Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Neue Sommerausrüstung

Stephanie Orlik von den SWG (ganz links), Bernd Braun, Abteilungsleiter Eisstock, Jugendwartin Kristina Lindenthal, der 2. Vorsitzende Wilhelm Bauer, die Jugendspieler Simon Kern u. Lukas Braun, Jugendwartin Sibell Althen u. Webmaster Björn Weil (v.l.)
Stephanie Orlik von den SWG (ganz links), Bernd Braun, Abteilungsleiter Eisstock, Jugendwartin Kristina Lindenthal, der 2. Vorsitzende Wilhelm Bauer, die Jugendspieler Simon Kern u. Lukas Braun, Jugendwartin Sibell Althen u. Webmaster Björn Weil (v.l.)
Gießen | Vom bayerischen Weiher nach Mittelhessen: Eisstockschießen hat sich von einer Tradition zum Wettkampfsport entwickelt, in dem der TV 1905 Mainzlar e.V. so manchen Erfolg verbuchen kann. Die Stadtwerke Gießen unterstützen dieses Engagement.

Eisstockschießen gilt als beliebtes Wintervergnügen – und ist mittlerweile viel mehr als das. Was auf den zugefrorenen Seen in Bayern begann, hat sich zu einer ernstzunehmenden Sportart gemausert, in der es um nationale und internationale Meisterschaften geht. Dass sich das Spiel so weit verbreitet hat, lässt sich auch auf die wenigen, vergleichsweise einfachen Regeln zurückführen: Es gilt, den Eisstock, ein Gebilde mit Stiel und Grundplatte, möglichst nah an die sogenannte Daube, ein puckähnliches Ziel, heranzubringen. Dabei entscheidet der jeweilige Spieler selbst über die Länge des Stiels und die Beschaffenheit der Grundplatte. Letztere unterscheiden sich in ihren Oberflächen und damit auch in ihren Geschwindigkeiten: Eine blaue Platte steht für langsames Tempo, eine grüne Platte lässt den Eisstock schneller über das Eis gleiten.

Keine Sommerpause
Eisstockschießen beschränkt sich längst nicht mehr auf den Winter. Spezielle Sommerbahnen aus Pflasterstein oder Teer ermöglichen es, in den wärmeren Jahreszeiten zu spielen. Dafür braucht es spezielle Sommerbeläge für die Grundplatten. Acht solcher Gleitflächen im Wert von insgesamt 600 Euro stifteten die Stadtwerke Gießen (SWG) im Rahmen ihrer Aktion „Spiel’ Dein Spiel“ speziell für die Jugendlichen, die beim TV 1905 Mainzlar e.V. trainieren. „Wir sind sehr froh über die Spende der SWG. Denn mit den neuen Platten kann sich unsere Jugendmannschaft nun noch besser auf die nächsten Wettkämpfe vorbereiten“, erklärt Björn Weil, zuständig für das Sponsoring beim TV Mainzlar und selbst in einer der Bundesligamannschaften aktiv.

Schnelle Erfolge
Die Jugendmannschaft des Vereins besteht zwar erst seit etwa einem Jahr, blickt aber schon auf sehr erfolgreiche Wettkämpfe zurück. Beispiel Deutsche Meisterschaften der Jugend und Junioren auf Eis im Januar dieses Jahres: Hier erreichte die U16 des TV 1905 mit Rang 7, die beste Platzierung aller in der Region West beheimateten Teams. Ebenfalls gut in Form waren die beiden Zielschützen. Sie belegten die Plätze 13 und 14. Die Deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren auf Sommerbahnen am 7. und 8. September im bayerischen Kühbach endeten mit einem hervorragenden 3. Platz in der Regionenwertung in der Altersklasse U16. „Dass die jungen Eisstockschützen des TV Mainzlar schnell so gute Ergebnisse abliefern, spricht für eine ausgezeichnete Jugendarbeit“, findet Stephanie Orlik, bei den SWG für das Sponsoring verantwortlich. „Folglich fiel es uns auch in diesem Fall nicht schwer, die Bewerbung des Vereins positiv zu beantworten.“

Mitschießen
Wer neugierig geworden ist, kann zu den Trainingszeiten dienstags und donnerstags um 19.30 Uhr vorbeischauen. Darüber hinaus ist Eisstockschießen auch eine attraktive Alternative für eine Firmenfeier. Eben dafür vermietet der TV Mainzlar seine Bahn – in allen Jahreszeiten. Weitere Infos dazu gibt es unter www.tv-mainzlar.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Mit dem Bus zum Stadtfest
Live-Musik, Kultur und jede Menge Leckereien: Das Gießener Stadtfest...
125 Jahre Nahverkehr in Gießen
Pferdeomnibusse, eine Kleinbahn, Straßenbahnen, Oberleitungsbusse und...
Trainer Christian Hez, Trainerin und Jugendwartin Vanessa Gensterblum sowie Stephanie Orlik, bei den SWG für die Aktion „Spiel’ Dein Spiel“ zuständig (von rechts), freuen sich gemeinsam mit den Maxis über die neuen Bälle und Trainingshil
Talente für die Handballregion
Die HSG Großen-Buseck/Beuern engagiert sich schon viele Jahre für die...
Karsten Will, Anlagenmechaniker und zudem Sachkundiger für Gasanlagen bei den Stadtwerken Gießen, kontrollierte im Auftrag der MIT.N die Methankonzentration in der Übergabestation Ruttershausen. Hier kam das neue H-Gas wie geplant am 3. September 2019 an.
Erdgasumstellung – Phase 1 erfolgreich abgeschlossen
In Staufenberg ist die Umstellung von L- auf zukunftssicheres H-Gas...
Elf junge Menschen starteten am 1. August bei den Stadtwerken Gießen ins Berufsleben.
Elf zukünftige Fachkräfte
Auch in diesem Jahr bieten die Stadtwerke Gießen wieder einen...
Erste Preisanpassung des Verrechnungspreises seit über 20 Jahren
Nach mehr als zwei Jahrzehnten heben die Stadtwerke Gießen zum 1....
Schimmel vorbeugen und bekämpfen
Über die Ursachen eines möglichen Schimmelbefalls und das...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadtwerke Gießen AG

von:  Stadtwerke Gießen AG

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadtwerke Gießen AG
3.886
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stephanie Orlik von den SWG (rechts) übergab die Spiel- und Sportgeräte an Sonja Wloka, Leiterin des Fachbereichs Sport (links), und Claudia Subke, zweite Vorsitzende des Fördervereins.
Toben, ohne dass der Arzt kommt
Die Disziplin im Kampfsport trainieren – das im fernen Osten seit...
Neues Angebot, neue Preise
Der RMV passt zum kommenden Jahr seine Tarife an: Das neue...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.