Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Jugend im Rathaus – Francke-Schüler im Dialog mit Stadtverordneten aller Parteien

Gießen | Im Stadtverordnetensitzungssaal Platz nehmen und Politikern Fragen stellen zu Themen, die sie selbst festlegen – diese Erfahrung konnten jetzt 50 Jugendliche der August-Hermann-Francke-Schule machen. Im Rahmen des Projektes „Jugend im Rathaus“ begrüßte Stadträtin Gerda Weigel-Greilich die Gruppe und formulierte klar das Ziel dieser Aktion, welche das Büro für Kinder- und Jugendbeteiligung (im Kinderschutzbund Orts- und Kreisverband Gießen e.V.) im Rathaus organisiert hatte: Es ging darum, Kommunalpolitik den Schülern vertraut zu machen. In Begleitung ihrer Lehrkräfte Gabriele Gessner und Stefan Ulbrich, welche im Unterrichtsfach Politik und Wirtschaft den Vormittag vorbereitet hatten, freuten sich die Neuntklässler über die ermutigenden Worte von Simone Wingen vom Büro für Kinder- und Jugendbeteiligung, die den Wert der Bürgerbeteiligung hervorhob und die Schüler zur Mitbestimmung aufrief. Nach Besichtigung der aktuell im Rathaus gezeigten Ausstellung zum Thema Kinderrechte verteilten sich die Jugendlichen zum Fraktionsgespräch in kleinere Gruppen – es standen Vertreter aller acht im Parlament sitzenden Fraktionen zur Verfügung. Neben Fragen zur Person ging es um die Motivation zum kommunalpolitischen Engagement sowie um öffentlichen Verkehr und bundespolitische Belange wie die Arbeit der aktuellen Regierung, Flüchtlinge sowie das Klima. Dieser Block wurde sehr positiv bewertet. Alle Schüler berichteten begeistert von der Möglichkeit zur Begegnung im persönlichen Gespräch, die Politiker waren von der guten Vorbereitung ihrer jungen Gesprächspartner angetan.
Auch in der abschließenden Diskussionsrunde mit acht Stadtverordneten unter der Leitung von Stadtverordnetenvorsteher Frank Schmidt fühlten sich die Heranwachsenden ernst genommen. Sie konnten Fragen stellen, die ihrer Generation und Lebenssituation entsprechend dran waren, und hörten in jeder Runde interessiert zu, was jeweils ein Vertreter pro Partei zu sagen hatte. Zur Sprache kamen neben dem geplanten Gewerbegebiet in Gießen-Lützellinden auch die Altersgrenze beim Wahlrecht, Umweltschutz, Bildung und die Frage, was Gießen konkret vor Ort für Jugendliche tun könne. Die Schüler registrierten Gemeinsamkeiten, konnten aber auch Schwerpunkte der einzelnen Parteienvertreter ausmachen.
Zum Abschluss freute sich der Vorsitzende Frank Schmidt bei allen Beteiligten über das rege gegenseitige Interesse. Da die ehrenamtlich tätigen Erwachsenen sich für diesen Termin extra freigemacht hatten, bedankten sich die Schüler Johannes Pfeiffer und Esra Lang im Namen der Klassen 9A und 9B mit einem Schokoriegel für jeden Stadtverordneten und einem älteren Werbespruch: „Wenn‘s mal wieder länger dauert“, verbunden mit der Aufmunterung: „Sollte eine Sitzung mal wieder länger dauern, dann dürfen Sie an uns denken und den Schokoriegel genießen.“
Politik zum Anfassen, Gespräche mit Themen, die aktuell sind, und einen richtigen Einblick in die Arbeitsweise der Stadtverordneten – für den Politikunterricht in der 9. Klasse war dieser Ausflug ins Rathaus eine wichtige Horizonterweiterung!

 
 
 
 
 
 
So bedankten sich die Schüler!
So bedankten sich die... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Maurizio beherrscht das Schälen von Kartoffeln - ein Beweisfoto aus der heimischen Küche
Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir…
Dieser Ausspruch einer Abiturientin sorgte im Internet für Aufsehen:...
Buseck und der Unternehmer - oder ' Die Katze ist aus dem Sack'
Auch die politische Wirklichkeit ist voller Überraschungen, die nicht...
Blick über den Garten auf die Gebäude
„Kein Grund zum Jubeln“ - Projektwerkstatt in Saasen begeht 30-Jahres-Jubiläum mit Filmabenden, Trainings und Informationsveranstaltungen
Vor 30 Jahren, genauer am 28. November 1989, weihte ein kleiner Kreis...
Colin als Jesus in der Bildmitte mit gekreuzten Armen. Foto: Ole Weil
Musical nach biblischer Vorlage an Francke-Schule
Mitreißende Musik bot das Musical „Maria und Martha“, das von 200...
Bedingungsloses Grundeinkommen in der Zeit der Corona Pandemie gefordert
Gerade gefunden und für wichtig empfunden! Reformvorschläge in der...
Allendorf (Lumda): Heftige Debatte um Zuschuss für Kita
Wesen unserer Marktwirtschaft ist es, einen angestrebten Nutzen...
Vor dem Funkhaus in Frankfurt
Live im Hörfunkstudio – Francke-Schüler besuchen den Hessischen Rundfunk
In einem echten Hörfunkstudio der Moderatorin über die Schulter...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) August-Hermann-Francke-Schule Gießen

von:  August-Hermann-Francke-Schule Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
August-Hermann-Francke-Schule Gießen
1.225
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Fischteam + 2 große Exemplare Kabeljau
Fischstäbchen selber machen – geht das? Francke-Schüler mit Kochprojekt auf Burg Gleiberg
Auf Einladung von Axel Horn, der sein Restaurant in Wettenberg auf...
Vor dem Funkhaus in Frankfurt
Live im Hörfunkstudio – Francke-Schüler besuchen den Hessischen Rundfunk
In einem echten Hörfunkstudio der Moderatorin über die Schulter...

Weitere Beiträge aus der Region

Corona und die Einsamkeit
Kein gemeinsames Essen, keine Freizeitgestaltung, kein Treffen im...
Moorwanderung am Palmsonntag - "Dausenmoorpad"
Für den Palmsonntag war schönes Wetter angesagt und nach all dieser...
Morgens gegen 9:30 Uhr
Morgens und Nachmittags - Tulpen und die Sonne
Die Tulpen regieren extrem auf das Sonnenlicht. Teilweise drehen sie...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.