Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Wünschen allen eine angenehme Zeit bei der Lebenshilfe“ - Über 80 junge Menschen starteten im Sommer in FSJ oder Ausbildung

Die neuen FSJlerInnen und Azubis der Lebenshilfe Gießen gemeinsam mit Vertetern der Personalabteilung sowie der Geschäftsführung.
Die neuen FSJlerInnen und Azubis der Lebenshilfe Gießen gemeinsam mit Vertetern der Personalabteilung sowie der Geschäftsführung.
Gießen | Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen freut sich über insgesamt 83 junge Menschen, die in diesem Sommer unter ihrem Dach ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den praktischen Teil ihrer Ausbildungsberufe (HeilerziehungspflegerIn, SozialassistentIn, ErzieherIn) begonnen haben.

Kürzlich kam es zu einer Willkommensveranstaltung, in der die FSJlerInnen und Azubis einiges Wissenswertes über ihren neuen Arbeitgeber erfahren konnten sowie Informationen über die bei der Lebenshilfe Gießen angewandte wertschätzende und respektvolle Haltung bei der Ausübung der verschiedenen Tätigkeiten erhielten. Selbstverständlich durfte auch ein gemeinsames Mittagessen nicht fehlen.

„Wir freuen uns über das rege Interesse und das Engagement der vielen neuen Gesichter und wünschen allen Auszubildenden sowie FSJlerInnen eine gute und angenehme Zeit bei der Lebenshilfe. Ohne ihren Einsatz in beispielsweise Kindergärten, Werkstätten oder Wohnstätten unseres Unternehmens, wären so manche Abläufe und Dinge gar nicht möglich. Die Lebenshilfe Gießen profitiert sehr von der Arbeit, dem erfrischenden Einfluss und den Ideen ihrer Freiwilligen und Auszubildenden“, zeigte sich Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald begeistert.

Die Lebenshilfe Gießen bildet in verschiedenen Berufsfeldern aus. So kann im Rahmen der staatlich anerkannten Erzieherausbildung das Anerkennungsjahr absolviert werden, auch stehen Plätze für die neu geschaffene berufsbegleitende Erzieherausbildung zur Verfügung. Ebenfalls ist es möglich, den praktische Teil der Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Heilerziehungspfleger/in sowie für die Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Sozialassistenten/in in den verschiedenen Einrichtungen der Lebenshilfe Gießen und deren Tochtergesellschaften zu absolvieren.

Ferner besteht die Möglichkeit, praktische Erfahrungen im Rahmen des Freiwilligendienstes (FSJ und BFD) zu sammeln. Bewerbungen sind bei der Lebenshilfe Gießen ganzjährig möglich. Bei Fragen oder Interesse steht Herr Detlef Senft (Telefon: 06404-804 272 / E-Mail: d.senft@lebenshilfe-giessen.de) zur Verfügung.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Von links nach rechts: Dominique Bächle und Andreas Bächle überreichen Jörg Stommel den symbolischen Scheck in Höhe von 2000 Euro. Begleitet wird das Ehepaar von Engel Caravaning-Mitarbeiter Jan Klutkowsky.
Firma Engel Caravaning macht der Lebenshilfe ein vorweihnachtliches Geschenk
Pohlheim (-). Auf dem alljährlichen Pohlheimer Weihnachtsmarkt der...
Ein gesundes Frühstück und neue Geschirrhandtücher des Unternehmens Kolter sorgen für fröhliche Gesichter. Links sitzend Jennifer Seidler (stellv. Lebenshilfe-Bereichsleitung), rechts mittig sitzend: Christoph Seipp und Anna Kiniorska von der Kolter GmbH.
Unternehmen „Kolter“ beschenkt Lebenshilfe-Kita in Watzenborn-Steinberg
Pohlheim (-). Christoph Seipp (Geschäftsführer) sowie Anna Kiniorska...
Astrophysiker Tilo Hohenschläger weist den Weg ins Kuppelzelt, in dem sich ein wachechtes Kuppelzelt befindet.
„Sophie im Weltraum“ - Grundschule der Sophie-Scholl Schule Gießen weckt Begeisterung für den Sternenhimmel
Kürzlich durften die GrundschülerInnen der Sophie-Scholl-Schule nach...
Ralf Wohlfeil und Andrea Michel-Lebeau gemeinsam mit der Fußballgruppe der Limeswerkstatt in Garbenteich bei der Übergabe der neuen Trikots.
„Ich wünsche viel Freude mit den neuen Trikots“ - Autohaus Michel stattet Fußballgruppe der Limeswerkstatt neu aus
Pohlheim (-). Einmal mehr freut sich die Lebenshilfe Gießen über eine...
Die AbsolventInnen des Berufsbildungsbereichs der Lebenshilfe mit (v.l.n.r., hintere Reihe) Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Dirk Oßwald (Vorstand Lebenshilfe Gießen) sowie Stefan Bolz (Leiter des Kompetenzzentrums).
„Sie haben viele Stärken“ - AbsolventInnen des Lebenshilfe-Berufsbildungsbereichs erhalten Abschlusszertifikate im Gießener Rathaus
„Sie haben sich diesen feierlichen Rahmen verdient. Mitten in Gießen...
Alles wie bei einer richtigen Vernissage - nur der Sekt war alkoholfrei.
Lebenshilfe-Kita Watzenborn zeigt Bilder, die im Rahmen eines innovativen Kunstprojekts entstanden sind
Pohlheim (-). Wie heißt der teuerste deutsche Künstler der Gegenwart?...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
532
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Container für Pfandflaschen aufgestellt - Polizeipräsidium Mittelhessen und Lebenshilfe Gießen starten weiteres Kooperationsprojekt
Das Polizeipräsidium Mittelhessen und die Lebenshilfe Gießen...
Einige MitarbeiterInnen der verschiedenen Tagesförderstätten der Lebenshilfe Gießen. In der linken Gruppe ganz rechts stehend: Tagesförderstätten-Leitung Karin Reuther.
„Den hohen Standard wahren“ - Tagesförderstätten der Lebenshilfe Gießen profitieren vom gemeinsamen Austausch
Pohlheim/Kleinlinden (-). Zur Lebenshilfe Gießen zählen insgesamt...

Weitere Beiträge aus der Region

Liebe Jazz- und Bluesfreunde, am Freitag dem 28.2.2020 gastiert Larry „Doc“ Watkins und Band im Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Liebe Jazz- und Bluesfreunde, am...
Der Experimentator Manfred Fritsch in seinem Element
Liebig-Museum startet mit öffentlicher Experimentalvorlesung am 28. Februar 2020 ins Jubiläumsjahr
Das Liebig-Museum wird dieses Jahr 100 Jahre alt und die...
Arbeitsagentur prüft Beschäftigungspflicht Schwerbehinderter
Private und öffentliche Arbeitgeber mit 20 und mehr Arbeitsplätzen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.