Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

RUGBY REGIONALLIGA HESSEN: Saisonstart missglückt - Nach erfolgreicher erster Halbzeit bröckelt dem URC Gießen die Mannschaft weg

Gießen | Nachdenkliche Gesichter gab es bei den Verantwortlichen des Uni Rugby Club Gießen schon bei der Abfahrt zum ersten Spiel des URC in der Saison 2008/09 am vergangenen Samstag. Nur zwölf Spieler statt der mindestens erforderlichen 15 hatten sich am Treffpunkt eingefunden. Neben den durch Verletzung und Urlaub bereits bekannten Ausfällen von sieben Stammspielern wie Iffland, Gröschen, Griskaitis und Bareiter, fielen durch Erkrankung noch weitere wichtige Spieler wie Lodde und Nuschke aus.

Die Zahl der Ausfälle, die Trainer Robbie Grieveson in seinem vorerst letzten Spiel für den URC zu beklagen hatte, überstieg die der Anwesenden! Nach zahlreichen Telefonaten konnten doch noch 15 Spieler nach Offenbach aufbrechen, um sich mit dem BSC 1899 gleich mit einem Schwergewicht im Kampf um den Hessenmeistertitel zu messen. Gießen hatte sich nach guter Vorbereitung für die aktuelle Saison hohe Ziele gesetzt und trat trotz der schlechten Vorzeichen selbstbewusst an. Zunächst lief es auch erwartet gut für die „Schlammbeißer“. Der URC spielte vornehmlich in der Offenbacher Hälfte, konnte sich aber noch nicht entscheidend gegen
Mehr über...
URC Gießen (106)URC (49)Rugby (191)
die BSC-Verteidigung durchsetzen. Die ersten Punkte gelangen Offenbach durch einen Straftritt (3:0) – an ein Durchkommen durch die Gießener Defensive war zu diesem Zeitpunkt für Offenbach noch nicht zu denken. Erst nach diesem Rückstand platzte der Knoten. Nach drei offenen Gedrängen in Folge an der 22m-Line der Gastgeber tankte sich Zweite-Reihe-Stürmer Maximilian Ernst wuchtig durch mehrere Verteidiger und erzielte in seiner zweiten Saison seinen ersten Versuch für Gießen (3:5). Innendreiviertel Julian Gerlach gelang der Erhöhungstritt zum 3:7. Wenige Minuten später waren es erneut die Gießener Stürmer, die sich in mehreren Phasen bis kurz vor die Offenbacher Mallinie vorkämpften. Gedrängehalb Lukas Püllen erkannte die Überzahl auf der Dreiviertelreihe, passte den Ball aus dem offenen Gedränge und Gerlach konnte unbehindert unter den Torstangen ablegen (3:12). Aus dieser einfachen Position gelang auch die Erhöhung und Gießen führte mit 14:3. Zu diesem Zeitpunkt geriet der URC erstmals durch den Ausfall von Außendreiviertel Dominik Stauber (Verdacht auf Außenbandriss im Sprunggelenk) in Unterzahl. Die dadurch entstehende Lücke konnte Offenbach kurz darauf zum 10:14 Halbzeitstand nutzen.
Auch nach Beginn der zweiten Halbzeit und trotz der Unterzahl konnte Gießen die Partie noch über weite Strecken ausgeglichen gestalten und hatte auch Möglichkeiten, die Führung noch auszubauen. Ein weiterer Ausfall –Schlussspieler Morgan Tranter musste mit einer Knieverletzung aufgeben – brachte aber endgültig die Wende für Offenbach. Zwei Versuche mit erfolgreicher Erhöhung und zwei Straftritte besiegelten die Auftaktniederlage für den URC Gießen. Dennoch und trotz zwischenzeitlicher Drei-Mann-Unterzahl durch eine Verletzungspause von Außendreiviertel Erwin Feldmann hatte Gießen am Ende noch zweimal die Möglichkeit heranzukommen – einmal als Püllen einen Einwurf schnell ausführte und vom Gegner völlig unbeachtet übers Spielfeld spazierte und den Ball zur Irritation aller – leider auch des Schiedsrichters – unter den Torstangen ablegte. Dieser hatte den regelgerechten schnellen Einwurf nicht mitbekommen. In der letzten Aktion des Spiels fehlten Ersatz-Hakler Jürgen Gruhler nur wenige Zentimeter zur Mallinie, bevor er gestoppt werden konnte und so blieb es beim verdienten 30:14 Erfolg der Gastgeber. Das nächste Spiel des URC findet am 11.10. (15 Uhr) in Gießen auf den Lahnwiesen statt. Gegen den SC 1880 III sind die Personalsorgen dann hoffentlich vergessen. Trainer Grieveson wird dann nicht mehr dabei sein – er bricht Anfang Oktober für mehrere Monate nach Südamerika auf. In der Zwischenzeit übernehmen die „Senior Players“ des Vereins die Trainingsleitung.
Punkte für Gießen: Gerlach (9), Ernst (5)

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jens Hausner

von:  Jens Hausner

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Jens Hausner
545
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erstes Frauentraining bei den Rugby Kelten
Was macht ein Kelte montags und mittwochs bei Kälte? – Was er immer...
Zum ganz großen Wurf fehlte nur noch der Titel
Jakob Seifert, Rugby Kelte vom TSV Krofdorf-Gleiberg, lächelt...

Weitere Beiträge aus der Region

Paula
Emma, Paula und Mia - drei absolut liebe und zahme Rattendamen
Emma, Paula und Mia kamen ursprünglich wegen Zeitmangel ins Tierheim...
Tierheime in Deutschland sind in ihrer Existenz bedroht
Wie kann die Zukunft gesichert werden? Die Gründe hierfür sind...
Neues Kurs Heft ist da! 16 Kurse bietet der TSV Klein-Linden an
Der TSV Klein-Linden wird ab sofort die Flyer mit den neuen Kursen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.