Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Lebensbegleitende Berufsberatung – für Schüler und Studierende sowie Arbeitslose und Beschäftigte

Gießen | Durch die Digitalisierung, den demographischen Wandel und den technischen Fortschritt ändert sich die Arbeitswelt. Manche Jobs fallen weg, andere entstehen neu. Erwerbsbiographien werden unsteter, häufige Arbeitsplatzwechsel und regelmäßige berufliche Anpassung eher die Regel. Daher hat die Arbeitsagentur Gießen ihr Beratungsangebot um die „Lebensbegleitende Berufsberatung“ erweitert. Profitieren können davon Schüler und Studierende sowie Arbeitslose und Beschäftigte.

Das neue Angebot bietet umfassende, individuelle und präventive berufliche Orientierung und Beratung für Menschen in jeder Lebensphase. Es beginnt mit der systematischen und frühzeitigen Berufsorientierung und Berufsberatung in den Schulen, geht über das Beratungsangebot während der Ausbildung oder des Studiums bis hin zur Beratung für Beschäftigte, die sich beruflich neu orientieren oder weiterentwickeln wollen.

„Die Lebensbegleitende Berufsberatung soll Arbeitslosigkeit verhindern“, so Viktor Reider, Teamleiter Berufsberatung bei der Agentur für Arbeit Gießen. „Jugendliche sollen nicht ohne Ausbildung ins Berufsleben starten, Beschäftigte Weiterbildungen zur Anpassung an die neuen Anforderungen nutzen.“

Berufsberatung bereits ab Klasse 8
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat die Berufsberatung pünktlich zum Schuljahresbeginn neu aufgestellt und weitet die persönliche Beratung erheblich aus. Zukünftig beraten die Expertinnen und Experten der Berufsberatung vorrangig an den Schulen selbst. Zugleich zeigt die BA ein Jahr früher Präsenz an den Schulen. So startet die Berufsorientierung beim geplanten Schulabgang nach der zehnten Klasse bereits in der Klassenstufe 8. An Gymnasien sind die Berufsberater ab der Klasse 9 unterwegs. „Wir wollen junge Menschen noch intensiver unterstützen und setzen deswegen früher an. Das schafft Zeit, um sich mit den Wunschberufen näher zu befassen und dann den richtigen Weg zu gehen. Auch Eltern sollen noch stärker in die Beratung einbezogen werden.“ so Reider.

Online-Angebote verbessert
Neben der persönlichen Beratung baut die BA auch das Online-Angebot aus. Mit dem innovativen Selbsterkundungstool (SET: https://set.arbeitsagentur.de) erfahren junge Menschen sehr konkret und individuell, welche Berufe, ob duale Ausbildung oder Studienfach, zu den eigenen Interessen und Fähigkeiten passen.

Zusatzinfo
Die Lebensbegleitende Berufsberatung (LBB) umfasst:
Viktor Reider
Viktor Reider
- Stärkung des Beratungsortes Schule mit frühzeitiger Orientierung und Ausbau des Angebotes für die Sekundarstufe II und berufliche Schulen
- Erweiterung des Beratungsangebotes für Erwachsene in Beschäftigung mit einer Berufswegeplanung zur Neu- und Umorientierung im Erwerbsleben
- Ausbau der Netzwerkarbeit am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt und verstärkte Kooperation mit anderen Arbeitsmarktakteuren zur Aktivierung von Jugendlichen, die bisher die Angebote der Berufsberatung nicht wahrnehmen und zur präventiven Reduzierung von Ausbildungsabbrüchen
- Berufsberatung für Studienabbrecher und -wechsler sowie Hochschulabsolventen zur vertieften Orientierung während des Studiums und zur Unterstützung beim Weg in den Arbeitsmarkt
- Ausbau digitaler Dienstleistungen mit der Weiterentwicklung von onlinegestützten Selbsterkundungs- und Informationsangeboten

 
Viktor Reider
Viktor Reider 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Neuer Online-Test hilft bei der Berufswahl
„Was soll ich bloß werden?“ Viele junge Menschen stehen vor allem...
BiZ-Veranstaltung: Karriereberater der Bundeswehr informiert und berät
Ein Karriereberater der Bundeswehr informiert am Donnerstag (4. Juli)...
Arbeitslose müssen Urlaub beantragen
Arbeitslose müssen Urlaub rechtzeitig beantragen
Nächste Woche beginnt in Hessen die Ferienzeit. Arbeitslose sollten...
Der singende Berufsberater feiert Dienstjubiläum
Der langjährige Berufsberater Hartmut Stapf hat jetzt sein...
Die Lochis
„Die Lochis“ im planet-beruf.de-Interview
Welche naturwissenschaftlichen Ausbildungsberufe es gibt, was man...
Begeistert wie der Referent Ernie Rhein selbst, so waren auch die Workshopteilnehmer bei der Sache
130 Sängerinnen und Sänger von Ernie Rhein begeistert!
Wenn an einem Samstag 130 Sängerinnen und Sänger an einem...
Unsere Jugend mit Spaß und Freude am musizieren
Instrumenten Schnupper-Stunde bei dem Musikzug Pohlheim Holzheim
Wer hat Interesse ein Musikinstrument zu erlernen ? Wir veranstalten...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul

von:  Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul

offline
Interessensgebiet: Gießen
Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul
953
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kein „November-Blues“ auf dem Arbeitsmarkt
Die Arbeitslosigkeit ist den vierten Monat in Folge gesunken. Wie die...
BiZ-Veranstaltung: Karriereberater der Bundeswehr informiert und berät
Ein Karriereberater der Bundeswehr informiert am Donnerstag (28....

Weitere Beiträge aus der Region

Tafel-Chef Holger Claes (r.) und Koordinatorin Anna Conrad (l.) mit den für langjähriges Engagement geehrten Helferinnen und Helfern.
Tafel Gießen dankt ehrenamtlichen Helfern
Traditionell fand auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsfeier für...
Die Eberstädter Kita-Kinder beteiligten sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion "Schöner Weihnachtsbaum".
Aktion "Schöner Weihnachtsbaum" beschenkt Lebenshilfe-Kita Eberstadt
Lich-Eberstadt (-). Alle Jahre wieder treffen sich die Eberstädter...
Marktplatz
Heute vor 75 Jahren, am 6. Dezember 1944, fielen Bomben auf Gießen
Die von den Nazis im 2. Weltkrieg überfallenen und zerstörten Länder...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.