich eine Spendenaktion. Das Konzept: Im Kinder- und Familienzentrums stellten die Kids im Alter von einem bis sechs Jahren eifrig Snacks – wie zum Beispiel Schokocrossies, Kuchen und Apfelmus - her. Die zubereiteten Leckereien konnten Eltern dann binnen einer Woche erwerben. „Die Einnahmen möchten wir nun der Umweltorganisation WWF spenden und der Tierwelt Australiens widmen. Insgesamt sind exakt 595 Euro zusammengekommen“, erklärt Sabrina Woest und betont: „Es ist beeindruckend zu sehen, wie der Impuls für eine solche Aktion von den Kindern selbst ausging und mit welchem Eifer sie sich für das Wohl der australischen Tiere einsetzen. Natürlich geht unser Dank auch an die Eltern – für ihre Hilfe und ihre Spendenbereitschaft.“

Auch Michaela Damm, Leiterin des KiFaZ Helen Keller, zeigt sich vom Engagement aller Beteiligten angetan und erläutert: „Das Australien-Projekt ist eins von vielen Beispielen für unsere situationsorientierte, kinder- und familienzentrierte Arbeit. Das pädagogische Team und ich setzen das pädagogische Konzept bereits seit einigen Jahren erfolgreich um.“

Weitere Informationen zum Kinder- und Familienzentrums Helen Keller finden Sie unter www.lebenshilfe-giessen.de. Erreichbar ist das KiFaZ telefonisch (0641-96997890) oder via E-Mail (kifaz-helen-keller@lebenshilfe-giessen.de).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Eine gute Stimmung herrschte bei der Willkommensveranstaltung für die neuen FSJler*innen und Azubis der Lebenshilfe Gießen, die von (1. Reihe, v.l.n.r.) Dirk Oßwald (Vorstand), Ursel Seifert (Geschäftsführung) und Maren Müller-Erichsen begrüßt wurden.
"Eine große Bereicherung" - 83 junge Menschen beginnen FSJ oder praktischen Ausbildungsteil bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim (-). Wie bereits im vergangenen Jahr, freut sich die...
Tischler-Azubi Joel Harms und Schreinermeister sowie zukünftiger Ausbilder Andreas Gruppe freuen sich auf die gemeinsamen Tätigkeiten in der Schreinerei der Gießener Reha-Werkstatt (Standort Mitte).
Vom FSJ direkt in die Ausbildung: Lebenshilfe Gießen bildet erstmals Tischler aus
Pohlheim/Giessen (-). Die Lebenshilfe Gießen gilt in der Region als...
Aus Gründen der Corona-Pandemie verzichtete die Lebenshilfe auf ein Gruppenfoto und zeigt die bisherigen und neuen Führungskräfte in Form einer Collage.
Magnus Schneider in den Ruhestand verabschiedet - Neue Geschäftsführungen bei Tochtergesellschaften der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim/Gießen (-). Die Lebenshilfe Gießen zählt als gemeinnütziges...
V.l.n.r.: Karl-Ludwig Enders (Seniorchef Enders), Lebenshilfe-Aufsichtsratsvorsitzende Maren Müller-Erichsen, Wohnstättenleitung Thomas Kühne, Enders-Betriebsratsvorsitzender Egon Diehl sowie Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald.
Großzügige Spende statt Weihnachtsfeier - Belegschaft und Geschäftsführung der Firma Enders unterstützen „Aktion 68.000“ der Lebenshilfe Gießen
Giessen/Pohlheim/Reiskirchen (-). Die Lebenshilfe Gießen freut sich...
Handlungsbedarf bei der Kita - Organisation: Rechtsanspruch unabhängig von Herkunft oder Berufsstand der Eltern. Geltendes Recht darf nicht verletzt werden.
Kindertageseinrichtungen spielen in der frühkindlichen Bildung eine...
Lebenshilfe Gießen fordert Corona-Prämie auch für Mitarbeitende der Behindertenhilfe
Pohlheim (-). Die Corona-Pandemie ist eine riesige Herausforderung...
Warm, bunt, schick: Christine (links) investiert viel Zeit und Arbeit in die Herstellung der modischen Filzwoll-Pantoffeln. Tafö-Gruppenleitung Sabine Reuter (rechts) unterstützt sie unter anderem beim Verkauf.
Warme Füße mit Stil – Tagesförderstätten-Mitarbeiterin begeistert mit selbstgestrickten Pantoffeln
Lollar/Pohlheim (-). Was gibt es Schöneres zur kalten Jahreszeit als...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
832
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
IMPFormations-Moderatorin Banu Kamaran-Kornberger im Dialog mit dem Gießener Virologen Prof. Dr. Friedemann Weber.
Virologe Prof. Dr. Weber beantwortete Fragen zu Corona-Impfungen - Digitale Info-Veranstaltung der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim/Giessen (-). Noch gibt es viele Unsicherheiten und Bedenken,...
V.l.n.r.: Werner Boller, Jan Hillgärtner (Stellv. Bereichsleitung, Lebenshilfe Gießen), Dirk Oßwald (Vorstand Lebenshilfe Gießen), Bernd Acker (ACP Projektmanagement), Marius Reusch (Bürgermeister Langgöns) sowie Thomas Raab (Raab + Schmale).
Fünf Millionen Euro für ein modernes Zuhause - Spatenstich für neue Lebenshilfe-Wohnstätte in Lang-Göns
Pohlheim/Lang-Göns (-). Die Tiefbauarbeiten sind bereits im vollen...

Weitere Beiträge aus der Region

Tiermediziner*innen des Abschlussjahrgangs 2020 der Justus- Liebig - Universität spenden 1050,00€
Auch der Examensball des Abschlussjahrgangs 2020 der Tiermediziner...
Rachel Arthur erzielte gegen ihr Ex-Team 13 Punkte. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg siegt in Heidelberg
Arbeitssieg! Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga:  SNP Bascats...
Uwe Koperlik (gipanic) und Karin Solms-Turski ("Justus"-Projektteam) bei der symbolischen Spendenübergabe im Weltladen Gießen
In Gießen genießen - und Projekte in Nicaragua fördern
Weltladen überreicht Verkaufsabgabe an...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.