Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Herzkrank sicher in den Urlaub: Reisetipps für Herzpatienten

Gießen | Reise-Set der Herzstiftung mit Checkliste zur Vorbereitung für den Urlaub
Millionen von Menschen in Deutschland sind von Herzund
Kreislauferkrankungen wie koronare Herzkrankheit (KHK), Rhythmusstörungen,
Herzklappen-Erkrankungen oder Bluthochdruck betroffen. Viele von ihnen verreisen erst im
Spätsommer und planen gerade ihren Urlaub. Weil mehrere Punkte bereits vor der Reise
bedacht sein sollten wie beispielsweise das Einholen von Krankheitsunterlagen (letzter OP-,
Ultraschall- oder Röntgenbericht) oder das Besorgen der verordneten Medikamente in
ausreichender Menge, ist ihre Reise sorgfältig vorzubereiten. Was Herzpatienten bei den
Vorbereitungen unbedingt beachten sollten, darüber informiert das erneuerte Reise-Set der
Deutschen Herzstiftung inklusive einer ausführlichen Checkliste, das kostenfrei unter
www.herzstiftung.de/sicher-reisen angefordert werden kann.
„Wer eine Herzkrankheit hat, kann in der Regel völlig normal reisen, sollte sich aber von
seinem behandelnden Arzt mindestens drei Wochen vor Reisebeginn untersuchen lassen“,
rät der Kardiologe Prof. Dr. med. Thomas Meinertz, Experte der Deutschen Herzstiftung.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
„Je nach Art der Herzkrankheit und dem Reiseziel, gibt es einzelne Punkte zu klären,
beispielsweise den Impfstatus, die Reisefähigkeit, notwendige Kontrollen oder die
Erreichbarkeit der herzmedizinischen Versorgung am Urlaubsort.“ Patienten mit KHK,
Herzschwäche, Herzklappen-Erkrankungen oder Herzschrittmacherträger müssen darüber
hinaus spezielle Reisevorbereitungen treffen, die in einer Reise-Checkliste auf einen Blick
zusammengefasst sind. Beispielsweise ob ein Belastungs-EKG zur Klärung der Reisefähigkeit
erforderlich ist oder bei Rhythmuspatienten, ob der Schrittmacher kontrolliert werden muss.
Das Reise-Set enthält das Faltblatt „Reisetipps für Herzpatienten“, eine Vorbereitungs-
Checkliste sowie den Sprachführer „Herznotfall im Ausland: So holen Sie Hilfe“ (in 10
Sprachen) und den Notfallausweis für Herzpatienten als wichtige Hilfe bei Zwischenfällen.
Das Set passt in jedes Handgepäck.
Tipp: Das kostenfreie Reise-Set mit Checkliste für Herzpatienten kann bei der Herzstiftung
unter www.herzstiftung.de/sicher-reisen oder per Tel. unter 069 955128400 angefordert
werden.
Download von druckfähigem Bildmaterial ist abrufbar unter:
www.herzstiftung.de/presse/bildmaterial/checkliste-reisen.jpg
www.herzstiftung.de/presse/bildmaterial/reise-set-a.jpg
www.herzstiftung.de/presse/bildmaterial/reise-set-b.jpg

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Klaum

von:  Wolfgang Klaum

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Klaum
31
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Leben mit Herzrhythmusstörungen
Leben mit Herzrhythmusstörungen: Wann Herzstolpern gefährlich...
Bewegung senkt den Blutdruck
Bewegung senkt den Blutdruck besonders effektiv Ausdauersport...

Weitere Beiträge aus der Region

Sommerfest der Lebenshilfe Gießen am 31. August
Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen begeht in diesem Jahr ihr 60.,...
Einschulung an der August-Hermann-Francke-Schule – wie Muri Mut bekommt
Ein ganz besonderer Termin: 40 Kinder werden ihren ersten Schultag an...
16. Gießener Drachenboot Cup - Hellas Drachen glücklich über ihre Leistung
Der Höhepunkt des diesjährigen Gießener Stadtfestes ist der 16....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.