Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Im Felsenmeer von Hemer

Gießen | Den Appellen der Klimadiskussion folgend, unnötige Fernflüge zu vermeiden, widme ich mich wieder einem inländischen Ausflugsziel.

Das Felsenmeer liegt bei Hemer im nördlichen Sauerland. Schon Dieter Süverkrüp sang in seinem "Touristenflamenco":

http://www.youtube.com/watch?v=pEfTAMmLHHA

nach allen möglichen unangenehmen Erlebnissen in einem Spanienurlaub Ende der 1960-er-Jahre: "Und ich haben schon für mein' Frau gesagt: "Nächst Jahr fahren wir wieder im Sauerland" ".

Also das Felsenmeer bei Hemer ist ein einmaliges Geotop. Der Mensch hat aber zu der Landschaft beigetragen: Schon im 8. bis 9. Jahrhundert wurde hier unterirdisch Erz abgebaut und viele Jahre später kam es dann immer wieder zu Einstürzen der Schächte und Stollen, die sich überirdisch als Felsformationen manifestierten.

Zur Zeit meiner Aufnahmen konnte man noch querbeet durch das Gelände gehen bzw. ausgetretene Fußwege begehen. Inwischen sind Wege auf Stegen, Brücken und Pfählen angelegt, die nicht verlassen werden dürfen, da es bei den Wanderern zuvor immer wieder zu Unfällen und sogar Todesfällen kam.

Die Fotos entstanden im frühen Frühjahr, als die Buchen noch nicht belaubt waren. Bei saftigem Grün der Bäume sind die Lichtverhältnisse wohl etwas komplizierter. Hier korrspondierte das Grau der Buchenstämme mit den Felsen.

 
 
 
 
 
 

Mehr über

Urlaub (237)Sauerland (10)Ausflug (200)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Blickrichtung Süden: der Allgäuer Hauptkamm mit ganz rechts der Pyramide des Biberkopfs, dem südlichsten deutsche Berggipfel
Der Winterwanderweg auf dem Gottesackerplateau am Hohen Ifen
Ausgangspunkt ist die zum Winter 2018/19 komplett erneuerte und mit...
Wanderurlaub im Oktober 2019 in und um Oberstdorf herum :-)
Bei herrlichem Wetter konnte ich jeden Tag in vollen Zügen geniessen,...
Die Lüneburger Heide, wie man sie kennt
Hermann Löns: Grün ist die Heide - um diese Jahreszeit weniger
"Grün ist die Heide" - so der Titel eines Gedichtes von Hermann Löns,...
der Tanz beginnt
Gleitschirmtanzen auf der Wasserkuppe und andere Eindrücke aus der Rhön
Der erste Weg führt die meisten Rhöntouristen auf die Wasserkuppe,...
bei der Landsberger Hütte im Tannheimer Tal
Alpenrosen über dem Traualpsee
Unsere Welt ist schön
Wir sind an der Ostsee, hier ein paar Aufnahmen der letzten...

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
11.382
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 29.07.2019 um 22:20 Uhr
Sieht interessant aus.

Lange nichts mehr gehört von Süverkrüp, wenigstens lebt er noch, und den Song kannte ich noch gar nicht. Da hört man, das war noch zu Francos Zeit.
Nicole Freeman
10.347
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 30.07.2019 um 06:23 Uhr
sehr stimmungsvolle bilder. das lichtspiel ist genial
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Kurt Wirth

von:  Kurt Wirth

offline
Interessensgebiet: Gießen
Kurt Wirth
2.489
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Braunkohlentagebau bei Bedburg in der Kölner Bucht
(Ver)blühende Landschaften
Lübsche Vogtei in Travemünde
Schöne alte Türen
Beim Scannen meiner alten Dias fielen mir jetzt die Aufnahmen von...

Veröffentlicht in der Gruppe

Linkes Bündnis Gießen

Linkes Bündnis Gießen
Mitglieder: 34
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Braunkohlentagebau bei Bedburg in der Kölner Bucht
(Ver)blühende Landschaften
Feuerwerke in Gießen bleiben weiterhin erlaubt,
denn das Stadtparlament stimmte gegen den Antrag der Gießener Linken,...

Weitere Beiträge aus der Region

Benefizkonzert des Musikcorps Großen-Linden am 9.2.2020 in der Gießener Johanneskirche
Bereits zum vierten Male veranstaltet das Musikcorps der Freiwilligen...
Liebe Jazzfreunde, Michele Alberti Trio mit Sängerin Inga Saalmann im Jazzkeller Grünberg. „Jazzology“ Swing Abend.
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Liebe Jazzfreunde, Michele Alberti Trio...
HEUTE: Wiedereröffnung der Futterausgabestelle in Gießen
Heute öffnet die Futterausgabestelle in Gießen endlich wieder ihre...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.