Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

"Vivre en chansons!" am Freitag, den 31. Januar 2020 um 20 Uhr in den Katakomben St. Thomas Morus

Christian Alix (Gesang) und der Service d’Assistance Musical d’Urgence am 31.1.20 um 20 Uhr in den Katakomben St. Thomas Morus
Christian Alix (Gesang) und der Service d’Assistance Musical d’Urgence am 31.1.20 um 20 Uhr in den Katakomben St. Thomas Morus
Gießen | Der Wahlfrankfurter Christian Alix porträtiert in eigenen französischen Chansons die vielen verschiedenen Gesichter seiner Geburtsstadt Paris fernab der üblichen touristischen Attraktionen. Mit ihm werden Sie einen tausendjährigen "Chansonbaum" besichtigen und die ruhmreiche Geschichte einer echten Pariser Rattendynastie kennenlernen. Einen Pariser Spatz bei seiner Morgentoilette am Rinnstein beobachten, mit Georges Brassens und seinem brasilianischen Komponistenfreund Carlos Jobim auf einer Terrasse am Boulevard Saint-Michel zusammen einen Apéritif trinken, zum Zeugen der Folgen einer liegengebliebenen (absichtlich hingeworfenen?) Bananenschale auf den Champs-Élysées werden und vieles mehr. Eine musikalisch-poetische Stadtrundfahrt der anderen Art!

Christian Alix, 1947 im französischen Ivry-sur-Seine bei Paris geboren, im deutschen Frankfurt am Main wohnend, ist ein Wanderer zwischen zwei Welten und in beiden Sprachen gleichermaßen zuhause. Die Sprache seiner Chansons allerdings ist Französisch. 4 CDs hat er produziert: „L’arbre à chansons“ (2002), "Nouveau continent" (2004) „Entre terre et ciel“ (2008) und
Mehr über...
St. Thomas Morus (98)Paris (39)Musik (1064)Konzert (909)Kirche (791)GS80 (79)Gießen (2537)Förderverein (188)Frankreich (108)Chansons (2)
"Signe!" (2015) sowie zahlreiche Auftritte und Konzerte in Deutschland und Frankreich absolviert. Seine Chansons tragen deutlich biographische Züge, machen oft die einfachen Begebenheiten zum Inhalt. Sie stecken einen weiten Bogen von poetischen Bildern bis zu skurrilen Figuren, von kleinen persönlichen Geschichten bis hin zur großen kollektiven Geschiche ab. Ebenso weit ist das musikalische Spektrum seiner Chansons: von französischer Pariser Musik über Samba bis hin zum Swing und Jazz. Je nach Situation begleitet er sich selbst auf der Gitarre oder tritt mit einem oder mehreren Musikern zusammen auf. Weitere Informationen unter www.ca-chante.com

"Vivre en chansons!" - gemeinsam mit Service d’Assistance Musical d’Urgence, den musikalischen Rettungssanitätern Christine Theiss (Flöte) und Nikolai Muck (Gitarre) am Freitag, den 31. Januar 2020 um 20 Uhr (Einlass: 19:30 Uhr) in den Katakomben St. Thomas Morus, Grünberger Straße 80 in 35394 Gießen. Karten für jeweils 10 € gibt es an der Abendkasse.

Christian Alix (Gesang) und der Service d’Assistance Musical d’Urgence am 31.1.20 um 20 Uhr in den Katakomben St. Thomas Morus
Christian Alix (Gesang)... 
#kulturkirche20 - powered by förderverein st. thomas morus e.v.
#kulturkirche20 -... 
Wandler zwischen den Welten: Chansonier Christian Alix
Wandler zwischen den... 
Exentrisch und frei von Klischees: Gitarrist Nikolai Muck
Exentrisch und frei von... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Streik der Busfahrer in der nächsten Woche
Hier Infos von...
Lahnzauber -nur die seichte Welle verrät noch die Wehrexistenz-
Im September 2019 demonstrierten Radfahrergruppen, wie einfach sich der Lückenschluss an der Frankfurter Straße innerhalb weniger Stunden mit etwas Farbe realisieren lässt.
ADFC kritisiert Stillstand bei Radwegebau: Bürgermeister setzt Koalitionsvertrag nicht um
Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) kritisiert die schleppende...
Kleine Feedbackwand: Eine*r wagt Kritik - und wird gleich belehrt.
Teure Verarschung: Diskussion und Austausch wurden beim ersten Nachhaltigkeitsforum eher verhindert als gefördert
Am 25.10.2019 fand in Gießen das erste Nachhaltigkeitsforum der...
Der evangelische Posaunenchor Langgöns mit Dirigent Frank Seitz im Sound vereint
Posaunenchor begeistert mit Konzert
Unter der Überschrift „Querbeet“ hatte der evangelische Posaunenchor...
die Jugend Bad begeisterte ebenso mit Solobeiträgen wie bei der Liedbegleitung
Was für ein „cooler Abend“
Was für ein „cooler Abend“ titelten die Jugendlichen in ihrer...
Tucker-Mitarbeiter packten bei der Tafel tatkräftig an.
Tucker-Mitarbeiter packen bei der Tafel Gießen an
Rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tucker GmbH (Stanley...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jakob Handrack

von:  Jakob Handrack

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jakob Handrack
1.003
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
#kulturkirche20 - powered by förderverein thomas morus e.v. www.morusfreunde.de
Konzertreihe für Improvisierte Musik zur Fastenzeit, immer donnerstags, 19:30 Uhr in der St. Thomas Morus Kirche
Reihe für Improvisierte Musik immer donnerstags 19:30 Uhr in der...
#kulturkirche20 - powered by förderverein thomas morus e.v.
Das Frühjahrsprogramm der #kulturkirche20 - powered by förderverein st. thomas morus
- #kulturkirche20 lädt in der Fastenzeit ein zu Momenten der Inneren...

Weitere Beiträge aus der Region

Liebe Jazz- und Bluesfreunde, am Freitag dem 28.2.2020 gastiert Larry „Doc“ Watkins und Band im Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Liebe Jazz- und Bluesfreunde, am...
Der Experimentator Manfred Fritsch in seinem Element
Liebig-Museum startet mit öffentlicher Experimentalvorlesung am 28. Februar 2020 ins Jubiläumsjahr
Das Liebig-Museum wird dieses Jahr 100 Jahre alt und die...
Arbeitsagentur prüft Beschäftigungspflicht Schwerbehinderter
Private und öffentliche Arbeitgeber mit 20 und mehr Arbeitsplätzen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.