Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Himmelfahrtskonzert auf dem Schiffenberg.

Gießen | Donnerwetter, was für ein Konzert !!!

Rose Nabinger und Kreisjazzwerkerschaft auf dem Schiffenberg am 21.05.2009

Trotz Unwetterwarnung kam ein harter Kern von Jazzfans auf den Schiffenberg und so füllten sich die Bänke in dem herrlichen Ambiente des Klosterhofes.
In der Ferne hörte man leichtes Donnergrollen, cool und furchtlos begann die Kreissjazzwerkerschaft (KJW) und Rose Nabinger trotzdem mit ihrem Programm.
Rose Nabinger moderierte mit qualifizierten Informationen, die immer mit kleinen Gags gespickt waren. Zum Beispiel bei "Papa De Da Da", dem Lied mit dem Motto des diesjährigen Auftritts : "Die Männer, die den Vatertag am heftigsten feiern, sind die, die erst noch Väter werden wollen."
Beeindruckend immer wieder die wandlungsfähige 4-Oktaven Stimme von Rose Nabinger.
Sonor und voluminös bei "As Time Goes By" und bis in die Höhen kraftvoll bei "Miss Jenny's Ball".
Rose Nabinger brachte fünf qualifizierte Musiker der Kreisjazzwerkerschaft mit.
Besonders beeindruckend die beiden als "Next Generation" der KJW angekündigten, sehr jungen, hochtalentierten Musiker der Rhythmusgruppe: Markus Wach am Kontrabass, dessen Soli immer mit starkem Chorusbeifall bedacht wurden. Und am Tenorbanjo Louis Teitge, der auch mit virtuosen Soli Szenenbeifall hervorrief.
Mehr über...
vocal (1)Trompete (24)Teitge (1)Stimme (53)Nabinger (1)Musik (921)Jazz (374)Giessen (402)Dixieland (6)Bass (4)Banjo (1)
Neben den routinierten, langjährigen Musikern der KJW Wolfgang Fett, Posaune und Klaus Wittkamp, Piano war beeindruckend die kraftvolle Trompete von "Anchorman und Motor" der KJW:" Sir Henry" ,Heinz H. Teitge, der souverän als musikalischer Leiter und als Solist hervor trat.

Als dann tatsächlich das angekündigte Gewitter über den Schiffenberg zog, forderte Trompeter Heinz H. Teitge das Publikum auf, aus Sicherheitsgründen in die benachbarte, geschützte, aber zum Hof offene Basilika zu gehen. Die Band sei unter dem Metallrahmen der Bühne quasi in einem Faraday'schen Käfig und damit sicher.
Unter diesen originellen Bedingungen führten Rose Nabinger und die Musiker der Kreisjazzwerkerschaft das Konzert für das mitgehende und dankbare Publikum bis zum Finale.
Der Applaus vom Publikum aus der Basilika wurde durch den Donner des abziehenden Gewitters noch verstärkt. Donnerwetter, was für ein Konzert !

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wo man singt da lass Dich nieder…
…böse Menschen kennen keine Lieder. Dies dachten sich die Bewohner...
Chefkoch Matthias Sommer hat das Buffet eröffnet!
Am Sonntag serviert: "Musik & Buffet"
„Musikalisch und kulinarisch lecker“, ist das 11. Frühlingskonzert...
Musikalische Vielfalt bot Günther Lotz aus Cleeberg…
…den Bewohnern des AWO Sozialzentrums Degerfeld in Butzbach. Er hatte...
Alle Jahre wieder…
…kommt der Posaunenchor der evangelischen Markusgemeinde am 1. Advent...
Abwechslungsreiches Programm…
…bot der Folkloretanzkreis Gambach & Musikhof Trais den Senioren und...
Meet & Greet in Wetzlar
Martin, mein Mann hatte Karten für die Musikparade in der Rittalarena...
Seit 10 Jahren Organist von St. Thomas Morus: Jakob Ch. Handrack
Wohin am Sonntagnachmittag? Orgelvesper zum Jahresschluss am 31.12.2017 16 Uhr in St. Thomas Morus
Organist Jakob Ch. Handrack spielt Meditatives und Überraschendes -...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Normann Herland

von:  Normann Herland

offline
Interessensgebiet: Gießen
16
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Olaf Kübler
Mitternachtslyrik mit Jazz
Mitternachtslyrik in Marburg. Olaf Kübler, ein Jazzmusiker...

Weitere Beiträge aus der Region

Die alte Halfpipe ist zurück im Stadtpark.
Die früher vor dem Sportplatz (Tor) stand und für die LGS abgebaut...
Neu? Sehtest für Männer und Frauen.
Die Zeiten beim Sehtest mit Zahlen oder Kreise welche auf eine Seite...
Wer hätte nicht gern ein paar Kröten mehr?
Davon gibt es zur Zeit reichlich im Stadtpark. Ins Portemonnaie...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.