Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Lebenshilfe Gießen erstmals mit neuer Werkstatt-Gemeinschaft „Design inklusiv“ auf der Messe Nordstil

Der erste gemeinsame Auftritt der Werkstatt-Gemeinschaft „Design inklusiv“ erfolgte auf der Messe Nordstil in Hamburg. Mit dabei war auch die Lebenshilfe Gießen.
Der erste gemeinsame Auftritt der Werkstatt-Gemeinschaft „Design inklusiv“ erfolgte auf der Messe Nordstil in Hamburg. Mit dabei war auch die Lebenshilfe Gießen.
Gießen | Pohlheim (-). Die Nordstil in Hamburg wartet jährlich auf circa 35.000 Quadratmetern - verteilt auf neun Messehallen - mit rund 1000 nationalen und internationalen Ausstellern auf. Die Konsumgütermesse, die neue Produkte aus den Segmenten Stil und Design über Küche und Genuss bis hin zu beispielsweise Geschenke, Schmuck und Mode präsentiert, lockte kürzlich erst wieder 20.000 Besucherinnen und Besucher. Zum ersten Mal vertreten war die Lebenshilfe Gießen, wenn auch diesmal im Verbund: Die Nordstil 2020 bot nämlich die Bühne für den ersten Auftritt von „Design inklusiv“ – einer Gemeinschaft von insgesamt 19 Trägern von Werkstätten für Menschen mit Behinderung aus der gesamten Bundesrepublik.

Die Idee auf manchen Messen zusammenzuarbeiten, eine Möglichkeit des regelmäßigen Austauschs zu schaffen und außerdem eine Plattform zu kreieren, von der aus man Eigenprodukte gemeinsam vertreiben kann, bestand schon länger.

Melanie Hagedorn (Marketing und Vertrieb) präsentierte die Lebenshilfe Gießen nun unter dem Dach von „Design inklusiv“ auf der Nordstil-Messe und zeigt sich rückblickend von der Erfahrung begeistert:
Mehr über...
„Alles ging Hand in Hand, es hat – vor allem dafür, dass es das erste Mal in diesem Kollektiv war - wunderbar funktioniert. Das Schöne ist: Man gibt sich gegenseitig Tipps, jeder ist Nutznießer des anderen.“ Bislang firmierte die Lebenshilfe Gießen auf Messen einzig als eigene Marke. Eine Herangehensweise, die es sicherlich auch noch in Zukunft geben wird – mit „Design inklusiv“ findet sich nun jedoch noch eine hervorragende Ergänzung für die Vermarktungsarbeit auf Messen sowie für den generellen und langfristigen Austausch mit anderen Werkstätten.

Ferner berichtet die Lebenshilfe-Mitarbeiterin von positiven Resonanzen der MessebesucherInnen: „Die Menschen waren alle begeistert. Viele haben ja noch die Bastelbuden im Kopf, wenn sie von Werkstätten für Menschen mit Behinderung hören, haben nun aber immer wieder festgestellt und betont: ‚Ihr habt wirklich ein hochprofessionelles Auftreten.‘ Wir haben eigentlich nur Lob erfahren. Für mich ist das eine runde Sache.“

Eigenprodukte der Lebenshilfe Gießen, die auf der Nordstil in Augenschein genommen werden konnten, waren etwa das beliebte Fußball-Billard „FuBi 2.0“, die Anzündhilfen „Feuerideen“ sowie die Stil-mal-anders-Postkarten mit unterschiedlichen Füllungen für Heißgetränke, zum Beispiel Trinkschokolade oder Cappuccino. Zu erwerben sind diese auch im Online-Shop der Lebenshilfe Gießen unter www.stilmalanders.de.

Weitere Informationen zu „Design inklusiv – Gemeinschaft der Werkstätten“ finden sich auf der neuen Homepage https://design-inklusiv.de. Rückfragen zum Thema beantwortet außerdem Frau Melanie Hagedorn (Telefon: 0641 97509-29 / m.hagedorn@reha-mitte.de).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Unter anderem auf dem Bild zu sehen sind Jobcenter-Geschäftsführerin Monika Kessler (3.v.r.), Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald (4.v.r.), Lebenshilfe-Aufsichtsratsvorsitzende Maren Müller-Erichsen (5.v.r.) sowie proLiLo-Geschäftsführer Swen Groß (4.v.r.).
„Wir freuen uns auf einen guten Umgang miteinander“ - Inklusionsfirma proLiLo Gastrowelt gGmbH übernimmt Jobcenter-Kantine
Rund ein halbes Jahr mussten sich die 275 Mitarbeiterinnen des...
Von links nach rechts: Dominique Bächle und Andreas Bächle überreichen Jörg Stommel den symbolischen Scheck in Höhe von 2000 Euro. Begleitet wird das Ehepaar von Engel Caravaning-Mitarbeiter Jan Klutkowsky.
Firma Engel Caravaning macht der Lebenshilfe ein vorweihnachtliches Geschenk
Pohlheim (-). Auf dem alljährlichen Pohlheimer Weihnachtsmarkt der...
Astrophysiker Tilo Hohenschläger weist den Weg ins Kuppelzelt, in dem sich ein wachechtes Kuppelzelt befindet.
„Sophie im Weltraum“ - Grundschule der Sophie-Scholl Schule Gießen weckt Begeisterung für den Sternenhimmel
Kürzlich durften die GrundschülerInnen der Sophie-Scholl-Schule nach...
Ralf Wohlfeil und Andrea Michel-Lebeau gemeinsam mit der Fußballgruppe der Limeswerkstatt in Garbenteich bei der Übergabe der neuen Trikots.
„Ich wünsche viel Freude mit den neuen Trikots“ - Autohaus Michel stattet Fußballgruppe der Limeswerkstatt neu aus
Pohlheim (-). Einmal mehr freut sich die Lebenshilfe Gießen über eine...
Blicken auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Anthony Müller (Geschäftsführer AWO Pflegeeinrichtungen Gießen-Land gGmbH), Alexander Galbacs, Thomas Backes und Petra Emin (beide Lebenshilfe Gießen).
„Das wünschen wir uns doch alle“ - Alexander Galbacs gelingt mit viel Kraft und Unterstützung die Rückkehr ins Berufsleben
Lollar/Pohlheim (-). Nicht immer verläuft das Leben geradlinig....
V.l.n.r.: Dr. Christiane Esser, Iulia Olshausen (Ernährungsberaterin), Dirk Oßwald, Maren Müller-Erichsen, Constanze Angermann, Theresa und Dr. Beatrix Barth (Zahnärztin), Dr. Herbert Köller (Zahnarzt/Special Olympics) und Michael Keuchler (AOK Hessen).
„Das hier ist der Startschuss“ - Inklusive Gesundheitswoche eröffnet Jahr der Gesundheit bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim/Giessen/Reiskirchen (-). Ein „Jahr der Gesundheit“ eröffnete...
Die AbsolventInnen des Berufsbildungsbereichs der Lebenshilfe mit (v.l.n.r., hintere Reihe) Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Dirk Oßwald (Vorstand Lebenshilfe Gießen) sowie Stefan Bolz (Leiter des Kompetenzzentrums).
„Sie haben viele Stärken“ - AbsolventInnen des Lebenshilfe-Berufsbildungsbereichs erhalten Abschlusszertifikate im Gießener Rathaus
„Sie haben sich diesen feierlichen Rahmen verdient. Mitten in Gießen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
596
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Viele Beratungsangebote und Dienste der Lebenshilfe Gießen sind nach wie vor telefonisch erreichbar. (Foto: Lebenshilfe/David Maurer)
Trotz Einschränkungen: Telefonische Erreichbarkeit gewährleistet - Dienste und Einrichtungen der Lebenshilfe Gießen und ihrer Tochtergesellschaften bleiben aktiv
Pohlheim/Giessen (-). Das Corona-Virus sorgt auch bei der Lebenshilfe...
Magnus Schneider und Harald Kolmar (v.r.n.l.) zu Besuch bei einer ugandischen Familie, in der eine Frau mit Behinderung lebt.
„Vor Augen geführt, wie wichtig externe Hilfe für dieses Land ist“ – EIKOS e.V. und Lebenshilfe Gießen setzen sich für Menschen mit Behinderung in Uganda ein
Pohlheim/Giessen/Kampala (-). Magnus Schneider – bis 2018 Vorstand...

Weitere Beiträge aus der Region

Ein Zeichen der Aufnahmebereitschaft
Zu einem kontaktlosen Protest gegen die Situation in den...
Corona und die Einsamkeit
Kein gemeinsames Essen, keine Freizeitgestaltung, kein Treffen im...
Moorwanderung am Palmsonntag - "Dausenmoorpad"
Für den Palmsonntag war schönes Wetter angesagt und nach all dieser...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.