Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Wir setzen ein Zeichen gegen Sklaverei und Menschenhandel

Gießen | „Du bist frei, doch Millionen Menschen sind unfrei!“ Mit dieser Aussage machen Aktivistinnen und Aktivisten in ganz Deutschland am Freitag, den 18. Oktober anlässlich des Europäischen Tags gegen Menschenhandel auf Sklaverei aufmerksam. Noch nie gab es so viele Slaven wie heute. Darüber sollen Bürgerinnen und Bürger aufgeklärt werden. Die Organisatoren engagieren sich ehrenamtlich für die Menschenrechtsorganisation International Justice Mission (IJM), die sich weltweit gegen Sklaverei und Menschenhandel einsetzt.

Laut der internationalen Arbeitsorganisation werden weltweit über 40 Millionen Menschen in Sklaverei festgehalten. Sie werden in Fabriken, Bordellen, Haushalten und auf Booten festgehalten, ausgebeutet und missbraucht. Die meisten Menschen in Sklaverei leben in Asien, doch auch in Deutschland werden Menschen versklavt. Außerdem sind wir durch den Konsum von importierten Produkten mit dem Thema verbunden. Besonders in Computern, Smartphones, Kleidung, Kakao und Fisch aus bestimmten Regionen kann Sklavenarbeit stecken.

„Ich mache bei Unfrei mit, weil ich über die Unwissenheit bestürzt bin. Die Unwissenheit über die
Mehr über...
Sklaverei (1)Menschenrechte (56)Menschen (195)Gießen (2505)Gesellschaft (131)Gerechtigkeit (13)Freiheit (33)
40 Millionen Menschen, welche heute noch in Sklaverei leben und kein freies Leben führen können. Ein Leben, welches für mich selbstverständlich ist. Diese Unwissenheit möchte ich beseitigen und somit ein größeres Bewusstsein für diese Menschen schaffen, um sie aus ihrer Lage zu befreien.“
(Malte Smits, Gießen, ehrenamtlicher Leiter der Regionalgruppe Gießen)

Im Rahmen der Aktion werden Armbänder mit der Aufschrift #frei verteilt, um ein Zeichen zu setzen. Politiker und Prominente unterstützen die Aktion zusätzlich auf Social Media, indem sie ein Foto von sich mit dem Armband posten.

Initiator der Kampagne ist IJM Deutschland e. V. (Berlin), der unabhängige deutsche Zweig der Menschenrechtsorganisation International Justice Mission (IJM). Über 49.000 Menschen konnte IJM bereits aus Sklaverei und Unterdrückung befreien. Neben der finanziellen Förderung von weltweiten Projekten gegen Sklaverei möchte IJM Deutschland die Gesellschaft, Politik und Wirtschaft aufklären und im Kampf gegen Sklaverei mobilisieren.

Mehr Informationen zur Aufklärungskampagne #unfrei: www.unfrei.info und International Justice Mission: www.ijm-deutschland.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Mehr Wohngeld - mehr Gerechtigkeit
„Wohnen darf kein Luxus sein. Mit dem Wohngeld unterstützen wir...
Dagmar Schmidt, MdB und ihre Gäste am Limes in Pohlheim
Urlaub in der Heimat 2019
„Ich wohne dort, wo andere Urlaub machen.“. Mit diesen Worten stellt...
Streik der Busfahrer in der nächsten Woche
Hier Infos von...
Rudi Haberkorn aus Allendorf (Lumda) kennt seine Retter nicht – und sucht sie jetzt über die Gießener Zeitung.
Seit Jahren hält Haberkorn die Plätze, auf denen jeweils eine...
Kleine Feedbackwand: Eine*r wagt Kritik - und wird gleich belehrt.
Teure Verarschung: Diskussion und Austausch wurden beim ersten Nachhaltigkeitsforum eher verhindert als gefördert
Am 25.10.2019 fand in Gießen das erste Nachhaltigkeitsforum der...
Tucker-Mitarbeiter packten bei der Tafel tatkräftig an.
Tucker-Mitarbeiter packen bei der Tafel Gießen an
Rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tucker GmbH (Stanley...
Gießen Glänzt mit Internationalem Deutschen Vize-Meister im Vollkontakt-Kickboxen
Am Samstag, den 22.06. fuhr die in 2017 in Giessen gegründete...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Malte Smits

von:  Malte Smits

offline
Interessensgebiet: Gießen
10
Nachricht senden

Weitere Beiträge aus der Region

Die 1. Vorsitzende der DIG Mittelhessen e.V. Rita Schneider-Cartocci begrüßt die Anwesenden. Am Klavier der Leiter der Musikschule Wetzlar Thomas Sander.
Internationales Weihnachtssingen 2019 in sechs Sprachen im Zeichen vom Europagefühl
Wie jedes Jahr trafen sich Musik- und Gesangbegeisterte, Jung und...
"Das SAMS" am 13.12.2019 um 18 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Familien-Kino im Advent +++ Kulturkirche St. Thomas Morus zeigt "Das SAMS" am Freitag, den 13.12.2019 um 18 Uhr
Sonntag scheint die Sonne, Montag kommt Herr Mon, Dienstag ist...
Improvisation und Meditation immer donnerstags um 19:30 Uhr in St. Thomas Morus
Improvisation & Meditation donnerstags um 19:30 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Die Seele brennt. Stress, Chaos und Hektik nehmen zu. Es ist Advent....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.