Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Perspektiven schaffen! Kirchenkunstaktion "zeitraum" vom 19.1.-31.1.20 in der Kulturkirche St. Thomas Morus

#kulturkirche20 - powered by förderverein thomas morus e.v.
#kulturkirche20 - powered by förderverein thomas morus e.v.
Gießen | „Seit fast 40 Jahren ist dieser Korbsessel mein treuer Begleiter. Ich bekam ihn Anfang der 1980 er Jahre von meinem Eltern zu Weihnachten geschenkt. (…) Dieses Geschenk war der erste Schritt der Umwandlung meines Jugend- in mein Wohnzimmer. Wenn mir etwas gefällt, so behalte ich es, so lange es brauchbar bleibt. Ich muss nicht etwas anderes haben, nur weil es modern ist und dafür das Alte vernichten. Ich bleibe meinen Dingen treu, da auch die unbelebte Welt, die Dinge, für mich ein Teil der Schöpfung sind und ihre Würde haben. So trage ich zur Schonung von Ressourcen, dem Schutz der Umwelt und des Klimas bei.“

Die Kirchenkunstaktion „zeitraum“ will Raum schaffen für neue Perspektiven:

Unterschiedliche, mobile Sitzgelegenheiten – ein Friseurstuhl, oder ein Balkonstuhl, ein bequemer Sessel – und vielleicht auch ein Stuhl von den Fluren des Arbeitsamtes oder eines Krankenhauses - sind in der Kirche platziert. Tagtäglich verbringt der Mensch viel Lebenszeit auf ihnen und damit verbindet sich Lebenswirklichkeit.
Die Sitzmöbel erzählen eigene Geschichten, jene ihrer Herkunft und welche Bedeutung sie für ihre Besitzer*innen haben. So eröffnet sich ein weiterer Blickwinkel und bildet eine Brücke zum Lebensraum der Menschen.

Bitte Platz nehmen!

Der/die Besucher*in ist eingeladen, für sich einen Raum zu erschließen, durch den Wechsel der Perspektive einen neuen Blickwinkel zu erfahren. Wo bin ich richtig? Wo fühle ich mich wohl?

Herzliche Einladung der Kirchenkunstaktion zeitraum vom 20. 01. bis 31.01.2019 in der Kulturkirche St. Thomas Morus (Grünberger Str. 80) zu begegnen. Die Möglichkeit die Kirchenkunstaktion „zeitraum“ zu erfahren, bestehen täglich in der Zeit von 18 Uhr bis 19:30 Uhr.

#kulturkirche20 - powered by förderverein thomas morus e.v.
#kulturkirche20 -... 
Kirchenkunstaktion "zeitraum" vom 19.1.-31.1.20 in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Kirchenkunstaktion... 

Mehr über

Thomas Morus (59)Religion (170)Perspektive (10)Kunst (584)Kirche (808)GS80 (90)Gießen (2583)Förderverein (200)Ausstellung (305)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Im September 2019 demonstrierten Radfahrergruppen, wie einfach sich der Lückenschluss an der Frankfurter Straße innerhalb weniger Stunden mit etwas Farbe realisieren lässt.
ADFC kritisiert Stillstand bei Radwegebau: Bürgermeister setzt Koalitionsvertrag nicht um
Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) kritisiert die schleppende...
Foto einer früheren Fahrraddemo (2019 in Buseck)
Abgesagt: KIDICAL MASS am 21. März in gießen
Am 21.3. rollt die zweite Kinder-Fahrrad-Demo – genannt KIDICAL MASS...
Covid-19 - die Welt hält den Atem an
Ich vermisse schon ein wenig die Kondensstreifen der Flugzeuge am...
Tafelausgabe bis vorerst 6. April geschlossen
Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektion stellen die...
Patrick Walldorf Nordst. Olaf Dubs Latscho´s
Die 67er Latscho´s helfen gemeinsam in der Krise
Die 67er Latscho´s helfen gemeinsam in der Krise und spenden an den...
Volle Säle bei den Verkehrswendeveranstaltungen (Foto vom 20.2.2020)
Wertvolle Impulse für eine Verkehrswende
Die ersten fünf Informationsabende der Vortragsreihe „Verkehrswende...
Bewahrung der Natur? Gestern wurde auf dem Gelände des ev. Kirchenzentrums direkt vor meinem Wohnzimmerfenster eine fast 50 Jahre alte, gesunde Rotbuche gefällt.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jakob Handrack

von:  Jakob Handrack

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jakob Handrack
1.089
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
"Ich weiß, dass ich nichts weiß!"
Die Macht der Demut Wortgottesfeier am Sonntag, den 5. Juli 18:30 Uhr St. Thomas Morus
Am kommenden Sonntag, den 5. Juli 2020, findet um 18:30 Uhr in der...
Etabliert in Stadt und Region: Kulturkirche St. Thomas Morus
Katholische Pfarrei St. Thomas Morus ohne Förderverein nicht mehr vorstellbar / Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand im Amt
In der jüngste Mitgliederversammlung der Freunde und Förderer der...

Weitere Beiträge aus der Region

Abgestorbene Fichten und Wildpflanzen darunter
Was am Wegesrand so alles blüht, wenn man es lässt!
Es ist ein schwieriges Thema, was ist Unkraut und was sind...
Anna-Maria Thomaschewski, Ahmad Abdalkarim (Zweiter von rechts), Hagen Luh (links) und sein Kollege Patrik Noll.
Fit für neue Aufgaben
Zwei junge Menschen haben ihre Ausbildung bei den Stadtwerken Gießen...
Juror Dr. Ralph Pflaume bei der Bekanntgabe des dritten Platzes
Theodor-Litt-SchülerInnen machen erste Erfahrungen wie große Architekten und gewinnen Preise.
(gm) Im Schuljahr 2019/20 haben sich 10 SchülerInnen des Beruflichen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.