Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Aus dem Nest gefallen oder geflogen?

Gießen | Das war in diesem Fall die Frage, ein Notruf per Handy zu uns ins Naturkundehaus. "Da liegt ein junger Wildvogel am Feldweg", da ich gerade verfügbar war, fuhr ich dort hin. Da die Finderin das nicht beurteilen konnte, was es für ein Wildvogel ist, war mir gleich klar, es ist ein junger Turmfalke! Der kleine Turmfalke sah recht fertig vom Federkleid her aus, es war auch keine Verletzung zu sehen. Er hüpfte auch gleich weg und suchte Deckung, ein Nistplatz in diesem Feldbereich war nicht bekannt. Unter einem alten Obstbaum mit etwas Gestrüpp, hatte er eine gute Deckung. Die Rufe der Alt Vögel waren zu hören, also war die Entscheidung, ihn dort zu belassen!

Denn in der Regel werden solche jungen Vögel weiter gefüttert und können dann selber wieder weg fliegen! In jedem Falle war es eine gut Entscheidung den ortsansässigen Vogelschutzverein wie hier in Lohra, darüber zu informieren. Bzw., wenn der zuständige Vogelschutzbeauftragte für den Ort bekannt ist, kann der auch darüber informiert werden!

 
Heute am Sonntag wurde der Platz noch einmal kontrolliert, er war nicht mehr dort!
Heute am Sonntag wurde... 
Heute, in den Wiesen bei Damm wurden wieder zwei Störche aus dem Lahntal bei der Futteraufnahme gesichtet! 1
Heute, in den Wiesen bei... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Noch mit dem Federflaum der Nestlinge unterwegs war dieser Ästling
Rausflug der jungen Hausrotschwänze
Zufällig konnte ich das heute mitbekommen, die jungen Ästlinge vom...
Eine Portion in den Schnabel...
Blaumeisen beim Fast Food
Vogeleltern haben dieser Tage viel zu tun. Diese Blaumeise hat zwar...
Jungvogel Blaumeise
Meisen - Fast Food die 2.
Zum 1....
Auch die Stare haben Nachwuchs
Auch der Staren-Nachwuchs ist ausgeflogen und erkundet die Gärten....
In diesem Nistkasten sind sie wohl aufgewachsen: http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/128700/die-diesjaehrige-nistzeit-der-kohlmeisen/
Vom Nestling zum Ästling, die Kohlmeisen sind ausgeflogen!
Heute morgen waren sie unterwegs, diese kleinen Kohlmeisen, immer...
Ein Turmfalke in seinem Revier am Martinsweiher! Es wundert mich immer wieder, das dort auf engsten Raum so viele Turmfalken sind!
Der Turmfalke und sein Ansitz in den Erlenblüten!

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
10.151
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 11.08.2019 um 06:24 Uhr
eine gute entscheidung den fachmann zu fragen. nicht einfach einsammeln und zum tierarzt. viele jungvögel sind einfach noch in der flugschule. das selbe gilt für alle wildtierbabys. finger weg, info geben, beobachten, handeln .
Wolfgang Heuser
7.841
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 11.08.2019 um 09:11 Uhr
Danke Nicole, genauso ist das, deswegen hatte ich das auch als Info und Beitrag so spontan hier reingestellt! Diese junge Frau mit ihrem Hund hatte sich da vorbildlich verhalten, in der Regel war bei uns im Verein immer der Gustav Geßner aus Damm der Ansprechpartner.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
7.841
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Inzwischen ist es schon ein gewohnter Blick, solche Störche im Salzbödetal zu sehen! Aber speziell nur auf solchen Wiesen mit sehr vielen Wildpflanzen, wie hier im Bilde, der große Wiesenknopf.
Storchenwiese im Salzbödetal bei Damm
Heute sind die jungen Amselchen aus den Nest gesprungen!
Heute morgen konnte ich noch drei Köpfe in dem Nest bei unserem...

Veröffentlicht in der Gruppe

Natur

Natur
Mitglieder: 65
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Neues von der Wilden Ecke- Gräser und Pilze wachsen
Die Woche Regenwetter hat der Natur gutgetan. Jetzt wachen Pilze. Ein...
Fütterung
Hier ein Paar Momentaufnahmen von Fütterung der jungen Rauchschwalben
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Sommerfest der Lebenshilfe Gießen am 31. August
Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen begeht in diesem Jahr ihr 60.,...
Einschulung an der August-Hermann-Francke-Schule – wie Muri Mut bekommt
Ein ganz besonderer Termin: 40 Kinder werden ihren ersten Schultag an...
16. Gießener Drachenboot Cup - Hellas Drachen glücklich über ihre Leistung
Der Höhepunkt des diesjährigen Gießener Stadtfestes ist der 16....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.