Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Der 1.9. ist der Antikriegstag

Gießen | Antikriegstag 2019 :
Die Bundesregierung steht fest an der Seite von USA, NATO und EU und beteiligt sich an deren Kriegspolitik. Von Afghanistan bis Mali: Die Bundeswehr soll helfen, die westlich dominierte Weltordnung aufrechtzuerhalten.

Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr die Ausgaben für Militär und Rüstung drastisch erhöht. Von 38,5 Mrd. Euro auf 43,2 Mrd. Euro jährlich – die größte Erhöhung seit Ende des Kalten Krieges. Wenn es nach der NATO geht, sollen bis zum Jahr 2024 sogar 2 Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung für das Militär ausgegeben werden – das wären ungefähr 85 Mrd. Euro, die jedes Jahr für Kriegswaffen jeglicher Art verschwendet werden sollen.

Die neue „Verteidigungs“ministerin Kramp-Karrenbauer hat als erste Amtshandlung ein deutliches Bekenntnis zu diesem NATO-Ziel abgelegt.
Weder Russland noch China wollen Krieg mit uns. Es ist die NATO, die immer weiter an die russische Westgrenze vorrückt und dort mit Truppenaufmärschen und Manövern provoziert.

Mit der Kündigung des INF-Vertrages spitzt die US-Regierung den neuen Kalten Krieg gegen Russland zu. Dieser Vertrag verbannte
Mehr über...
ab 1987 eine ganze Waffengattung – nukleare Mittelstreckenraketen mit einer Reichweite zwischen 500 und 5 000 Kilometern – aus Europa. Die USA hatten den Vertrag bereits seit Längerem durch die Stationierung der Raketenkomplexe in Polen, Rumänien und Japan unterlaufen, die nach Auffassung Russlands für den Abschuss nuklear bestückter Mittelstreckenraketen geeignet sind. Eine unmittelbare Bedrohung Russlands.

Damit bringt die US-Regierung das Szenario eines nuklearen Infernos nach Europa zurück.

Die deutsche Bundesregierung stellt sich an die Seite der USA und gibt Russland die Schuld am Ende des INF-Vertrages.

Statt Geld in Kriegsabenteuer zu stecken, brauchen wir endlich mehr Personal in Krankenhäusern, mehr Geld für Schulen und sichere Renten. Wir brauchen keine milliardenschweren EU-Hochrüstungsprojekte, sondern ein besseres Bus- und Bahnsystem. Wir brauchen bezahlbaren Wohnraum in öffentlichem Eigentum statt deutscher Truppen im Ausland und ausländischer Truppen im Inland!


Die DKP fordert

• Hände weg vom Iran – keine deutsche Beteiligung an der US-Aggression
• Rückholung aller deutschen Truppen aus dem Ausland. Schließung der Basen, (Atom-)Waffenlager und Kommandos der US-Armee auf deutschem Boden und Abzug der Truppen
• Keine Verdoppelung des Militärhaushaltes – Aufrüstungsbeschluss von 2018 zurücknehmen
• Einleitung einer Entspannungspolitik mit Russland
• Schluss mit der deutschen Unterstützung für die Kündigung des INF-Vertrages durch die USA
• Verbot jeglicher Rüstungsexporte
• Austritt Deutschlands aus der NATO, dem Fluchtverursacher und Kriegstreiber Nr. 1

 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Mit Scheuklappen in den 3. Weltkrieg
Praktisch alle Abrüstungsverträge, die in den letzten Jahrzehnten des...

Kommentare zum Beitrag

Bernt Nehmer
1.935
Bernt Nehmer aus Hungen schrieb am 03.09.2019 um 10:06 Uhr
Ich brauche Flugzeugträger aus Kruppstahl, weil die aufständigen Borlocks auf der Insel Tobago oder so, zunehmen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Martina Lennartz

von:  Martina Lennartz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Martina Lennartz
6.028
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mahngang zur Reichspogromnacht und die einzelnen Stationen in Gießen
Am 9.11.2019 fand in Gießen wieder ein Mahngang zur Reichspogromnacht...
Jugendliche der Brüder-Grimm-Schule zum Schüleraustausch in Saratow
„Es war einmal …“ Jugendliche der Brüder-Grimm-Schule zum...

Veröffentlicht in der Gruppe

Bündnis gegen Rechts Gießen

Mitglieder: 29
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Mahngang zur Reichspogromnacht und die einzelnen Stationen in Gießen
Am 9.11.2019 fand in Gießen wieder ein Mahngang zur Reichspogromnacht...
Wohnungspolitik und die Eigentumsfrage
Einladung zu einer Veranstaltung: Juso-Vorsitzender Kühnert...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Leitungskräfte der Lebenshilfen Dillenburg und Gießen freuen sich mit den AbsolventInnen des Talentprogramms. (Foto: Lebenshilfe Dillenburg)
"Haben hier unter Beweis gestellt, dass Sie Verantwortung übernehmen können und wollen" - AbsolventInnen des Lebenshilfe-Talentprogramms erhalten Zertifikate
Giessen/Dillenburg (-). Im Sommer 2018 haben die Lebenshilfen aus...
"Studienfinanzierung" HEUTE Thema im abi-Chat
BAföG oder Nebenjob? Stipendium oder Bildungskredit? Es gibt viele...
Die Theatergruppe der Gedenkstätte Hadamar. (Foto: Gedenkstätte)
George Taboris Theaterstück „Jubiläum“ am 29.11. bei Vitos in Gießen
Gießen. Die Gedenkstätte Hadamar lädt am Freitag, 29. November, zu...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.