Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Sophie im Weltraum“ - Grundschule der Sophie-Scholl Schule Gießen weckt Begeisterung für den Sternenhimmel

Astrophysiker Tilo Hohenschläger weist den Weg ins Kuppelzelt, in dem sich ein wachechtes Kuppelzelt befindet.
Astrophysiker Tilo Hohenschläger weist den Weg ins Kuppelzelt, in dem sich ein wachechtes Kuppelzelt befindet.
Gießen | Kürzlich durften die GrundschülerInnen der Sophie-Scholl-Schule nach den Sternen greifen. Das ist gar nicht mal sinnbildlich gemeint, veranstaltete die Schule doch einen Projekttag mit dem Titel „Sophie im Weltraum“.

Das Schulgebäude in der Grünberger Straße verwandelte sich für einen Tag zwar nicht ganz in eine Raumstation, bot dafür aber gleich sechs verschiedene Stationen, um den einzelnen Klassen das Thema Weltall näherzubringen. So standen beispielsweise Bücher über Planeten und Astronomie zum gemütlichen Schmökern zur Auswahl, Planeten mussten gepuzzelt und Informationen zum Sternenhimmel erarbeitet und von den SchülerInnen notiert werden.

Höhepunkt des Projekttags, der mit Vorträgen in der Schulaula begann, war allerdings ein in der Turnhalle aufgebautes Kuppelzelt, das ein richtiges Planetarium barg. „Richtig gut, richtig cool“, waren sich die Kinder - die ins Zelt gekrochen waren und den Ausführungen des Astrophysikers Tilo Hohenschläger gelauscht hatten – im Nachgang unisono sicher. Vor allem der an die Decke des Kuppelzelts projizierte Sternenhimmel zog die jungen Astronomie-Interessierten in seinen Bann.

Hohenschläger bietet sein mobiles Schulplanetarium, das am Projekttag mit Unterstützung des Fördervereins der Sophie-Scholl-Schule mitfinanziert worden war, überregional an. Die digitale und interaktive Vorführung ermöglicht Kindern eine eindrucksvolle Reise durch das Sonnensystem.

Zufrieden mit der positiven Resonanz der SchülerInnen wirkte Melanie Grzimbke (Schulleiterin Primarstufe): „Ich denke, dass es für die meisten Schülerinnen und Schüler, die sich noch nicht im Sachunterricht mit dem Thema Weltall beschäftigt haben, eine völlig neue Erfahrung war. Es ist wichtig und schön, wenn die Schüler ein Gefühl dafür bekommen, was Planeten eigentlich sind oder was man unter einem Sonnensystem versteht.“

Erdacht und erarbeitet wurde der Projekttag „Sophie im Weltraum“ – natürlich mit tatkräftiger Unterstützung der Lehrkräfte - übrigens von einigen Sophie-Scholl-SchülerInnen, die wöchentlich eine Förderstunde für Hochbegabte wahrnehmen.
„Projekttage möchten wir regelmäßig leben, sie sind eine sehr sinnvolle Ergänzung zum Schulalltag. Vor allem kurz vor den Ferien geben solche Tage den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, erarbeitete Inhalte zu präsentieren oder neue Informationen auf besondere Weise wahrzunehmen und zu lernen. Projekttage können helfen, dass Schülerinnen und Schüler für das Lernen und die Schule noch stärker begeistert werden“, betonte Melanie Grzimbke.

Sie wünschen weitere Informationen zur Grundschule der Sophie-Scholl-Schule Gießen und ihren modernen pädagogischen Konzepten? Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Frau Melanie Grzimbke (Schulleitung / E-Mail: m.grzimbke@sophie-scholl-schulen.de).

Astrophysiker Tilo Hohenschläger weist den Weg ins Kuppelzelt, in dem sich ein wachechtes Kuppelzelt befindet.
Astrophysiker Tilo... 
Tilo Hohenschläger projiziert den Sternenhimmel an die Innenfläche des Kuppelzelts und weiß die SchülerInnen mit spannenden Informationen zum Weltall zu begeistern.
Tilo Hohenschläger... 
Die GrundschülerInnen der Sophie-Scholl-Schule Gießen bekamen die Möglichkeit, sich an mehreren Stationen mit dem Thema Weltraum auseinanderzusetzen.
Die GrundschülerInnen... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Unter anderem auf dem Bild zu sehen sind Jobcenter-Geschäftsführerin Monika Kessler (3.v.r.), Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald (4.v.r.), Lebenshilfe-Aufsichtsratsvorsitzende Maren Müller-Erichsen (5.v.r.) sowie proLiLo-Geschäftsführer Swen Groß (4.v.r.).
„Wir freuen uns auf einen guten Umgang miteinander“ - Inklusionsfirma proLiLo Gastrowelt gGmbH übernimmt Jobcenter-Kantine
Rund ein halbes Jahr mussten sich die 275 Mitarbeiterinnen des...
Das Team der Intensivstation einer Klinik in Schwalmstadt freut sich über die wichtigen Gesichtsvisiere für die tägliche Arbeit in Zeiten des Coronavirus.
Gesichtsvisiere aus dem 3D-Drucker - Lebenshilfe Gießen beteiligt sich an Aktion des „Makerspace Gießen“
Pohlheim/Giessen/Schwalmstadt (-). Auch die Lebenshilfe Gießen...
Zeigen ein Herz für die Tiere Australiens: Die Kinder des Kinder- und Familienzentrums Helen Keller. Mittig mit Spendenkasten zu sehen ist Ole (6), von dem die Initiative für die Spendenaktion ausging.
„Impuls ging von den Kindern aus“ - Kinder- und Familienzentrum Helen Keller sammelt 595 Euro für australische Tierwelt
Die Bilder der verheerenden Buschbrände in Australien bewegen nicht...
Blicken auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Anthony Müller (Geschäftsführer AWO Pflegeeinrichtungen Gießen-Land gGmbH), Alexander Galbacs, Thomas Backes und Petra Emin (beide Lebenshilfe Gießen).
„Das wünschen wir uns doch alle“ - Alexander Galbacs gelingt mit viel Kraft und Unterstützung die Rückkehr ins Berufsleben
Lollar/Pohlheim (-). Nicht immer verläuft das Leben geradlinig....
V.l.n.r.: Dr. Christiane Esser, Iulia Olshausen (Ernährungsberaterin), Dirk Oßwald, Maren Müller-Erichsen, Constanze Angermann, Theresa und Dr. Beatrix Barth (Zahnärztin), Dr. Herbert Köller (Zahnarzt/Special Olympics) und Michael Keuchler (AOK Hessen).
„Das hier ist der Startschuss“ - Inklusive Gesundheitswoche eröffnet Jahr der Gesundheit bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim/Giessen/Reiskirchen (-). Ein „Jahr der Gesundheit“ eröffnete...
Die Kantinen-MitarbeiterInnen der proLiLo Gastrowelt gGmbH freuen sich mit den Verantwortlichen über den Startschuss der neuen Kantine.
Inklusionsfirma proLiLo Gastrowelt bewirtet zukünftig in der Agentur für Arbeit Gießen
Etwa ein halbes Jahr lang mussten sich viele Stammgäste der Kantine...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
613
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Samantha Anderson beim Spielen von Memory mit zwei Kindern des KiFaZ „Anne Frank“.
„Die Leute sollen sich trauen“ - Samantha Anderson sammelt wertvolle Erfahrungen im Inklusiven FSJ
Pohlheim/Reiskirchen (-). Etwa 60 junge Menschen absolvieren jährlich...
Auch Menschen mit Behinderung sind von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Viele gewohnte Tagesabläufe sind weggebrochen. In den Wohnstätten der Lebenshilfe Gießen werden BewohnerInnen aktuell rund um die Uhr betreut. (D. Maurer/Lebenshilfe)
Bewusstsein für die Behindertenhilfe schärfen - Corona-Krise auch für Menschen mit Behinderung eine große Herausforderung / Lebenshilfe Gießen reagiert schnell und entschlossen
Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen begleitet über 2800 Menschen mit...

Weitere Beiträge aus der Region

SWG-Aufsichtsratsvorsitzende Astrid Eibelshäuser (rechts), Katja Buß, stellvertretende Leiterin des Hochbauamts, Matthias Funk, technischer Vorstand der SWG (links), und Ulli Boos, Marketingleiter der SWG.
Acht neue Ladepunkte für E-Autos
Die Universitätsstadt Gießen hat vier neue Ladesäulen mit jeweils...
Ruhiger und gemütlicher WALDI
Waldi ist wegen Überforderung seiner ehemaligen Besitzerin mit seinen...
Kornnatter RUDI
Rudi wurde an einer Straße gefunden und von der Feuerwehr zu uns...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.