Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

43. Orgelvesper am 8.12.2019 um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus

C-Kirchenmusiker Jakob Ch. Handrack spielt die 43. Orgelvesper am Sonntag, den 8.12.2019 um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
C-Kirchenmusiker Jakob Ch. Handrack spielt die 43. Orgelvesper am Sonntag, den 8.12.2019 um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Gießen | Am kommenden Sonntag, den 8. Dezember 2019, spielt C-Kirchenmusiker Jakob Ch. Handrack um 16 Uhr die 43. Orgelvesper in der Kulturkirche St. Thomas Morus. „Organisten aus der Region spielen Besinnliches zum Advent“, lautete die Ankündigung vor zehn Jahren, mit der der Grundstein gelegt wurde für ein stärkeres kirchenmusikalisches und kulturelles Engagement in der Kirche im Gießener Osten. Seitdem haben überwiegend neben- und ehrenamtliche die Orgel des Osnabrücker Orgelbauers Matthias Kreienbrink von 1971 traktiert und damit das Ziel erreicht neben den drei Hauptorten professioneller Kirchenmusik an St. Bonifatius, Johannes und Petrus in Gießen einen Ort zu schaffen, wo neben- und ehrenamtliche Kirchenmusiker ihr künstlerisches Schaffen präsentieren können.

10 Jahre Kirchenmusik St. Thomas Morus

Jakob Ch. Handrack ist seit 2007 als Organist an der St. Thomas Morus Kirche tätig. Unterricht erhielt er bei Regionalkantorin Regina Engel und Regionalkantor Ralf Stiewe. 2002 absolvierte er die kirchenmusikalische C-Ausbildung am Institut für Kirchenmusik des Bistums Mainz. Von Anfang an trägt er im Vorstand des
Mehr über...
Fördervereins St. Thomas Morus seit 2013 als kultureller Intendant Sorge um das Programm der Kulturkirche St. Thomas Morus. Hierzu gehören neben der Veranstaltung von Orgelvespern eine starke Kooperation mit dem Giessen Improvisers Pool, die regelmäßige Beteiligung am Gießener Krimifestival sowie die Veranstaltung größerer Konzertreihen wie „Orgel rockt!“ des Öhringer Kirchenmusikers Patrick Gläser oder die Einladung der UST Singers aus Manila durch die Chorona Buseck. Beruflich arbeitet er als Altenpfleger bei der Gemeinde Wettenberg.

„Wachet auf!“

Zur 43. Orgelvesper am kommenden Sonntag um 16 Uhr spielt Handrack einen bunten Strauss der Orgelliteratur aus den letzten zehn Jahren. Dazu gehören Choralvorspiele verschiedener Epochen, darunter das berühmte „Wachet auf ruft uns die Stimme“ (BWV 645) von Johann Sebastian Bach (1685-1750) mit seinem tänzerischen Kontrapunkt und gleich einem Weckruf fanfaren-artig einsetzenden Cantus Firmus. Ebenfalls erklingt die berühmte Ciacona in f des Nürnberger Barockkomponisten Johann Pachelbel (1653-1706). Das Werk besteht aus einem Thema und 22 Variationen. Das Thema spiegelt ästhetische Anmut und lyrische Gestalt. Das ursprünglich für Klavier und Violine komponierte Stück „Salut d’Amour!“ ist eines von Edgar Elgars (1857-1934) bekanntesten Kompositionen. Er schrieb das Stück 1888 aus Anlass der Beziehung zu seiner Klavierschülerin und späteren Ehefrau Caroline Alice Roberts. 1924 wurde er zum „Master of the King’s Music“, ein Ehrentitel der britischen Monarchie, ernannt. 1928 wurde er als „Knight Commander“ in den „Royal Victorian Order“ aufgenommen. Sein bekanntestes Stück „Land of Hope and Glory“ gilt als inoffizielle Hymne des Vereinigten Königreichs. Es ist Höhepunkt der alljährlichen „Last Night of The Proms“

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der evangelische Posaunenchor Langgöns mit Dirigent Frank Seitz im Sound vereint
Posaunenchor begeistert mit Konzert
Unter der Überschrift „Querbeet“ hatte der evangelische Posaunenchor...
die Jugend Bad begeisterte ebenso mit Solobeiträgen wie bei der Liedbegleitung
Was für ein „cooler Abend“
Was für ein „cooler Abend“ titelten die Jugendlichen in ihrer...
Farbige Beleuchtung an/ in Kirchen und an Denkmälern....
Ein besonderes Konzerterlebnis rückt näher! Chor TeuTonia Nordeck wieder zu Gast bei den Klosterkonzerten in Haina
Bereits zum zweiten Mal nimmt der Gemischte Chor der TeuTonia Nordeck...
Christina Scheffbuch-Schwalfenberg (Referentin)
Frauenfrühstück gab Kraft, Reflektion und Mut
Wie bereits bei den vorausgegangenen Veranstaltungen, war auch das...
2019 steht die 150 beim GV-Eintracht oben
Jubiläumskonzert Musik, Musik, Musik!
Musik, Musik, Musik! So hat der GV-Eintracht 1869...
Der Vorstand v. li.: Dr. Thorsten Fritz, Barbara Fandré, Reingard Forkert, Prof. Dr. Ulf Sibelius, Vorsitzender, Dr. Hans-Joachim Schaefer, stellv. Vorsitzender
Jahreshauptversammlung PalliativPro - Positives Resümee
Ein positives Resümee des abgelaufenen Geschäftsjahres 2018, in dem...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jakob Handrack

von:  Jakob Handrack

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jakob Handrack
935
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
#kulturkirche19 - powered by förderverein st. thomas morus
Nicht vergessen! Heute, 8.12.2019, 16 Uhr 43. Orgelvesper zur Adventszeit in der Kulturkirche St. Thomas Morus
10 Jahre Orgelvesper in St Thomas Morus, heute am zweiten...
Internationale Klänge zum Ersten Adventssonntag in der St. Thomas Morus Kirche mit dem Chor Kaleidoskop
Internationale Sounds erklingen zum Ersten Advent in St. Thomas Morus
Der Chor „Kaleidoskop“ erfreut sich regelmäßiger Beliebtheit in der...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Traum des FC Fischer ist geplatzt ein Kommentar!
So könnte man die momentane Situation beim FC Gießen beschreiben ....
Der Bund Königin Luise - ein Kampfbund der völkischen Frauenbewegung
Hitler verdankt seinen ‚Erfolg’ auch einer Reihe von völkischen...
Kickers Offenbach ist sauer !!
Nach und nach tauchen immer mehr Dinge auf, was kommt als nächstes ?...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.