Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Toben, ohne dass der Arzt kommt

Stephanie Orlik von den SWG (rechts) übergab die Spiel- und Sportgeräte an Sonja Wloka, Leiterin des Fachbereichs Sport (links), und Claudia Subke, zweite Vorsitzende des Fördervereins.
Stephanie Orlik von den SWG (rechts) übergab die Spiel- und Sportgeräte an Sonja Wloka, Leiterin des Fachbereichs Sport (links), und Claudia Subke, zweite Vorsitzende des Fördervereins.
Gießen | Die Disziplin im Kampfsport trainieren – das im fernen Osten seit Jahrhunderten praktizierte Konzept kommt jetzt in modifizierter Form an die Korczak-Schule in Gießen. Unterstützt von der SWG-Aktion „Spiel’ Dein Spiel“.

Grundschulkinder toben gern. Zumindest die meisten haben Spaß an Rangeleien und brauchen dieses Kräftemessen. Doch genau dafür bleibt heute immer weniger Zeit. An der Korczak-Schule gibt es jetzt eine ideale Möglichkeit, solch spielerische Kämpfe in den Sportunterricht zu integrieren. Denn neuerdings verfügt die Grundschule über Fandango-Striker. Die Form dieser Schaumstoff-Schwerter ist an japanische Katanas angelehnt. Und sie werden auch ähnlich geführt wie die traditionellen Waffen der Samurai. „Wir freuen uns sehr über die neuen Spielgeräte“, erklärt Claudia Subke, die zweite Vorsitzende des Fördervereins. Sie hatte sich bei der Aktion „Spiel’ Dein Spiel“ beworben und kurz darauf eine positive Antwort erhalten. „Das Konzept hinter dieser neuen Sportart überzeugte uns auf Anhieb. Die Bewerbung erfüllt alle Kriterien, die wir für unsere Förderung aufstellen“, begründet Stephanie Orlik. Sie ist bei den Stadtwerken Gießen (SWG) für das Projekt zuständig.

Mehr über...
Sicher Aggressionen abbauen
Fandango-Schwerter bieten Kindern in allen Klassenstufen eine ausgezeichnete Möglichkeit, Aggressionen zu kanalisieren. Die Schülerinnen und Schüler kämpfen in einem fairen Spiel gegeneinander und können so ihre Kräfte im sportlichen Wettkampf messen. Feste Regeln sorgen für Chancengleichheit. Ganz nebenbei schulen die Kinder ihre koordinativen Fähigkeiten – etwa die Reaktion oder das Gleichgewicht. Darüber hinaus trainieren sie noch Schnellkraft oder Ausdauer, ohne es zu merken.
Nicht zuletzt machen die Fandango-Kämpfe den Grundschülern einfach richtig Spaß und damit Lust auf Bewegung.
„Diese Spielform vermittelt überdies auch Werte wie Disziplin und Selbstbeherrschung und fördert so die Sozialkompetenz“, ergänzt Claudia Subke. Damit das Ganze funktioniert, müssen natürlich immer alle Kinder mitmachen können. Folgerichtig haben die SWG einen kompletten Klassensatz, bestehend aus 24 Fandango-Schwertern, gestiftet. „Damit eröffnet sich für uns eine neue Option für den Sportunterricht“, freut sich Sportlehrerin Sonja Wloka. „Ich bin sicher, dass das neue Angebot bei unseren Schülerinnen und Schülern in allen Klassenstufen bestens ankommt.“

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Trainer Christian Hez, Trainerin und Jugendwartin Vanessa Gensterblum sowie Stephanie Orlik, bei den SWG für die Aktion „Spiel’ Dein Spiel“ zuständig (von rechts), freuen sich gemeinsam mit den Maxis über die neuen Bälle und Trainingshil
Talente für die Handballregion
Die HSG Großen-Buseck/Beuern engagiert sich schon viele Jahre für die...
Karsten Will, Anlagenmechaniker und zudem Sachkundiger für Gasanlagen bei den Stadtwerken Gießen, kontrollierte im Auftrag der MIT.N die Methankonzentration in der Übergabestation Ruttershausen. Hier kam das neue H-Gas wie geplant am 3. September 2019 an.
Erdgasumstellung – Phase 1 erfolgreich abgeschlossen
In Staufenberg ist die Umstellung von L- auf zukunftssicheres H-Gas...
Erste Preisanpassung des Verrechnungspreises seit über 20 Jahren
Nach mehr als zwei Jahrzehnten heben die Stadtwerke Gießen zum 1....
Schimmel vorbeugen und bekämpfen
Über die Ursachen eines möglichen Schimmelbefalls und das...
SWG bieten Sonderfahrten zum Wäldchesfest auf dem Schiffenberg
2019 steigt das traditionelle Wäldchesfest auf dem Schiffenberg, zum...
Ein weiterer Spitzen-Freibadsommer geht zu Ende
Am 15. September schließt das Freibad Ringallee für 2019 seine...
Hilfe beim Energiesparen
Ihren Kunden zeigen, wie sie sparsam mit Energie umgehen können – das...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadtwerke Gießen AG

von:  Stadtwerke Gießen AG

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadtwerke Gießen AG
3.927
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stadträtin Gerda Weigel-Greilich nimmt die erweiterte Erdgastankstelle auf dem SWG-Gelände zusammen mit den SWG-Vorständen Jens Schmidt (links) und Matthias Funk (2. von links) sowie MIT.BUS-Geschäftsführer Mathias Carl offiziell in Betrieb.
Kapazität verdoppelt
Um die MIT.BUS-Flotte immer sicher mit umweltfreundlichem Treibstoff...
Busverkehr am Fastnachtssonntag
Anlässlich des Fastnachtsumzugs am kommenden Sonntag setzen die...

Weitere Beiträge aus der Region

Von der Schornhecke zum Heidelstein
Wintertag am Heidelstein in der Rhön
Vorweggeschickt: es war nicht diesen Winter. Wieder einmal habe ich...
Liebe Jazz- und Bluesfreunde, am Freitag dem 28.2.2020 gastiert Larry „Doc“ Watkins und Band im Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Liebe Jazz- und Bluesfreunde, am...
Der Experimentator Manfred Fritsch in seinem Element
Liebig-Museum startet mit öffentlicher Experimentalvorlesung am 28. Februar 2020 ins Jubiläumsjahr
Das Liebig-Museum wird dieses Jahr 100 Jahre alt und die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.