Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Jauchzet, frohlocket! Bachs Weihnachtsoratorium erklingt am dritten Adventswochenende in Gießen-Wetzlarer Kooperation zwei Mal anlässlich von 10 Jahren Cantamus Gießen

Cantamus Gießen auf dem Schiffenberg, Juni 2019
Cantamus Gießen auf dem Schiffenberg, Juni 2019
Gießen | Der gemischte Chor Cantamus Gießen lädt zu seinen Weihnachtskonzerten in Wetzlar am 14. und Gießen am 15. Dezember 2019 ein. Erstmalig musiziert das 45-köpfige Ensemble anlässlich seines zehnten Geburtstages das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach mit vier Solisten und dem Bach-Collegium Wetzlar als Orchester. Das weltbekannte Werk gehört für Viele zur Weihnachts-Stimmung dazu und erklingt unter der Leitung des Gründers von Cantamus Gießen, Axel Pfeiffer, im Wetzlarer Dom am Samstag um 20.15 Uhr und in St. Bonifatius Gießen am 3. Adventssonntag um 18 Uhr aufgeführt. Der Ticket-Vorverkauf hat bereits begonnen.

Seit seiner Gründung im September 2009 hat sich der Chor stets weiterentwickelt, an Wettbewerben teilgenommen und sich neue Ziele gesteckt: die Aufführung des Weihnachtsoratoriums ist für den bisher vorwiegend a-cappella singenden Chor anlässlich seines Geburtstages deswegen etwas ganz Besonderes. Zusammen mit den Solisten Nicole Tamburro (Sopran), Anne Christin Weisel (Alt), Thomas Jakobs (Tenor) und Johannes Schendel (Bass) kommen die Kantaten 1, 3, 5 und Ausschnitte aus 2 und 6 zu Gehör. In dieser Auswahl wird die Weihnachtsgeschichte komplett erzählt. Die Zusammenarbeit der Musiker der beiden Lahnstädte wird vom Kulturfonds Gießen-Wetzlar gefördert.

Die Konzerte finden
am Samstag, 14. Dezember 2019 um 20.15 Uhr im Wetzlarer Dom und
am Sonntag, 15. Dezember 2019 um 18 Uhr in St. Bonifatius Gießen
statt, Eintrittskarten zum Preis von 10 bis 27 Euro gibt es jeweils in drei Kategorien. Tickets gibt es im Vorverkauf über die Homepage von Cantamus Gießen sowie in Gießen im Kirchenladen, in der Kunst- und Buchstube von St. Bonifatius und dem MAZ Kartencenter, in Wetzlar bei Gimmler Reisen und den Geschäftsstellen der Wetzlarer Neuen Zeitung sowie an allen weiteren Eventim-Vorverkaufsstellen.

Das Konzert ist nach einem Sommerkonzert in der Basilika auf dem Gießener Schiffenberg der zweite Höhepunkt im zehnten Jahr des Chores unter der Leitung von Axel Pfeiffer. „Wir verstehen uns nach wie vor als ambitionierter Laien-Chor mit dem anspruchsvollen Ziel, die Vielfalt der Chormusik auf hohem Niveau zu interpretieren – ganz bewusst als musikalische Botschafter für Stadt und Region“. Auch nach seinem Jubiläumsjahr setzt sich der Chor neue Ziele, dieses Mal international: der Chor habe sich für die „World Choir Games“ im Juli 2020 in Flandern angemeldet, verrät Pfeiffer

Über Cantamus Gießen
Der gemischte Chor Cantamus Gießen erlangte seit seiner Gründung 2009 zahlreiche Preise bei hochrangigen Chorwettbewerben: 2013 und 2017 gewann Cantamus in der Klasse der großen gemischten Chöre den Hessischen Chorwettbewerb, 2014 wurde der Chor mit dem Titel „Meisterchor des Hessischen Sängerbundes“ ausgezeichnet. 2015 gewann der Chor den Wettbewerb „Deutscher Chorgipfel“ von Klassik Radio. 2017 erhielt Cantamus beim „Harmonie-Festival“ in Limburg-Lindenholzhausen als bester Chor im nationalen Wettbewerb einen Sonderpreis des Hessischen Ministerpräsidenten.

Kontakt: Cantamus Gießen, Leiter Axel Pfeiffer, Am Kirschenberg 30, 35394 Gießen
Tel. 0641-4809675, Mobil 0170-4943045, chorleiter@cantamus-giessen.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Begleitet vom Gießener Hornquartett eröffnete der Jubiläums-Männerchor des GV Eintracht, mit seinem Chorleiter Dieter Schäfer das Jubiläumskonzert.
Bravo Rufe, für ein tolles Jubiläumskonzert!
Musik, Musik, Musik! So hatte der Gesangverein Eintracht 1869...
Bunt wie der Regenbogen ist der Chor
25 Jahre klingt der Regenbogen durchs Lumdatal
Wenn ein Chor 25 Jahre alt wird, befindet er sich im Vergleich zu den...
BoyGROUP66+ begeistert erstmals die eigenen Vereinsmitglieder. v.L. Günther Dickel, Heinz Ottinger, Bernd Rudolph, Jürgen Schäfer, Gerhard Schneidmüller, Peter Schmidt und Dieter Schäfer.
Geburtstagsfeier zum Jubiläumsausklang
Auf den Gründungstag genau vor 150 Jahren ließ die Eintracht Familie...
150 Jahre Postkarte: Die SMS des 19. Jahrhunderts
Die SMS des 19. Jahrhunderts Vor 150 Jahren begann die Geschichte...
Farbenfrohes Graffiti
Maueröffnung und andere Jubiläen
Groß war das Interesse, als an der August-Hermann-Francke-Schule ein...
Ihr 50 jähriges Bestehen feierten die Landfrauen Niederkleen-Dornholzhausen ....
...im Oktober im Bürgerhaus Niederkleen. 90 Landfrauen und Landmänner...

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.584
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 09.12.2019 um 10:41 Uhr
Sicherlich wird das ein ganz tolles Konzert. Aber der Eintritt ist mir zu teuer.
Anja Braschoß
173
Anja Braschoß aus Gießen schrieb am 14.12.2019 um 15:01 Uhr
Sehr geehrter Herr Wagner, danke für diesen Kommentar. Allerdings bitte ich, die Verhältnismäßigkeiten zu berücksichtigen. 4 Gesangssolisten, ein vollständiges Orchester mit Spezialisten an vielen Instrumenten, Bühnentechnik und Aufwendungen für Räumlichkeiten wollen bezahlt werden. Für ein solches Konzert bezahlen Sie vielerorts auch 50 Euro und nicht nur 10 Euro. Ein Laienchor, der sich zu 2/3 aus Studenten zusammensetzt, muss auch erstmal einen fünfstelligen Betrag für solch ein
Event aufbringen!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Anja Braschoß

von:  Anja Braschoß

offline
Interessensgebiet: Gießen
Anja Braschoß
173
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Cantamus Gießen beim Weihnachtskonzert 2018
Vertonte Bienchen und Blümchen in der Schiffenberg-Basilika
Cantamus Gießen lädt anlässlich des 10. Geburtstags zum Chorkonzert...
Ave Maria“ Cantamus Gießen lädt zu Weihnachtskonzerten am 9.12. in Gießen und 16.12. in Marburg ein – OB Dietlind Grabe-Bolz zu Gast in der Probe: „Gänsehaut“
Der 40-stimmige Chor Cantamus Gießen lädt zu seinen...

Weitere Beiträge aus der Region

Blicken auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Anthony Müller (Geschäftsführer AWO Pflegeeinrichtungen Gießen-Land gGmbH), Alexander Galbacs, Thomas Backes und Petra Emin (beide Lebenshilfe Gießen).
„Das wünschen wir uns doch alle“ - Alexander Galbacs gelingt mit viel Kraft und Unterstützung die Rückkehr ins Berufsleben
Lollar/Pohlheim (-). Nicht immer verläuft das Leben geradlinig....
Die Moschee von Potsdam - weitab von Ausländerfeindlichkeit
Eine Diskussion um den Bau der Moschee von Potsdam gab es praktisch...
Von links: Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Evelina Stober und Jonas Rentrop (Klimaschutzmanagement), Stadträtin Gerda Weigel-Greilich
Neuer Mobilitätskompass der Stadt Gießen vorgestellt
Das Thema „Verkehrswende“ bewegt die Gießener Bevölkerung seit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.