Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Autohaus Michel ermöglicht Lebenshilfe-MitarbeiterInnen unvergesslichen Tag in der „Autostadt“

Die gut gelaunte Reisegruppe der Lebenshilfe Gießen verbrachte dank Autohaus Michel einen gelungenen Tag in der „Autostadt“ in Wolfsburg.
Die gut gelaunte Reisegruppe der Lebenshilfe Gießen verbrachte dank Autohaus Michel einen gelungenen Tag in der „Autostadt“ in Wolfsburg.
Gießen | Über ein ganz besonderes Geschenk anlässlich ihres 60. Geburtstages freute sich die Lebenshilfe Gießen in der vergangenen Woche. Das Autohaus Michel ermöglichte es rund 50 MitarbeiterInnen mit und ohne Behinderung, einen ganztägigen Ausflug in die Autostadt nach Wolfsburg zu unternehmen. Ein Reisebus, Proviant, Mittagessen vor Ort, eine Reisebegleitung und natürlich der Eintritt – alles wurde vom Gießener Autohaus gestellt.

Der Lebenshilfe-Tross machte sich bereits in den frühen Morgenstunden von Gießen aus auf den Weg nach Niedersachsen, wo die Autostadt – eine Mischung aus Museum, Freizeitpark und VW-Auslieferungszentrum für Neuwagen – in zwei Gruppen erkundet wurde.

Ein Teilnehmer, Detlef Senft von der Lebenshilfe-Personalabteilung, zeigte sich nachträglich begeistert und resümierte stellvertretend für alle Reisenden: „Das war ein richtig inklusiver Ausflug, bei dem sich Menschen mit und ohne Behinderung aus verschiedenen Bereichen der Lebenshilfe, die sich vorher noch nicht kannten, kennenlernen konnten. Diese Tagesreise war wirklich ausgesprochen gut und kurzweilig – wir können dem Autohaus Michel hierfür nur danken. Man hat wirklich an alles gedacht.“

„Bei der Ankunft am Abend sah ich in viele glückliche Gesichter. Ich bin sehr froh, dass die Fahrt gut geklappt hat und das Geschenk wohl angekommen ist“, freute sich Andrea Michel-Lebeau (Geschäftsführerin Autohaus Michel), die die AusflugsteilnehmerInnen in Gießen persönlich begrüßte, über die vielen positiven Reaktionen.

Lebenshilfe-Geschäftsführerin Ursel Seifert bedankte sich im Namen des gemeinnützigen Unternehmens und betonte: „Ein solches Geburtstagsgeschenk ist nicht alltäglich, damit konnten wir vor unserem 60. Geburtstag nicht rechnen. Frau Michel-Lebeau und das Autohaus Michel haben unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine wunderbare Überraschung sowie einen Tag bereitet, der in Erinnerung bleibt.“

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Unter anderem auf dem Bild zu sehen sind Jobcenter-Geschäftsführerin Monika Kessler (3.v.r.), Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald (4.v.r.), Lebenshilfe-Aufsichtsratsvorsitzende Maren Müller-Erichsen (5.v.r.) sowie proLiLo-Geschäftsführer Swen Groß (4.v.r.).
„Wir freuen uns auf einen guten Umgang miteinander“ - Inklusionsfirma proLiLo Gastrowelt gGmbH übernimmt Jobcenter-Kantine
Rund ein halbes Jahr mussten sich die 275 Mitarbeiterinnen des...
Astrophysiker Tilo Hohenschläger weist den Weg ins Kuppelzelt, in dem sich ein wachechtes Kuppelzelt befindet.
„Sophie im Weltraum“ - Grundschule der Sophie-Scholl Schule Gießen weckt Begeisterung für den Sternenhimmel
Kürzlich durften die GrundschülerInnen der Sophie-Scholl-Schule nach...
Das Team der Intensivstation einer Klinik in Schwalmstadt freut sich über die wichtigen Gesichtsvisiere für die tägliche Arbeit in Zeiten des Coronavirus.
Gesichtsvisiere aus dem 3D-Drucker - Lebenshilfe Gießen beteiligt sich an Aktion des „Makerspace Gießen“
Pohlheim/Giessen/Schwalmstadt (-). Auch die Lebenshilfe Gießen...
Zeigen ein Herz für die Tiere Australiens: Die Kinder des Kinder- und Familienzentrums Helen Keller. Mittig mit Spendenkasten zu sehen ist Ole (6), von dem die Initiative für die Spendenaktion ausging.
„Impuls ging von den Kindern aus“ - Kinder- und Familienzentrum Helen Keller sammelt 595 Euro für australische Tierwelt
Die Bilder der verheerenden Buschbrände in Australien bewegen nicht...
Blicken auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Anthony Müller (Geschäftsführer AWO Pflegeeinrichtungen Gießen-Land gGmbH), Alexander Galbacs, Thomas Backes und Petra Emin (beide Lebenshilfe Gießen).
„Das wünschen wir uns doch alle“ - Alexander Galbacs gelingt mit viel Kraft und Unterstützung die Rückkehr ins Berufsleben
Lollar/Pohlheim (-). Nicht immer verläuft das Leben geradlinig....
V.l.n.r.: Dr. Christiane Esser, Iulia Olshausen (Ernährungsberaterin), Dirk Oßwald, Maren Müller-Erichsen, Constanze Angermann, Theresa und Dr. Beatrix Barth (Zahnärztin), Dr. Herbert Köller (Zahnarzt/Special Olympics) und Michael Keuchler (AOK Hessen).
„Das hier ist der Startschuss“ - Inklusive Gesundheitswoche eröffnet Jahr der Gesundheit bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim/Giessen/Reiskirchen (-). Ein „Jahr der Gesundheit“ eröffnete...
Die Kantinen-MitarbeiterInnen der proLiLo Gastrowelt gGmbH freuen sich mit den Verantwortlichen über den Startschuss der neuen Kantine.
Inklusionsfirma proLiLo Gastrowelt bewirtet zukünftig in der Agentur für Arbeit Gießen
Etwa ein halbes Jahr lang mussten sich viele Stammgäste der Kantine...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
613
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Samantha Anderson beim Spielen von Memory mit zwei Kindern des KiFaZ „Anne Frank“.
„Die Leute sollen sich trauen“ - Samantha Anderson sammelt wertvolle Erfahrungen im Inklusiven FSJ
Pohlheim/Reiskirchen (-). Etwa 60 junge Menschen absolvieren jährlich...
Auch Menschen mit Behinderung sind von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Viele gewohnte Tagesabläufe sind weggebrochen. In den Wohnstätten der Lebenshilfe Gießen werden BewohnerInnen aktuell rund um die Uhr betreut. (D. Maurer/Lebenshilfe)
Bewusstsein für die Behindertenhilfe schärfen - Corona-Krise auch für Menschen mit Behinderung eine große Herausforderung / Lebenshilfe Gießen reagiert schnell und entschlossen
Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen begleitet über 2800 Menschen mit...

Weitere Beiträge aus der Region

re. Gästeführer Martin Kewald-Stapf
Gäste aus dem Landkreis Gießen auf der Amöneburg, die Stadt auf dem Basaltkegel
Bei der heutigen öffentlichen Stadtführung in 365 m Höhe auf der...
von rechts die beiden Geehrten Lisa Walldorf und Hugo Walldorf
Jahreshauptversammlung der SPD Rödgen - Vorsitzender Jürgen Becker wiedergewählt - Geschlossenheit bei geheimen Wahlen
Geheime Vorstands und Delegiertenwahlen sowie Ehrungen und Berichte...
Die Abendschule Gießen verabschiedet Kollegin Hoppe-Zeise nach 40 Jahren in den Ruhestand.
Die Würfel sind gefallen – Abendschule Gießen verabschiedet Kollegin nach vierzig Dienstjahren in den Ruhestand
Das Kollegium der Abendschule hat Kollegin Petra Hoppe-Zeise nach 40...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.