Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

22. Nordtalk beschäftigt sich mit gesellschaftlicher Teilhabe

Irena Burk, Nordstadtbewohnerin und ehemalige Vorsitzende des Stadtteilbeirats der Nordstadt erläutert ihr neues Projekt.
Irena Burk, Nordstadtbewohnerin und ehemalige Vorsitzende des Stadtteilbeirats der Nordstadt erläutert ihr neues Projekt.
Gießen | Der durch den Nordstadtverein ausgerichtete Bürgertisch beschäftigte sich am 13. November in Anwesenheit von Stadträtin Astrid Eibelshäuser mit einer Thematik die in der Gießener Nordstadt weit verbreitet ist: Gesellschaftliche Teilhabe. So wurden die anwesenden Fachleute mit einem Problem konfrontiert, welches trotz vieler Angebote und Möglichkeiten vor Ort - wie sie unter anderem in Nordstadtzentrum, Werkstattkirche oder den Vereinen zu finden sind - weiterhin sehr verbreitet ist. Einsamkeit, und vor allem Einsamkeit bedingt durch Geldmangel. Viele Bewohner können es sich als Hartz IV-Empfänger oder fleißige Aufstocker kaum leisten einmal ins Kino oder ins Theater zu gehen, erst Recht nicht mit dem Lebenspartner oder der ganzen Familie. Dies führt bei vielen Menschen zur Vereinsamung, was eine Abnahme der sozialen Kontakte bei den Betroffenen nach sich zieht. Isolation in Kombination mit Frustration münden vielfach in einem seelischen Tief. Dies kennt der neue Mitarbeiter der Kulturloge, Markus Eggert aus eigener Erfahrung. Er ist glücklich als ehemaliger Langzeitarbeitsloser nun durch seine Tätigkeit bei der Kulturloge Gießen Menschen helfen zu können, die in einer ähnlichen Situation stecken wie er vor seiner Neuanstellung. So vergibt die Kulturloge an Menschen mit kleinem Geldbeutel Karten, die durch Anbieter wie Kino oder Stadttheater, zur Verfügung gestellt werden. Durchschnittlich 250 Karten diverser Einrichtungen kann die Kulturloge pro Monat vergeben. Die Möglichkeiten und Angebote des Freiwilligenzentrums stellte Interimsgeschäftsführer Sönke Müller vor. Darunter auch das Café Nachtlicht und die Seniorenpatenschaften, zwei Projekte die sich an vereinsamte oder ältere Menschen richten, um diese aus ihrer Vereinsamung zu holen. Außerdem betonte Müller, dass das Freiwilligenzentrum ebenfalls ehrenamtliche Tätigkeiten vermittelt. Daran knüpfte Angelika Nailor für Ehrenamt e.V. mit ihren Angeboten an. So sind viele Ehrenämtler mit Aufsichtstätigkeiten in den öffentlichen Einrichtungen aktiv oder bilden sich zum Sicherheitsberater für Senioren weiter. Kleine Ehrenamtspauschalen oder auch ein gemeinsames Essen zum Jahresende können neben der sozialen Teilhabe der Lohn für die Engagierten sein. Eine Nordstadtbewohnerin verwies dabei auf die angespannte finanzielle Lage vieler Bewohner und erkundigte sich nach der Kostenübernahme beispielsweise
Das Podium des Nordtalks von links nach rechts: Angelika Nailor (Ehrenamt e.V.), Sönke Müller (Freiwilligenzentrum), Heike Hass, Markus Eggert (Kulturloge Gießen).
Das Podium des Nordtalks von links nach rechts: Angelika Nailor (Ehrenamt e.V.), Sönke Müller (Freiwilligenzentrum), Heike Hass, Markus Eggert (Kulturloge Gießen).
für Busfahrkarten im Falle der Annahme einer freiwilligen Tätigkeit. Laut Müller wäre dies im Freiwilligenzentrum unter Umständen möglich. Die Angebote und Möglichkeiten in der Nordstadt, so unter anderem in Nordstadtzentrum, Biuldungszentrum und Werkstattkirche, wurden in Form einer kleinen Präsentation durch das Stadtteilmanagement vorgestellt. Zudem präsentierte Stadtteilbewohnerin Irena Burk Ihr neues Projekt unter dem Titel „Die Nordstadt speckt ab“ vor. Dieses hat es sich zum Ziel gesetzt überschüssige Pfunde loszuwerden und startet am 21.11. um 18 Uhr im Nordstadtzentrum. Interessenten sind herzlich eingeladen, Informationen können gerne im Nordstadtzentrum erfragt werden.

Zum Abschluss des Nordtalks brachten die Bewohner noch Vorschläge und Ideen ein. So die Durchführung eines Erste Hilfe Kurses im Nordstadtzentrums oder die Übernahme von Baumpatenschaften im Stadtteil durch Bewohner oder Organisationen in Hitzesommern.

Irena Burk, Nordstadtbewohnerin und ehemalige Vorsitzende des Stadtteilbeirats der Nordstadt erläutert ihr neues Projekt.
Irena Burk,... 
Das Podium des Nordtalks von links nach rechts: Angelika Nailor (Ehrenamt e.V.), Sönke Müller (Freiwilligenzentrum), Heike Hass, Markus Eggert (Kulturloge Gießen).
Das Podium des Nordtalks... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Egal ob mit oder ohne Behinderung, egal ob Siebtklässler oder bereits 37 Lenze zählend: Bei der ONIF-Basketball-Gruppe stehen der Spaß und das Miteinander im Vordergrund. Ganz links im Bild: Sophie-Scholl-Schule-Lehrer Markus Bauer.
„Das inklusive Sportangebot erhalten und ausbauen“ - Ohne Norm in Form e.V. sucht motivierte Personen für Vorstandsaufgaben
Giessen (-). „Macht nichts! Komm, weiter geht’s“, ruft ein Spieler...
Tucker-Mitarbeiter packten bei der Tafel tatkräftig an.
Tucker-Mitarbeiter packen bei der Tafel Gießen an
Rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tucker GmbH (Stanley...
Leckerein müssen auch beim Abnehmen nicht fehlen - eckere Verköstigung zur Auftaktveranstaltung.
Die Nordstadt speckt ab - leckerer Auftakt
Das für 2020 geplante Abnehm Pojekt des Nordstadtvereines war der...
Seit 1.August jeden Donnerstag 15-17 Uhr: Der neue Obst-u. Gemüsestand auf dem Wochenmarkt Fellingshausen
Erfolgreiche Premiere für "Obst- und Gemüsefrauen" - Deutliche Wochenmarktbelebung
Ein bisschen Nervosität war den ehrenamtlich tätigen Damen schon...
Tafel-Chef Holger Claes (r.) und Koordinatorin Anna Conrad (l.) mit den für langjähriges Engagement geehrten Helferinnen und Helfern.
Tafel Gießen dankt ehrenamtlichen Helfern
Traditionell fand auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsfeier für...
Ehrungen
Kreisfeuerwehrverband Gießen zu Gast in Hungen-Villingen
Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Michael Klier hatte am...
Guter Besuch trotz drückender Hitze
21. Nordtalk: „Älter werden in Gießen und der Nordstadt“
Unter dem Motto „Älter werden in Gießen und der Nordstadt“ fand der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nordstadtverein e. V. Gießen

von:  Nordstadtverein e. V. Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Nordstadtverein e. V. Gießen
772
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Runder Tisch im Flussstraßenviertel
Interessierte Bewohner und Vertreter von Stadt, Wohnbau und...
Tannenzauber läutet Adventszeit ein
Es ist eine langjährige Tradition in der Gießener Nordstadt, welche...

Weitere Beiträge aus der Region

Paula
Emma, Paula und Mia - drei absolut liebe und zahme Rattendamen
Emma, Paula und Mia kamen ursprünglich wegen Zeitmangel ins Tierheim...
Tierheime in Deutschland sind in ihrer Existenz bedroht
Wie kann die Zukunft gesichert werden? Die Gründe hierfür sind...
Neues Kurs Heft ist da! 16 Kurse bietet der TSV Klein-Linden an
Der TSV Klein-Linden wird ab sofort die Flyer mit den neuen Kursen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.