Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Starker Einsatz von Kindern und Jugendlichen aus dem Jugendtreff Spenerweg

Die Gruppe vom Jugendtreff Spenerweg, sowie hintere Reihe von links : Simone Wingen (Kinderschutzbund), Stephan Henrich (Stadtplanungsamt), Stadträtin Gerda Weigel-Greilich, Peter Ravizza (Tiefbauamt), Carina Diegel und Patrick Steinmetz (Jugendtreff)
Die Gruppe vom Jugendtreff Spenerweg, sowie hintere Reihe von links : Simone Wingen (Kinderschutzbund), Stephan Henrich (Stadtplanungsamt), Stadträtin Gerda Weigel-Greilich, Peter Ravizza (Tiefbauamt), Carina Diegel und Patrick Steinmetz (Jugendtreff)
Gießen | Elf Kinder und Jugendliche des Jugendtreffs Spenerweg (JuTS4) des Diakonischen Werks Gießen haben auf dem ehemaligen Motorpool-Gelände zwanzig Säcke Müll eingesammelt. Die Aktion dient der Vorbereitung des zukünftigen Baugebiets „Philosophenhöhe“.

Zu Beginn begrüßte Stadträtin Gerda Weigel-Greilich die Kinder und Jugendlichen und dankte ihnen für ihren Einsatz. Die Arbeit sei wichtig, damit das Gartenamt danach das Gelände ordentlich mähen könne.
Stephan Henrich vom Stadtplanungsamt erläuterte die weiteren Schritte der zukünftigen Bautätigkeit. Er hatte die Gruppe bereits im Frühjahr auf Grund deren Interesse und Engagements bei der Bürgerbeteiligung zum Motorpoolgelände im JuTS4 besucht. Der Leiter des städtischen Tiefbauamts Peter Ravizza hatte den Kindern und Jugendlichen Handschuhe und Greifzangen mitgebracht.
Seit einem halben Jahr kooperiert der JuTS4 mit dem Büro für Kinder und Jugendbeteiligung, welches der Kinderschutzbund Gießen im Auftrag der Stadt verantwortet. Initiiert wurde die Kooperation durch die Pädagoginnen Simone Wingen vom Kinderschutzbund und Carina Diegel vom JuTS4, die dadurch das Interesse der Kinder und Jugendlichen an der künftigen Bebauung in ihrem Stadtteil aufgegriffen hatten.

Mit viel Elan gingen die 9- bis 15-jährigen an die Arbeit und packten richtig zu. In kürzester Zeit waren die Säcke gefüllt, die zum Schluss von der Stadtreinigung abgeholt wurden. Beim abschließenden Pizzaessen war die Gruppe stolz und zufrieden über das Geleistete. Erstaunt und verärgert waren sie hingegen, wie viel Müll von den Mitmenschen achtlos weggeworfen wird. Allgemeiner Wunsch war es, dass die Stadt auch in der Bauphase einen Baustellentermin für die Kinder und Jugendlichen des Jugendtreffs organisieren möge. Dies hatten die Kinder und Jugendlichen unter anderem während der Beteiligungsphase als für sie bedeutsames Anliegen geäußert.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Baumpflanzung im Teichweg
Gießen macht Stadtgrün - Stadt bedankt sich bei allen aktiven Mithelfer*innen
Seit fast 4 Jahren kümmert sich die Stadt verstärkt auch um die...
Von links: Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Evelina Stober und Jonas Rentrop (Klimaschutzmanagement), Stadträtin Gerda Weigel-Greilich
Neuer Mobilitätskompass der Stadt Gießen vorgestellt
Das Thema „Verkehrswende“ bewegt die Gießener Bevölkerung seit...
Stadt Gießen wirbt auf Müllfahrzeugen für Klimaschutz
Seit letzter Woche sind auf den städtischen Müllsammelfahrzeugen und...
Marion Lorengel (Umweltamt) und Stadträtin Gerda Weigel-Greilich mit einem Themenplakat zum Thema Versickerung, das Teil der virtuellen Ausstellung ist
Weltwassertag am Sonntag, 22. März – Auf den städtischen Internetseiten Wissenswertes zum Thema
Der diesjährige internationale Weltwassertag am 22. März 2020 steht...
Von links: Schatzmeister Wolfgang Keil, Ehrenvorsitzender Wilfried Behrens, Erster Vorsitzender Axel Pfeffer und zweite Vorsitzende Gerda Weigel-Greilich
Staffelübergabe beim Förderverein Garten-Stadt Gießen
Nach zehn Jahren hat Wilfried Behrens, Vorsitzender des Fördervereins...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadt Gießen Dezernat IV

von:  Stadt Gießen Dezernat IV

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadt Gießen Dezernat IV
238
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Marion Lorengel (Umweltamt) und Stadträtin Gerda Weigel-Greilich mit einem Themenplakat zum Thema Versickerung, das Teil der virtuellen Ausstellung ist
Weltwassertag am Sonntag, 22. März – Auf den städtischen Internetseiten Wissenswertes zum Thema
Der diesjährige internationale Weltwassertag am 22. März 2020 steht...
Stadt Gießen wirbt auf Müllfahrzeugen für Klimaschutz
Seit letzter Woche sind auf den städtischen Müllsammelfahrzeugen und...

Weitere Beiträge aus der Region

Magnus Schneider und Harald Kolmar (v.r.n.l.) zu Besuch bei einer ugandischen Familie, in der eine Frau mit Behinderung lebt.
„Vor Augen geführt, wie wichtig externe Hilfe für dieses Land ist“ – EIKOS e.V. und Lebenshilfe Gießen setzen sich für Menschen mit Behinderung in Uganda ein
Pohlheim/Giessen/Kampala (-). Magnus Schneider – bis 2018 Vorstand...
Arbeitsmarktzahlen von vor Beginn der Corona-Krise
Bis zu Beginn der Corona-Krise waren die Arbeitslosenzahlen gesunken....
Busumleitungen wegen Straßensperrung
Bauarbeiten in der Straße „Neustadt“ machen die Umleitung mehrerer...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.