Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Marburg startet am Mittwoch mit Heimspiel in Europapokal

Für das Pharmaserv-Team beginnt am Mittwochabend in eigener Halle die CEWL-Europapokal-Saison. Foto: Laackman/PSL
Für das Pharmaserv-Team beginnt am Mittwochabend in eigener Halle die CEWL-Europapokal-Saison. Foto: Laackman/PSL
Gießen | Training ohne Head Coach

CEWL-Europapokal: BC Pharmaserv Marburg – Spirou Ladies Charleroi (Mittwoch, 20 Uhr, Georg-Gaßmann-Halle).

Mit einem Heimspiel startet der BC Pharmaserv Marburg in die Saison in der Central Europe Women League. Zu Gast ist eine Mannschaft aus Belgien: die Spirou Ladies Charleroi.

Während das Pharmaserv-Team in der Liga mit zwei Siegen aus den ersten drei Spielen gestartet ist, stehen die Belgierinnen nach dem fünften Spieltag bei einer Bilanz von 1:4. Wobei alle Niederlagen gegen Mannschaften aus der oberern Tabellenhälfte kamen, darunter gegen den Titelverteidiger und ungeschlagenen Tabellenführer Castors Braine. In der Vorsaison landete Charleroi in der Liga auf Rang sieben von zwölf Teams und schied im Playoff-Viertelfinale gegen den späteren Vizemeister aus.

In den ersten fünf Liga-Spielen der neuen Spielzeit haben die Spirou Ladies nie mehr als 59 Punkte erzielt und sich im Schnitt 21 Ballverluste pro Spiel geleistet. Auch von der Freiwurflinie hat die Mannschaft aus der drittgrößten Gemeinde Belgiens mit einer Quote von 67,2 Prozent nicht überzeugt.

Die auffälligsten Zahlen legt bislang Nationalspielerin Sofie Hendrickx auf: durchschnittlich 11,2 Punkte und 8 Rebounds verbuchte sie in den fünf Partien. Zweibeste Punktesammlerin ist die Schwedin Johanna Prytz (8,4).

Nach dem trainingsfreien Montag wird BC-Trainer Patrick Unger am Dienstag bei den Übungseinheiten fehlen, da er in Köln an der Sporthochschule eine Klausur schreibt. In den Trainingssessions am Vormittag und am Abend vertritt ihn Co-Trainer Frank Arnold. Am Mittwoch will das Pharmaserv-Team dann noch einmal taktische Dinge durchgehen.

„Wir wollen die Team-Defense stabilisieren. Vor allem in der Transition müssen wir schneller und organisierter in die Verteidigung kommen“, verrät Arnold das Trainingsprogramm. Und in der Offensive gelte es, das Spiel besser zu lesen und den Gegner entsprechend zu attackieren. Unger ist aber zuversichtlich: „Wir sind in einem Prozess, das geht anderen auch so. Wir wollen unser Team weiterentwickeln und sind auf einem guten Weg. Und wir wollen am Mittwochabend nach dem Spiel noch einen Schritt weiter sein.“

Marburgs Rekordspielerin Finja Schaake (299 Pflichtspieleinsätze) freut sich auf die Partie: „Durch das eine spielfreie Wochenende fehlt und ein bisschen der Rhythmus. Von daher hilft uns jedes Spiel, mehr als Team zusammenzuwachsen. Hoffentlich machen wir weniger Minifehler als in Saarlouis. Gegen Teams anderer Ligen zu spielen, hat immer was Überraschendes, weil man die nicht so gut kennt.“

Die Vorrunde der CEWL wird in beiden Fünfer-Gruppen jeweils nach dem Modus Jeder-gegen-jeden mit Hin- und Rückspiel ausgetragen. Die beiden Gruppensieger und Zweitplatzierten qualifizieren sich für das Final-Four.

Alle Infos zum Pharmaserv-Team aktuell sowie exklusive Inhalte gibt’s direkt aufs Smartphone über die kostenlose offizielle Blue-Dolphins-App, bei Google Play und im App Store.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Elisa Mevius, Ilinca Secuianu und Linn Villwock (alle TSV Grünberg) bestreiten vom 21.-23.06.2019 in Litauen ihre ersten U15-Länderspiele für Deutschland
Linn Villwock, Ilinca Secuianu und Elisa Mevius schaffen Sprung in die U15-Nationalmannschaft- Erste Länderspiele vom 21.-23.06. in Kaunas/Litauen
Unter der Leitung von Chef-Bundestrainer Stefan Mienack...
Egal ob mit oder ohne Behinderung, egal ob Siebtklässler oder bereits 37 Lenze zählend: Bei der ONIF-Basketball-Gruppe stehen der Spaß und das Miteinander im Vordergrund. Ganz links im Bild: Sophie-Scholl-Schule-Lehrer Markus Bauer.
„Das inklusive Sportangebot erhalten und ausbauen“ - Ohne Norm in Form e.V. sucht motivierte Personen für Vorstandsaufgaben
Giessen (-). „Macht nichts! Komm, weiter geht’s“, ruft ein Spieler...
Privat
Liebe ist.....
wenn eine Stadt auch als Ampelmännchen für alle da ist. In Marburg...
Farbige Beleuchtung an/ in Kirchen und an Denkmälern....
„Voice of Love“ - „Feeling“ und „Let`s go together”
sind die Namen der Ampelfrauen und Männer, die ich heute in Marburg...
Seit 2011 trägt der Standort Grünberg den Titel "DBB-Leistungsstützpunkt"
Grünberg bleibt Leistungsstützpunkt des Deutschen Basketball Bundes für weitere zwei Jahre
Der Deutsche Basketball Bund (DBB) hat seinen Stützpunktvertrag mit...
Dreijähriges Projekt "Kindeswohl im Sport - Verbände und Internate" am Basketballinternat in Grünberg gestartet
Im Rahmen des Projektes "Kindeswohl im Sport - Verbände und...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marcus Richter

von:  Marcus Richter

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marcus Richter
3.130
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Pharmaserv-Team reist am Sonntag zum Tabellenzweiten. Foto: Laackman/PSL
Marburg am Sonntag in Hannover
Raus aus der Komfortzone Damen-Basketball-Bundesliga: TK...
Die 17-jährige Annika Krusche gab gegen Brno ihr Debüt in der Marburger Bundesliga-Mannschaft.
Marburg verliert gegen Brno
Alles Erfahrungssache CEWL-Europapokal: BC Pharmaserv Marburg –...

Weitere Beiträge aus der Region

Sein als Sollen. Aporien und Terror im Historischen Materialismus
Inhalt des Essays "Sein als Sollen - zu den Aporien im historischen...
NOTFALL - FLOCKY SUCHT DRINGEND EIN NEUES ZU HAUSE
Flocky kam mit verschiedenen anderen Hunden aus einer etwas außer...
Die neue Form des Meinungsterrors
In Deutschland ist seit der enormen Zunahme der Migrantengesellschaft...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.