Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Eine App fürs Stromtanken

Gießen | Um die Batterien eines E-Fahrzeugs an einer öffentlichen Ladesäule aufzuladen, braucht es eine Zugangsberechtigung. Dafür gibt es in Gießen ab sofort eine App fürs Smartphone.

Zum 1. Dezember 2019 stellen die Stadtwerke Gießen (SWG) den Zugang zu ihren Ladesäulen für Elektrofahrzeuge um. Statt wie bisher mit einer Ladekarte aktivieren Fahrerinnen und Fahrer von Elektroautos die Ladepunkte demnächst mit der E-Tanken-App. Zusammen mit dem Smartphone ermöglicht sie es, die Fahrzeugbatterien an den drei SWG-Ladesäulen in Gießen und Pohlheim zu füllen. Überdies planen die SWG, künftig weitere Stromtankstellen von Partnern über E-Tanken zugänglich zu machen.
Die E-Tanken-App leistet aber viel mehr, als Zugang zu den Ladesäulen zu gewähren. So zeigt sie auf einer Übersichtskarte alle aktuell verfügbaren Ladepunkte in der Region. Zudem informiert das praktische Programm, ob die Säulen besetzt oder frei sind, was den Nutzerinnen und Nutzern unnötige Anfahrten erspart. „Selbstverständlich navigiert das schlaue Tool die Anwenderinnen und Anwender auch direkt zur gewünschten Ladestation“, erklärt Ulli Boos, Leiter
Mehr über...
Marketing bei den SWG und für das Projekt verantwortlich. Und ergänzt: „Mit der E-Tanken-App erweitern wir unsere Produktwelt E-Revolution um ein wichtiges Angebot.“ In der E-Revolution haben die SWG verschiedene Produkte und Dienstleistungen zusammengefasst, die das Thema E-Mobilität in der Region voranbringen.

Bequeme Abrechnung
Nicht zuletzt weist die E-Tanken-App auch die jeweils gültigen Preise aus. Denn mit der Umstellung auf die App beginnen die SWG, den getankten Strom zu berechnen. „Fast vier Jahre lang haben wir den Strom an unseren Ladepunkten gratis abgegeben und so finanzielle Anschubhilfe für die Elektromobilität in der Region geleistet“, ergänzt Ulli Boos. Schon bei der Installation stand fest, dass Strom tanken irgendwann Geld kosten wird.
Die Abrechnung läuft ebenfalls über die neue App – einfach und transparent. Bei der Einrichtung des Kundenkontos bittet die App um die nötigen Informationen für ein SEPA-Lastschriftmandat. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass dies der bequemste Weg für unsere Kundinnen und Kunden ist“, ergänzt Ulli Boos. Wer sein Auto also mit der E-Tanken-App lädt, bekommt monatlich eine Rechnung – per E-Mail als PDF. Selbstverständlich dokumentiert die App alle Ladevorgänge. Folglich lassen sich sämtliche Ladeaktionen und Zählerstände sowie die damit verbundenen Kosten in Echtzeit einsehen.
Die E-Tanken-App steht in den bekannten Stores für iOS und Android zum Gratis-Download bereit. Alle Infos zu E-Tanken und zu den Kosten gibt es im Internet unter www.erevolution.de/e-tanken

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Mit dem Bus zum Stadtfest
Live-Musik, Kultur und jede Menge Leckereien: Das Gießener Stadtfest...
125 Jahre Nahverkehr in Gießen
Pferdeomnibusse, eine Kleinbahn, Straßenbahnen, Oberleitungsbusse und...
Trainer Christian Hez, Trainerin und Jugendwartin Vanessa Gensterblum sowie Stephanie Orlik, bei den SWG für die Aktion „Spiel’ Dein Spiel“ zuständig (von rechts), freuen sich gemeinsam mit den Maxis über die neuen Bälle und Trainingshil
Talente für die Handballregion
Die HSG Großen-Buseck/Beuern engagiert sich schon viele Jahre für die...
Karsten Will, Anlagenmechaniker und zudem Sachkundiger für Gasanlagen bei den Stadtwerken Gießen, kontrollierte im Auftrag der MIT.N die Methankonzentration in der Übergabestation Ruttershausen. Hier kam das neue H-Gas wie geplant am 3. September 2019 an.
Erdgasumstellung – Phase 1 erfolgreich abgeschlossen
In Staufenberg ist die Umstellung von L- auf zukunftssicheres H-Gas...
Elf junge Menschen starteten am 1. August bei den Stadtwerken Gießen ins Berufsleben.
Elf zukünftige Fachkräfte
Auch in diesem Jahr bieten die Stadtwerke Gießen wieder einen...
Erste Preisanpassung des Verrechnungspreises seit über 20 Jahren
Nach mehr als zwei Jahrzehnten heben die Stadtwerke Gießen zum 1....
Schimmel vorbeugen und bekämpfen
Über die Ursachen eines möglichen Schimmelbefalls und das...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadtwerke Gießen AG

von:  Stadtwerke Gießen AG

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadtwerke Gießen AG
3.886
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stephanie Orlik von den SWG (rechts) übergab die Spiel- und Sportgeräte an Sonja Wloka, Leiterin des Fachbereichs Sport (links), und Claudia Subke, zweite Vorsitzende des Fördervereins.
Toben, ohne dass der Arzt kommt
Die Disziplin im Kampfsport trainieren – das im fernen Osten seit...
Neues Angebot, neue Preise
Der RMV passt zum kommenden Jahr seine Tarife an: Das neue...

Weitere Beiträge aus der Region

Neue Perspektiven - Kirchenkunstaktion "zeitraum" in der Kulturkirche St. Thomas Morus vom 20.1.-31.1.20
Täglich Offene Kirche in St. Thomas Morus von 18-19:30 Uhr / Kirchenkunstaktion "zeitraum"
Jeden Tag ist die St. Thomas Morus Kirche, der große, moderne...
MOPPEL & WÖLKCHEN - zwei sehr zutrauliche Kaninchendamen
Moppel (großes Bild) und Wölkchen wurden bei uns zusammen aufgrund...
Ausschnitt aus dem Ankündigungsplakat
Verkehrswende in und um Gießen: AStA und Verkehrswendeinitiativen rufen Vortragsreihe ins Leben
Das Thema Klimawandel ist in aller Munde. Einer der Hauptverursacher...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.