Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Ein selten puzziger Gast am Futterplatz

Von Zeit zu Zeit ist sie mal am Futtergitter, diese Haubenmeise, ich mag diese Blaumeisengroße Meisenart!
Von Zeit zu Zeit ist sie mal am Futtergitter, diese Haubenmeise, ich mag diese Blaumeisengroße Meisenart!

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die kam mir heute Morgen auf unserem Kirschbaum durchs Fenster vor die Linse meiner Kamera, ein neuer Platz zum Ende April, die hatte ich dort noch nicht gesehen!
Gibt ein gutes Bild ab, so eine Gebirgsstelze!
Bei meinen letzten Bildern, war mir diese zarte Libellenart im Getreidefeld aufgefallen. Laut meinen Unterlagen könnte es ein weibliche Blaue Federlibelle sein, ich bin mir da nicht so sicher!
Was für eine zarte Libellenart im Getreidefeld!
Diese warme Jahreszeit gefällt diesen Pflanzen, sie kommen in die Blüte
Der Hauswurz, ein Sommerblüher im Garten!

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
13.667
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 12.02.2020 um 08:34 Uhr
Die hatte ich in den vergangenen Jahren auch am Futterplatz, in diesem Jahr leider nicht, nur eine Tannenmeise kommt regelmäßig.
Wolfgang Heuser
8.291
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 12.02.2020 um 09:52 Uhr
Hallo Jutta, es fällt am Futterplatz auf, es wird auch dort schon weniger. Entweder verteilen sich die Wildvögel mehr an den Futterplätzen, oder es werden insgesamt immer weniger Wildvögel bei uns in der Natur und den Wohngebieten!

Der Haussperling ist bei uns und meinem Nachbarn sehr stark im Schwarm, den Feldsperling konnte ich schon lange nicht mehr bei uns sehen. Der NABU appelliert an die Gartenbesitzer aufgrund der frühen Balz der Singvögel, für Nistmöglichkeiten zu sorgen und den Garten nicht so stark aufzuräumen (Hecken)!
Irmtraut Gottschald
7.858
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 12.02.2020 um 17:18 Uhr
Die sind so schön und mir gefallen die auch sehr. Ich habe sie aber erst einmal in Natur gesehen. Schönes Foto.
Jutta Skroch
13.667
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 12.02.2020 um 22:56 Uhr
Ich denke, sie finden auch genug Futter in der freien Natur. Bei Nistmöglicheiten sind mir die Hände gebunden. Der Garten gehört ja meinem Vermieter.
Wolfgang Heuser
8.291
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 13.02.2020 um 09:56 Uhr
Ich danke euch zum Interesse an dem Thema!

Mit den Nistkästen ist das auch so spezielles Thema, in unserem Gartenbereich waren von neun Nistkästen letztes Jahr nur vier belegt. Leider kann ich im Moment in Damm nicht in den Wald, dort müsste ich auch noch einige überprüfen und reinigen! Wobei der Waschbär an einigen Nistkästen räubert, ist nun mal leider so, vor Jahren hatten wir noch an die 100 Nistkästen vom Verein ;-(
H. Peter Herold
28.846
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 26.02.2020 um 15:59 Uhr
Hier in Friesoythe sehe ich leider ums Haus fast keine Vögel. Mal eine Amsel oder Ringeltaube, aber erst heute wieder der Zaunkönig und ganz erfreulich, ein zweiter war dabei.
Wolfgang Heuser
8.291
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 27.02.2020 um 16:58 Uhr
Hallo Peter, diese Haubenmeise ist nur sporadisch an meinem Futterplatz. Bei mir hat der Herr Zaunkönig im Holzschuppen schon sein erstes Nest gebaut, das Frühjahr lässt grüßen!
H. Peter Herold
28.846
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 27.02.2020 um 22:23 Uhr
Habt ihr keinen Schnee?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
8.291
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der eingezäunte Staudamm von dieser Hochwasser Staustufe in Damm
Beweidete Grünpflege eines Staudammes bei Damm
Eine erfreuliche Entwicklung hat die Grünpflege an der Hochwasser...
Da inzwischen der Froschgraben ausgetrocknet ist, war es um so verwunderlicher noch so einen kleinen Teichfrosch dort vor zu finden!
Ein kleiner Teichfrosch im Trockenen

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Junge Amseln am Gartenhaus.
Diese warme Jahreszeit gefällt diesen Pflanzen, sie kommen in die Blüte
Der Hauswurz, ein Sommerblüher im Garten!
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Vandalismus im Gebiet „In der Hunsbach“ in Wieseck
Der Obst- und Gartenbauverein Gießen-Wieseck e.V. musste letzte Woche...
Großer Spaß: Alle Schulkinder werden traditionell aus der Kita „herausgeworfen“
Auf zu neuen Ufern - Kleiner Festakt in der Kita Watzenborn zum „Rauswurf“ der Schulkinder
Pohlheim (-). Die Eltern der 20 Vorschulkinder hatten sich am letzten...
SWG-Aufsichtsratsvorsitzende Astrid Eibelshäuser (rechts), Katja Buß, stellvertretende Leiterin des Hochbauamts, Matthias Funk, technischer Vorstand der SWG (links), und Ulli Boos, Marketingleiter der SWG.
Acht neue Ladepunkte für E-Autos
Die Universitätsstadt Gießen hat vier neue Ladesäulen mit jeweils...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.