Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Autohaus Michel ermöglicht Lebenshilfe-MitarbeiterInnen unvergesslichen Tag in der „Autostadt“

Die gut gelaunte Reisegruppe der Lebenshilfe Gießen verbrachte dank Autohaus Michel einen gelungenen Tag in der „Autostadt“ in Wolfsburg.
Die gut gelaunte Reisegruppe der Lebenshilfe Gießen verbrachte dank Autohaus Michel einen gelungenen Tag in der „Autostadt“ in Wolfsburg.
Gießen | Über ein ganz besonderes Geschenk anlässlich ihres 60. Geburtstages freute sich die Lebenshilfe Gießen in der vergangenen Woche. Das Autohaus Michel ermöglichte es rund 50 MitarbeiterInnen mit und ohne Behinderung, einen ganztägigen Ausflug in die Autostadt nach Wolfsburg zu unternehmen. Ein Reisebus, Proviant, Mittagessen vor Ort, eine Reisebegleitung und natürlich der Eintritt – alles wurde vom Gießener Autohaus gestellt.

Der Lebenshilfe-Tross machte sich bereits in den frühen Morgenstunden von Gießen aus auf den Weg nach Niedersachsen, wo die Autostadt – eine Mischung aus Museum, Freizeitpark und VW-Auslieferungszentrum für Neuwagen – in zwei Gruppen erkundet wurde.

Ein Teilnehmer, Detlef Senft von der Lebenshilfe-Personalabteilung, zeigte sich nachträglich begeistert und resümierte stellvertretend für alle Reisenden: „Das war ein richtig inklusiver Ausflug, bei dem sich Menschen mit und ohne Behinderung aus verschiedenen Bereichen der Lebenshilfe, die sich vorher noch nicht kannten, kennenlernen konnten. Diese Tagesreise war wirklich ausgesprochen gut und kurzweilig – wir können dem Autohaus Michel hierfür nur danken. Man hat wirklich an alles gedacht.“

„Bei der Ankunft am Abend sah ich in viele glückliche Gesichter. Ich bin sehr froh, dass die Fahrt gut geklappt hat und das Geschenk wohl angekommen ist“, freute sich Andrea Michel-Lebeau (Geschäftsführerin Autohaus Michel), die die AusflugsteilnehmerInnen in Gießen persönlich begrüßte, über die vielen positiven Reaktionen.

Lebenshilfe-Geschäftsführerin Ursel Seifert bedankte sich im Namen des gemeinnützigen Unternehmens und betonte: „Ein solches Geburtstagsgeschenk ist nicht alltäglich, damit konnten wir vor unserem 60. Geburtstag nicht rechnen. Frau Michel-Lebeau und das Autohaus Michel haben unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine wunderbare Überraschung sowie einen Tag bereitet, der in Erinnerung bleibt.“

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Fit werden und eine gute Zeit miteinander haben: Der Spinning-Kurs mit Claudia Jesiek (Schwarze Trainingskleidung) kommt gut an.
„Es ist wie Tanzen“ - Verein ONIF veranstaltet inklusiven Spinning-Kurs im Gießener Fitnessstudio Clox
„Jetzt noch einmal richtig Gas geben“, ruft Claudia Jesiek den...
„Sie sind keine Bitsteller“ – Dorothea Terpitz und Frauke Ackfeld machten Gießener Eltern Mut, sich für ihre Rechte und die Rechte ihrer Kinder stark zu machen. (Foto: Lebenshilfe/David Maurer)
„Sie sind keine Bittsteller“ - Dorothea Terpitz und Frauke Ackerfeld ermuntern Eltern beim JuLe-Infoabend zum Thema „Inklusion in Schule und Bildung“
„Inklusive Beschulung findet als Regelform in der allgemeinen Schule...
Landrätin Anita Schneider und Lebenshilfe-Mitarbeiterin Fabienne Faust hatten sichtlich Freude am "Seitenwechsel".
Anita Schneider füllt Tierfutter ab, Fabienne Faust übernimmt die Rolle der Landrätin - Seitenwechsel-Aktion anlässlich des 60. Geburtstages der Lebenshilfe Gießen
Im Fußball gehört er einfach dazu. Nach 45 gespielten Minuten kommt...
Auch in der Lollarer Wäscherei erhielten Lebenshilfe-MitarbeiterInnen und PolizeianwärterInnen die Möglichkeit, miteinander in Kontakt zu treten.
„Wie in den Fernsehserien, die man so kennt“ - Lebenshilfe-MitarbeiterInnen und PolizeianwärterInnen wechseln die Perspektiven
Pohlheim (-). Sechs sogenannte „Seitenwechsel“ veranstaltet die...
Dirk Oßwald (links) und Matthias Roth sitzen in der Anmeldung der Limeswerkstatt Garbenteich.
„Er kann gerne wiederkommen“ - Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald und Limeswerkstatt-Mitarbeiter Matthias Roth tauschten die Rollen
Pohlheim (-). Einmal in die Rolle seines Chefs zu schlüpfen – wer...
Eine starke Geste: Die Jugendabteilung des FC TuBa Pohlheim hat die Spendentrommel gerührt und die Vereinsverantwortlichen um Christian Memmarbachi (Mitte, braune Jacke) haben entschieden: 250 Euro gehen an die Lebenshilfe Gießen.
„Halten die Lebenshilfe für eine wunderbare Sache“ – Engagierte Jugendabteilung des FC TuBa Pohlheim rührt die Spendentrommel
Pohlheim (-). Pohlheimer unterstützen Pohlheimer: Über eine...
„Hier sind alle Sieger“: Freudige Gesichter bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Lebensfreude-Rallye.
„Hier sind alle Sieger“ - Schicke Autos, blendende Stimmung und ein buntgemischtes Teilnehmerfeld bei der fünften inklusiven Lebensfreude-Rallye
Giessen (-). 77 Old- und Youngtimer aus der gesamten Republik gingen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
385
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eltern und Familien erfahren bereits seit 1981 Unterstützung durch die Frühförder- und Beratungsstelle der Lebenshilfe Gießen. (Symbolbild; Quelle: Lebenshilfe/David Maurer)
„Die Zufriedenheit der Familie ist uns wichtig“ - Frühförder- und Beratungsstelle der Lebenshilfe Gießen blickt auf hohe Nachfrage im Jahr 2018
Giessen (-). Die Frühförder- und Beratungsstelle der Lebenshilfe...
Die BesucherInnen erhielten auf dem Gelände im Olhebergsweg interessante Einblicke in die Brennholzfertigung der Lebenshilfe Gießen.
Brennholztag präsentiert nicht nur zündende Feuerideen - Familienfest am Ohlebergsweg mit Vorführungen zur Brennholzfertigung, Gewinnspielen und Waffeln am Stiel
Wissen Sie, was eine Holzwühl-Challenge ist? Wer sehen wollte, dass...

Weitere Beiträge aus der Region

Alex Kiss-Rusk erzielte für Marburg gegen Nördlingen 16 Punkte. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg verliert zum Saisonauftakt
Granate trifft ins Marburger Herz Damen-Basketball-Bundesliga:...
Vorsicht vor dieser Nummer 01779748631.
Da diese Nummer nicht vergeben wurde ist es erstaunlich das man von...
Kürbisse werden wieder zum Thema, der Herbst naht
Es gibt vieles was aus einem Kürbis gezaubert werden kann. Ob...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.