Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Fantastische Premiere von PUNXXX im schwarz-gelben Zelt von Flic Flac

Gießen | Schwarz-Gelb ist eine Farbkombination, die an Fußball-Wochenenden nur bei einer bestimmten Gruppe von Fans Emotionen ausgelöst. Schwarz-Gelb war heute Abend die Farbe, die in Gießen bei allen Zuschauern im ausverkauften Premiere-Zelt von Flic Flac für große Begeisterung sorgte.

Rebellisch, unangepasst, überraschend sind nur einige Umschreibungen für das, was die Zuschauer heute wieder erwartete. Flic Flac bleibt sich auch im 30. Jahr treu. Einen bestimmten Teil der Show hervorzuheben, hieß die anderen Künstler nicht im richtigen Maße zu würdigen. Das besondere auch an diesem Premierenabend war wieder, dass Flic Flac es schafft, jede Art von Zirkusentertainment zu etwas Besonderem zu machen. Fliegende Motorradfahrer, fast schwerelose Reifenspringer, einen King-Kong im Ping-Pong und eine unglaubliche Vielfalt an Artisten, die eine Körperbeherrschung haben, die neidisch macht, lassen die zwei Stunden Show im Fluge vergehen.

Hinzu kommt die besondere Kunst, genau die Menschen im Publikum in die Show einzubinden, die mit ihrer Art so eine Veranstaltung bereichern. Heute hieß dieser Zuschauer Klaus. Dessen selbstironische Art, die Späße des Comedians mitzumachen und zu bereichern, war genial. Genau das unterscheidet Flic Flac von den bis ins Detail durchgeplanten Show anderer Formate.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Aber auch gerade diese Nummer von Dustin Nicodoli hat viele im Zelt an die wunderbaren und unvergessenen Shows von Rudolph Wießmann erinnert; dem letzten großen deutschen Entertainer aus Las Vegas mit Wurzel aus Rabenau. Viel zu früh hat dieser brillante Künstler die Bühnen in Gießen, in Las Vegas und im Schweizer Zirkus Baloni verlassen. Dass ausgerechnet Flic Flac mit diesem Teil der Show nochmal die Erinnerung an diesen großartigen, mittelhessischen Künstler wachruft, zeigt einmal mehr, wie sehr Rudolph Wießmann mit seinem Schaffen die Welt der Comedy geprägt hat.

Wer heute die Premiere verpasst hat, dem bietet sich noch bis zum 20. Oktober die Chance, diese atemberaubende, witzige, originelle und besondere Show in Gießen anzuschauen. Wer das verpasst, hat was verpasst.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bernd Giezek

von:  Bernd Giezek

offline
Interessensgebiet: Gießen
Bernd Giezek
165
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Roberto Bates läuft wieder und covert Alina
Im Jahr 2000 nahm die gebürtige Gelsenkirchenerin Alina mit...
Music of Mittelhessen: Roberto Bates erstellt eine Playlist heimischer Künstler
Für viele Künstler ist die aktuelle Situation die wohl schwierigste...

Weitere Beiträge aus der Region

Sortieraktion im Hilfsgüterlager von GAiN
Mitmachhilfswerk GAiN öffnet wieder seine Tore
Ab 01.06. sind freiwillige Helfer wieder eingeladen, im...
Lockerungen auch bei TSV Allendorf/Lahn spürbar
Nachdem in den letzten beiden Monaten doch sehr viele Onlineangebote...
In diesem Bereich wurde die kranken Kiefernbäume ausgeforstet!
Der Wald- und Klippenbereich am Hainpark in Gladenbach!
Vor Jahren war ich des Öfteren in diesen Waldbereich am Hain und bei...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.